Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Sicherheit- ISO 13849-1 - mit Siemens Komponenten

  1. #1
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    9
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,

    ich hab mal wieder einige Fragen und zwar haben diese etwas mit der ISO 13849-1 zu tun.
    Kurze Erläuterung zum Aufbau des Systems:
    Eingang
    NOT-HALT geht zweikanalig auf fehlersichere DI einer ET 200S
    Logik
    Fehlersichere SPS CPU 315F 2PN/DP
    Ausgang
    2 Schütze mit zwangsgeführten Kontakten von fehlersichere DO einer ET 200S
    Die Kommuniktion zwischen der F-CPU und der ET200S findet mit Profisafe statt.

    Nun zu meinen Fragen:
    Beziehen sich die F-DI und F-DO sich zum Subsystem Logik?
    Müssen diese mit in die Berechnung einfliesen?

    Die Kommunikation zwischen der F-CPU und der ET200S findet über Profisafe statt, muss diese mit in die Berechnung des PL einfliesen?
    Was wird wenn, fürn Wert für Profisafe genommen?

    So ich hoffe, ihr versteht was ich meine
    Danke schonmal

    mfg
    Joke
    Zitieren Zitieren Sicherheit- ISO 13849-1 - mit Siemens Komponenten  

  2. #2
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Das müssten Dir die Mitarbeiter vom großen S sagen können!
    Bei unserer Pluto ist vom Eingang über den Bus bis zum Ausgang durchgängig PLe und wir haben eine Sistema Bibliothek.
    Ich denke S hat so was auch!?

    Also hier würde ich mich an den Hersteller wenden!!!!!
    Zitieren Zitieren Hersteller fragen  

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    Joke (02.08.2009)

  4. #3
    Joke ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    9
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Safety,

    ich werde mich dann morgen mal ans große S wenden. Wenn es sonst jemand weiß, nehme jede Antwort gerne an .

  5. #4
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo Joke,
    nicht falsch verstehen!
    Aber da können viele dinge eine Rolle spielen. Die Werte können Baugruppen abhängig sein also es könnte Eingänge mit verschiedenen PL, MTTFd werten geben, bzw. die Ausgangsbaugruppen können auch hier sehr unterschiedlich sein, auch wie die Busstruktur aufgebaut ist könnte entscheidend sein!

    Und genau deshalb gibt es Fachberater die Dir hier helfen können!

  6. #5
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    120
    Danke
    2
    Erhielt 18 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Ob die Werte zum SB Logik zugeordnet werden kann ich dir leider auch nicht sagen, aber ich hab mal eine Datei, passend zu deinem Thema / Frage (denke ich) angehangen.


    Also, wenn ich für jedes Teil ein PFH-Wert zur Verfügung habe, würde ich für jedes Teil ein eigenes SB erstellen. Soweit ich mich erinnern kann, kann man einen PFHd-Wert sowieso nur einem Subsystem zuordnen, oder?


    PS: vielleicht kennst du das safety-evaluation-tool von Siemens schon!? Hier stehen auch Werte und evtl. was Nützliches zu deiner Frage:
    http://www.automation.siemens.com/cd...ormen/tool.htm


    André
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von istat_gb (03.08.2009 um 07:31 Uhr)

  7. #6
    Registriert seit
    19.11.2007
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen zusammen,
    da ich mich aktuell auch wieder mit der Thematik auseinandersetze, meine Meinung zu dem Thema.

    Ich setzte die F-DI und F-DO in das Teilsystem Logik, da die Diskrepanzprüfung auch an die Baugruppe gebunden ist.
    Im Teilsysstem Erfassen sind bei mir nur die reinen Sensoren aufgeführt.

    Zu Profisafe selbst, sagt S. dass dieser Wert zu klein ist und damit keine Rolle in der Berechnung spielt. Ich mein mich dunkel zu Erinnern, dass es um die 10^-9 liegt.

    Meine Erkenntnisse kommen allerdings aus der Schwesternorm EN62061 die 13849 kommt heute dran.

    Für einfache Schaltungen kann ich ebenso das SET Tool empfehlen. Einfache Notaus-Schaltungen sind dort sogar schon in den Beispielen vorhanden.
    Schwieriger wird es wenn man SIL3 bzw PL e erreichen muss. Dazu muss man zweikanalig reagieren, hier hab ich noch nicht erfahren können wie man fehlersichere Geräte zweikanalig einpflegt.

    mfg

Ähnliche Themen

  1. funktionale Sicherheit nach 13849, Doku
    Von Koch im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 14:22
  2. Biete Siemens Komponenten
    Von kingmoppel im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 19:24
  3. Biete Siemens Simatic S7 Analog-Komponenten
    Von HansAmBau im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 13:09
  4. Wertschätzung Siemens SPS komponenten
    Von nolive im Forum Suche - Biete
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 14:42
  5. Biete Siemens SPS/ Simodrive Komponenten
    Von trabi19 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2006, 22:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •