Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Abstandsmessung

  1. #11
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Wiener Neustadt
    Beiträge
    931
    Danke
    154
    Erhielt 169 Danke für 127 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Xadrosos Beitrag anzeigen
    Ok nehmen wir an ich benutze einen FC 105.
    Jetzt weiß ich nur nicht was ich unter HI_LIM und
    LOW_LIM eingeben soll.

    Verstehe ich das richtig das das was an IN anliegt skaliert wird?
    wenn ja, was wäre denn in meinem Fall hab einen Meßbereich von 7 cm?
    Ja das verstehst du richtig

    Also dein US hängt an einem AI. Was bekommst du rein? 0 - 10V oder 0(4) - 20mA.
    Ich nehm mal 0 - 10V an.
    Dein AI macht nun aus der Spannung einen Wert von 0 bis 27648.
    Wenn du diesen an den IN des FC105 hängst kannst du ihn - wie du sagt - skalieren. Aber in welchem Bereich????

    Das sagst du der SPS mittels HI + LO LIM. zB. 0 - 100% dann schreibst du LO 0.0e+0 un d HI 1.0e+2
    Code:
          CALL  "SCALE"
           IN     :=PEW10                   //Eingangswort
           HI_LIM :=1.000000e+002           //Skalierungsobergrenze
           LO_LIM :=0.000000e+000           //Skalierungsuntergrenze
           BIPOLAR:=FALSE                  //bi- oder unipolar - hier unipolar
           RET_VAL:=MW8                     //Fehlerinformation
           OUT    :=MD10                    //Skalierter Messwert in REAL
    Wenn du zwischen 20 und 30 skalieren willst musst du halt das ranschreiben.
    Aufpassen mußt du nur bei der weiteren Verarbeitung, da der FC105 dir den Wert in REAL ausgibt.

    In deinem Fall schreibst du bei LO 0.0e+0 und bei HI 7.0e+0 dran. So hast du Null bei 0 und 7 bei max.
    Gruß
    M

    Handbook not read error...
    Klare Frage - klare Antwort

  2. #12
    Xadrosos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.07.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ok das habe ich verstanden.
    Der US gibt ein signal 4-20 mA aus. Ändet sich das was großartig?

    So da ich ein beim Out einen Analogen Ausgang bekomme, wie wandle ich in in ein digitales Signal um damit ich einen Gleichstrommotor ansteuern kann?

  3. #13
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Wiener Neustadt
    Beiträge
    931
    Danke
    154
    Erhielt 169 Danke für 127 Beiträge

    Standard

    Nein , ändert nix. Du mußt nur die Analogkarte richtig einstellen. Aus der kommen erst recht wieder die 0 bis 27648 raus.
    So da ich ein beim Out einen Analogen Ausgang bekomme, wie wandle ich in in ein digitales Signal um damit ich einen Gleichstrommotor ansteuern kann?
    Welcher out? Vom FC105? Da bekommst du keinen analogen Ausgang. Da verwechselst du was. Da bekommst du einen Zahlenwert in REAL, der sich zwischen deinen Limits bewegt. mit dem Kannst du rechnen und sonst tun was du willst.
    Den REAL kannst du beim FC106 "UNSCALE" an den IN hängen. Da kannst du als LO 0 und als HI 100 anschreiben, und du hast am OUT einen INT stehen zw. 0 und 100% (als Beispiel).
    So nun hast du deinen Abstand eingelesen (FC105) ihn irgendwie verarbeitet (wir sagen verwurschtelt) und schließlich als Integer am OUT vom FC 106. Jetzt mußt du noch proggen was dein Analogausgang kann. Wahrscheinlich ITB INT to BCD wandeln. so kanst du es auf einen AO schreiben.

    Damit das eine GM versteht muß du je nach Maschine das Erregerfeld variiren, oder die Ankerspannung. Da brauchst du aber ein Interface vom Maschinenhersteller. Sinngemäß der FU bei einer DAM.
    Mach mal bis hierhin, und dann sehen wir weiter.
    viel Glück
    Gruß
    M

    Handbook not read error...
    Klare Frage - klare Antwort

  4. #14
    Registriert seit
    22.02.2008
    Ort
    München und der Rest der Welt
    Beiträge
    240
    Danke
    16
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    HI_lim und LO_LIM= oberer und unterer Grenzwert
    HI= high
    LO= low
    LIM= limit
    Ansonsten siehe 4L

  5. #15
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Wiener Neustadt
    Beiträge
    931
    Danke
    154
    Erhielt 169 Danke für 127 Beiträge

    Standard

    OK da jeder so gern auf die FAQ verweist, hier nochmal mein Beitrag:
    Zitat Zitat von Manfred Stangl Beitrag anzeigen
    Ins Blaue:
    bei ner 300er

    PEW (Peripherieeingangswort) laden zB: 756 (0 - 27tausendirgendwas)
    in INT wandeln
    in einem Datenbaustein zb: DB1.DBW0 speichern
    den 2. genauso aber in DB1.DBW2

    usw....

    danach die Werte addieren (+I), und auf einen Analogausgang schreiben (je nachdem was der Motor verträgt)

    evtl mit fc 106 deskalieren oder einfach die 27irgendwas dividieren, da ist´s halt etwas ungenauer.

    schau mal in der FAQ hier
    Aber jeder wie er will.
    Xadrosos wie gehts weiter?
    Gruß
    M

    Handbook not read error...
    Klare Frage - klare Antwort

  6. #16
    Xadrosos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.07.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hab gestern in der Hardware Den Meßbereich eingestellt
    den ich brauche. Jetzt zeigt mir die sm331 SF (systemfehler)
    hab dazu nen neuen thread gestartet.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 06:46
  2. Abstandsmessung an Profibus
    Von rostiger Nagel im Forum Feldbusse
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 19:01
  3. Abstandsmessung mit kleiner Auflösung
    Von dpd80 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 11:39
  4. Abstandsmessung
    Von smoe im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2004, 23:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •