Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: PAW invertieren mit FB41

  1. #1
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Unglücklich


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    habe eine Temperaturregelung mit dem FB41 erstellt. CPU 313C.

    Nun habe ich folgendes Problem, das mein Reglerausgang PV_PER 0V als minimale Stellgröße und 10V als max Stellgröße ausgibt.
    Möchte aber genau das gegenteilige, da mein Stellorgan dann falsch herum arbeitet. (mechanischer weg)

    Habe schon versucht mit dem FC105 zu skalieren. 0.0 Hi 100.0 low. Habe aber Probleme, da der FB 41 als Gleitzahl Ausgang Real ausgibt und der FC105 als Eingang Int möchte.

    Wie könnte ich dies lösen?? Im Voraus danke für die Hilfe!

    Grüße
    Eric
    Zitieren Zitieren PAW invertieren mit FB41  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    #Deine_Real
    L 10.0
    -R
    L -1.0
    *R
    T #Neue_Real

    Eh, das geht ja wirklich auch einfacher , bin heut etwas kompliziert.

    L 10.0
    #Deine_Real
    -R
    T #Neue_Real
    Geändert von Ralle (19.08.2009 um 14:30 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    541
    Danke
    35
    Erhielt 78 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    L md40
    NEGR //Vorzeichen einer Gleitpunktzahl ändern
    t md50

    Gruß wolder

  4. #4
    EricF ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    #Deine_Real
    L 10.0
    -R
    L -1.0
    *R
    T #Neue_Real
    Hallo Ralle,
    wie schiebe ich den Wert auf mein PAW?
    Danke
    Eric

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von EricF Beitrag anzeigen
    Hallo Ralle,
    wie schiebe ich den Wert auf mein PAW?
    Danke
    Eric
    Was genau muß denn ausgegeben werden? (min - max)
    Ist da eine Analogausgabekarte von Siemens dahinter oder was genau?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Wenns eine Siemens-Baugruppe ist, nimm FC106!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #7
    EricF ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle,
    wie gesagt, der Regelbaustein FB41 gibt die Stellgröße (LMN_PER) direkt an das Perepherieausgangswort (752) auf der Siemensbaugruppe aus. Ein Gleitpunktausgang steht auch zur Verfügung (LMN). D.h. max Stellgröße entspricht 10V, minimale 0V.
    Ich bräuchte allerdings maximale Stellgröße 0V minimale Stellgröße 10V, also negiert und wollte es über den oben genannten Gleitpunktausgang LMN versuchen. Oder bietet der FB41 vielleicht eine andere möglichkeit?

    Grüße
    Eric

  8. #8
    Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    428
    Danke
    118
    Erhielt 91 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Du kannst am Eingang "GAIN" am FB41 einen negativen P-Teil geben, dann wird das regelverhalten umgekehrt.
    Allerdings gibt der FB41 dann nur 10V aus wenn er Aktiv ist. (COM_RST)

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu mst für den nützlichen Beitrag:

    EricF (19.08.2009)

  10. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Hallo EricF,

    im EP schreibst Du PV_PER wäre der Stellwertausgang, das ist sicher ein Tippfehler.
    Stellwertausgang (Peripherieformat) ist LMN_PER.

    Step7 Online-Hilfe zu FB41 (FB41 markieren und F1 drücken)
    Stellwertverarbeitung

    Der Stellwert wird mit der Funktion LMNLIMIT auf vorgebbare Werte begrenzt. [...]

    Die Funktion LMN_NORM normiert den Ausgang von LMNLIMIT nach folgender Vorschrift:
    LMN = (Ausgang von LMNLIMIT) * LMN_FAC + LMN_OFF
    LMN_FAC ist mit 1 und LMN_OFF mit 0 vorbelegt.

    Der Stellwert steht auch im Peripherieformat zur Verfügung. Die Funktion CRP_OUT wandelt
    den Gleitpunktwert LMN in einen Peripheriewert nach folgender Vorschrift um:

    LMN_PER = LMN * 27648 / 100
    Lösung 1
    Normierung des Stellwertes umdrehen

    LMN_FAC := -1.0
    LMN_OFF := 100.0

    oder Lösung 2

    Stellwertausgang LMN_PER auf Lokal-Word #LMN_PER legen und danach umdrehen.
    LMN_PER := #LMN_PER

    Nach Bausteinaufruf:
    Code:
    L  27648
    L  #LMN_PER  //original Stellwert 0...27648
    -I
    T  PAW752    //fallender Stellwert 27648...0

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    EricF (19.08.2009)

  12. #10
    Registriert seit
    04.08.2009
    Beiträge
    117
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von EricF Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    habe eine Temperaturregelung mit dem FB41 erstellt. CPU 313C.

    Nun habe ich folgendes Problem, das mein Reglerausgang PV_PER 0V als minimale Stellgröße und 10V als max Stellgröße ausgibt.
    Möchte aber genau das gegenteilige, da mein Stellorgan dann falsch herum arbeitet. (mechanischer weg)

    Habe schon versucht mit dem FC105 zu skalieren. 0.0 Hi 100.0 low. Habe aber Probleme, da der FB 41 als Gleitzahl Ausgang Real ausgibt und der FC105 als Eingang Int möchte.

    Wie könnte ich dies lösen?? Im Voraus danke für die Hilfe!

    Grüße
    Eric
    Hey,
    ich hoffe , ich koennte dich rcihtig verstehen....

    Vor dem FB41 musst du den FC105 einschalten (Ausgang vom FC105 geht direkt auf PV_INT vom FB41 )

    Nach dem FB41 muss Du einen Differenzierer einschalten
    (dh 100%-LMN)

    Nach dem Differenzierer kommt FC106, der einen Wert von 0 bis 27648 (10V) ausgibt


    Gruß

    Claus

    PS: beim Einsatz von PV_PER kannst du auf FC 105/ FC106 verzichten..

Ähnliche Themen

  1. Ausgabewert am fb41
    Von stephan282 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 19:20
  2. Hysterese am Fb41
    Von stephan282 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 20:17
  3. WinCC flex Schrift invertieren
    Von Ide im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 06:25
  4. Text invertieren (WinCC + OP77A)
    Von Benjamin im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 16:25
  5. Invertieren von Analogen Eingängen
    Von bayernskipper im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2006, 18:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •