Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Positioniersteuerung

  1. #11
    Wilhelm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    300
    Danke
    23
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Helmut

    Profibus ist vorhanden.....
    Wer rechnet dann ???? CPU schnell genug?
    Da muss ich dann aber tief in die Programmierkiste greifen.......
    Umschaltung Vorabschaltwert ermitteln etc..

    Aber vielen Dank für den Gedankenbumms...

    sonnige Grüße
    Wilhelm

  2. #12
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    ...kommt auf deine Anforderung an,
    4 Achsen in Eil-Schleichgang müssten
    sogar mit einer 314 zu machen sein. Du musst mal
    ein wenig über deine Anwendung schreiben...
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Wilhelm (02.08.2009)

  4. #13
    Wilhelm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    300
    Danke
    23
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hi Helmut
    Anwendung sehr Einfach.
    1e Breitenverstellung also x
    2 Tiefenverstellungen also 2mal y
    Wie schon beschrieben die Verstellungen werden bis dato über Handrad und Siko Anzeige manuell vorgenommen. Es werden Rückwände gebohrt eben die Aufhängerbohrung. Nun hat der Kunde 2 Bohrungen dazu bekommen. Auf der Y Achse. Momentan werden die ersten Bohrungen getätigt Bediener dreht Y1 um 50mm Y2 um 50 mm und stertet wieder die Bohrung. Dieses sollte automatisiert werden macht ja Sinn.
    Für diese Anwendung hätte ein OP 77 vollkommen gereicht.
    Nun möchten Sie aber auch die Breitenverstellung X mit integrieren. Logisch wenn schon denn ........ .
    Du weißt das es Standartbreiten git. Dieser Kunde hat sie im 50mm Raster.
    Von 300mm bis 1200mm. Ebend aber auch Sonderbreiten. Die Standartmaße möchte ich auf die K Tasten des Bedienfeld legen.
    Alternativ wäre natürlich 20 Drucktaster einzubauen Aber das ist doch Technik wie vor 15 Jahren...
    Die Sonderbreiten soll er man am OP vorwählen. Daher benötige ich auf dem Ding alphanumerische Tasten.

    Momentan haben sie 2Mann an der Bohrmaschine stehen.....
    Einer dreht Handräder einer bohrt.

    Daher ist hier ein Potential gegeben.
    Kunde sitzt in Süddeutschland du wirst ihn kennen.
    Vielleicht wir uns auch.

    noch nen schicken Abend
    Wilhelm

  5. #14
    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    246
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    als Bedienung: OP177B von Siemens,
    hat 32 Tasten die ferie belegbar sind (also auch als Zahlen) sowie 256 Faben Touchscreen mit 320x240 Pixeln.

    Absulutwertgeber sollte hier auch schon sein, oder willst du nach jedem einschlaten eine Referenzfahrt durchführen?

    Was für Regler von KEB sollen den zum Einsatz kommen?
    Laut KEB Homeage sind die ja ganz groß in der Holzverarbeitung unterwegs. Gibt es da vielleicht Technoligie-Optionen oder gar on Board Lösungen?

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu buffi4711 für den nützlichen Beitrag:

    Wilhelm (02.08.2009)

  7. #15
    Wilhelm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    300
    Danke
    23
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo Buffi
    schönen dank für die Antwort
    Nur auf dem OP 177 kann ich keine alphanumerischen Tasten entdecken.
    Jau KEB ist stark in der Möbelindustrie vertreten setze des öfteren die F5 Serie ein.
    Das Problem bei den Biestern ist folgendes....
    Der Maschinenhersteller (wer auch immer) der diese Dinger in grösseren Mengen bezieht.... bekommt eine für Ihn zugeschnittene Software auf dem Gerät.
    Wenn der Kunde also einen nackten F/U bei KEB kauft und ihn einbauen will ist er hoffnungslos verloren

    sonnige Grüße
    Wilhelm

  8. #16
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Beim OP177 gibts zwar keine alphanumerischen Tasten, aber einen Touchscreen. Die Zahleneingabe erfolgt mittels Touch-Tastatur.
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Maxl für den nützlichen Beitrag:

    Wilhelm (02.08.2009)

  10. #17
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Hallo Wilhelm,
    also wenn der Kunde bohren möchte kommt es eigendlich auf große Genauigkeit an, da würde ich mehr zu Servos Tendieren.
    Die sind dann auch kompakter und können dann auch mit den richtigen Geber ausgestatet sein.
    Die KEB's die von der Homag und IMA gelabelt verbaut werden, sind normale Regler die nur vorparametriert sind, die passen so auch nicht auf deine Anwendung, da musst du schon die Werkseinstellung herstellen. In diesen Augenblick arbeitest du nur noch mit Customer Parametern, vielleicht 20. Die sind dann schon zu beherschen.
    Positonieren macht aber fast keiner mit KEB in der Holzindustrie, die Umrichter werden wegen den starken Zwischenkreis für die Fräsmotore genutzt.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  11. #18
    Wilhelm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    300
    Danke
    23
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo Maxl
    Klar das ist mir bekannt..
    Aber ist es für den Bediener nicht einfacher wenn er irgendwo numerische Tasten mit aufgedruckten Zahlen hat?
    Touchfeld muss er doch erst die Zahlen aktivieren Stift nehmen etc.

    Das OP170 war doch schick als nachfolger vom OP 17.

    Warum hat man dieses herausgenommen und keinen adäquaten Nachfolger angeboten?

    Ich tendiere weiterhin zum OP 277 mit Tastenfeld..

    Danke
    sonnige Grüße Wilhelm

  12. #19
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Wilhelm Beitrag anzeigen
    Hallo Maxl
    Klar das ist mir bekannt..
    Aber ist es für den Bediener nicht einfacher wenn er irgendwo numerische Tasten mit aufgedruckten Zahlen hat?
    Touchfeld muss er doch erst die Zahlen aktivieren Stift nehmen etc.

    Das OP170 war doch schick als nachfolger vom OP 17.

    Warum hat man dieses herausgenommen und keinen adäquaten Nachfolger angeboten?

    Ich tendiere weiterhin zum OP 277 mit Tastenfeld..

    Danke
    sonnige Grüße Wilhelm
    da stimme ich dir zu OP77, OP277 oder MP277 (vielleicht sogar mit Soft-SPS).
    Wenn du Zahlen eingeben willst ist das einfach besser.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Wilhelm (02.08.2009)

  14. #20
    Wilhelm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    300
    Danke
    23
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Helmut
    Schon klar...
    Setze die ""normalen" Umrichter von KEB des öfteren für Transportanlagen ein, Funzt auch recht gut. Habe die Software von IMA sowie auch Homag so das ich auch diese Dinger kostengünstig tauschen kann. Sollte mal einer sterben.
    Sind aber recht stabil. Muß ich schon sagen.

    Es werden die Aufhängebohrungen in der Rückwand gebohrt.
    Wo ich denn dann letztendlich mit meinen Schraubenzieher durch muß um Höhe und Tiefe einzustellen. Ist ein 15 er Loch. Ob dat nun 1mm weiter links oder höher oder rechter sitzt....... dürfte kein Problem sein.
    Aber ich denke eine Genauigkeit von 0,2mm dürfte auch mit dieser Anwendung zu realisieren sein.

    Guts Nächtle
    Wilhelm

Ähnliche Themen

  1. Maxon (EPOS2) Positioniersteuerung
    Von redscorpion im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.02.2013, 12:25
  2. Positioniersteuerung
    Von Fabian_GmbH im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 17:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •