Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: PI Regelung

  1. #1
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich möchte mit einen PI Regler von Siemens eine Heizung realisieren, jedoch hab ich das problem das ich mit den Tun_CP von Siemens nicht zurecht komme er starte zwar die messung hört sie aber nicht auf kann mir einer einen Tipp geben.

    Programm ist im anhang
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren PI Regelung  

  2. #2
    Registriert seit
    18.04.2005
    Ort
    Fast an der Schweiz
    Beiträge
    856
    Danke
    208
    Erhielt 108 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Mal eine bescheiden Frage warum benutzt du den FB58 aus der Standart bibliothek von Sienens nicht? der hat selftune drin und funktioniert eigentlich sehr gut. Er macht nach den Tunen auch den entscheid ob er mit PI oder PID regelt. Ist zwar ein "brummi" was speicher anbelangt aber ich benutz den kerl für etliche regeungen.

    Gruss Micha
    Code:
     RTFM ! Read The F..ing Manual
    Arbeitet mit : Step7 V5.5 SPx / WinCC Flex 2008 SPx / Intouch / Winmod /TIA V14 (abgestürzt...Zitat der Hotline : "Sie dürfen nicht so viel rumdrücken....." TIA, so isses halt)

    ║▌║█║║▌║█║ Warnung! Falscher oder fehlender Kaffee - Benutzer angehalten --(◔̯◔)--
    1334566890111
    Zitieren Zitieren Fb58?  

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Waelder für den nützlichen Beitrag:

    Proxy (09.08.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Ist zwar nicht die Antwort auf Deine Frage aber eine kleine Anregung:
    warum stellst den PI-Regler nicht selber ein? Erstens lernt man was dabei, zweitens sind die Selbstoptimierer für jeden bissel komplizierteren Regler ohnehin zwecklos.

    Bevor wieder wer ein veto einlegt, zB:
    temporaere Abschaltung des I-Anteiles
    sinnvolle Z-Aufschaltung
    Totzeitglieder,....

    lG
    Karl

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    Proxy (09.08.2009)

  6. #4
    Proxy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Erstmal danke für die Antworten.

    Ich will den Regeler verwenden weil ich danach noch ein Vakuum regeln muss was ich mit diesen Regler auch realisieren will somit muss ich sie zum laufen bekommen.

    Selber einstellen trau ich mir nicht zu bzw. hab keine ahnung wo ich zirka mit den werten liege. Hab 150 Liter Öl die 3-4 Tonnen Eisen aufwärmen. Also vermut ich mal wird es eine P-T2 Strecke sein die mit den PI Regeler geregelt wird. Wollte halt die auto Vermesssung benutzen um zu sehen in welchen bereich ich liege. Da ich wenn die Abweichung zur Solltemp größer als 1 Grad ist nicht mit 20kW heize sondern mit 80 kW.

  7. #5
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Die Angabe nutzt nicht viel.
    Welche Leistung ist die Maximale.
    Wie schaut in etwa die Sprungantwort aus- sprich, wenn du zB bei 30°C 100% Stellwert (=maximale Leistung) anlegst, was geschieht in welcher Zeit mit dem Istwert?
    Was ist der Sollwertbereich.
    Du schriebst bei 1 Grad heizt Du nicht mit 20kW sondern mit 80kW- was heisst das?

    lG
    Karl

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    Proxy (09.08.2009)

  9. #6
    Proxy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Die Angabe nutzt nicht viel.
    Welche Leistung ist die Maximale.
    Wie schaut in etwa die Sprungantwort aus- sprich, wenn du zB bei 30°C 100% Stellwert (=maximale Leistung) anlegst, was geschieht in welcher Zeit mit dem Istwert?
    Was ist der Sollwertbereich.
    Du schriebst bei 1 Grad heizt Du nicht mit 20kW sondern mit 80kW- was heisst das?

    lG
    Karl
    Also die maximale Leistung ist 80kW.
    Wenn ich einen 100% Stellwert hab laufen meine zwei Halbleiterrelais und der Istwert der Temp geht ca pro min 2-4 C° hoch. Wenn ich nur noch 1 Grad von der Solltemp entfernt bin schalte ich nur noch ein Halbleiterrelais mit 20kW Leistung.

    Der Sollwert ist bei ca 140-160C° je nach Material

    Was ich gemerkt habe bei meiner Regelung das der LMN Wert nicht auf 0% gegangen ist sonder bei dem letzten Wert verweilt ist. Obwohl der Ausgang für die Heizung aus blieb.

  10. #7
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Bei kleinen Stellgrößen kann es sein, dass kein Impuls generiert wird.
    Wann "verweilt" die Stellgröße beim letzten Wert?

    Ich würde mal mit einem Gain von 10.0 und einem TI von 180s anfangen.

    Ein Halbleiterrelais auszuschalten ist eine Maßnahmen die vermutlich nicht wirklich viel bringen wird:
    Wenn Du am Sollwert bist und zB mit einer Heizung 5s pulst und 15s paust, ist das letztlich dasselbe wie wenn Du mit beiden 2,5s pulst und 17,5s paust. Wenn die Heizungen nicht gleich groß sind könnte man eine Split-Range Regelung überlegen.

    Wenn Du den Regler mit all den Parametern vom Prinzip zum Laufen gebracht hast schaffst Du diesen PID- Regler allemal.


    lG
    Karl

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    Proxy (09.08.2009)

  12. #8
    Proxy ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Erstmal viel dank für die Hilfe.

    Also die Heizungen sind nicht gleich groß. Jetzt ist nur die Frage wie soll ich diese Split-Range Regelung machen? Da es keinen Baustein gibt muss ich sie ja selber programmieren. Wie geht man da vor? denn wenn ich ehrlich bin hab ich vorher noch nie was von dieser Regelung gehört, Wikipedia sei dank das ich jetzt ein wenig mehr darüber weiß

    Was ich meine mit verweilen ist das wenn meine Ist-Temp>=SollTemp ist müsste doch der Regler wieder auf 0% gehen, oder irre ich mich da? Wenn ja wie realisiere ich das?
    Mir ist klar das ein I-Anteil immer einen Offset mach aber wenn ich jetzt um 0.5 C° unter Soll bin steuer er ja viel zu schnell hoch was ein überschwingen verursachen könnte.

  13. #9
    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    11
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Warum rufst du den Regler-Baustein nicht einfach für jede Heizung einmal auf ? Selber die Regelung zu programmieren ist bestimmt nicht so ganz einfach.

    Gruß
    Tobias.

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu Murdok für den nützlichen Beitrag:

    Proxy (09.08.2009)

  15. #10
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    1. Ich will jetzt nicht die Grundlagen der Regelungstechnik hier erläutern aber ich gebe dir einen Hinweis:
    Stell Dir eine Pumpe und ein Regelventil vor- danach ein Durchflussmesser.
    Du stellst Sollwert 15m³/h ein, der Regler hat irgendwann einen Istwert von exakt 15m³/h ausgeregelt. Der Stellwert beträgt zB 32% auf das Regelventil.
    Dämmert es? Wenn die Xw- Abweichung Null ist hängt der Reglerausgang immer nur mehr am Integralanteil, der P-Anteil ist logischerweise NULL.

    2. Split-Range:
    zB
    Heizleistung gross= 60kW
    Heizleistung klein= 20kW

    Stellwert Regler 0-25% = Pulsdauer 0-100% für Heizung klein
    Stellwert Regler 25-100% = Pulsdauer 0-100% für Heizung gross

    Das heisst im kleinen Stellbereich arbeitet nur die kleine Heizung, ab 25% Stellwert kommt die große Heizung dazu- die Regeldynamik wird dadurch besser, wobei ich nicht mal glaube dass, das bei einer Heizung notwendig ist, aber eine schöne Übung.

    Es gibt da einen Baustein der heisst PULSE_GEN oder so ähnlich, der macht das für dich- oder mit Timern selber programmieren. Das schaffst Du schon!

    PS:
    Stellwertbearbeitung für o.a Beispiel:
    Y-Regler x 4.0 = Eingang PULSE_GEN für Heizung klein
    (Y-Regler - 25.0) x 1,333 = Eingang PULSE_GEN für Heizung groß
    Kommt dann immer 0...100% Prozent raus.

    lG
    Karl

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    Proxy (09.08.2009)

Ähnliche Themen

  1. Regelung via SPS
    Von Scapi im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 19:38
  2. Regelung S5
    Von mbw203sc im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 23:11
  3. Regelung im OB1 ?
    Von kiestumpe im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 22:12
  4. Regelung mit S7-300
    Von RobRoy94 im Forum Simatic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 13:41
  5. Regelung
    Von capri-fan im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2004, 15:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •