Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Thema: Teleservice MPI auf Ethernet

  1. #21
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Sind die IP-Adressen der CPU315F-Station und der Station dryline(1) im selben Netzwerk-Segment?
    Wenn die Netzwerk-Maske 255.255.255.0 ist, dann müssen die ersten 3 Zahlen der IP-Adressen übereinstimmen.

    In der Praxis wird bei unterschiedlichen IP-Segmenten trotzdem eine Verbindung vom Ethernet-Subnetz zu beiden
    CPU funktionieren, weil da ja ein Gateway/Router vorhanden ist. Step7 weiß das aber nicht, weil kein Ethernet-Router
    im Projekt vorhanden ist.
    Zitieren Zitieren IP-Adressen im gleichen Segment?  

  2. #22
    Avatar von blasterbock
    blasterbock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Alle Stationen liegen im gleichen Subnetz.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  3. #23
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    @blasterbock

    Ich habe Deine Konfiguration in mein Step7 eingegeben.
    Bei mir wird für die Station mit der CPU315F auch kein SDB999 erzeugt.
    Das ist aber normal.


    Angeregt durch diesen Thread habe ich mal bischen rumgespielt und einige Erkenntnisse gewonnen.
    (alle Stationen sind S7-300, alle CP "(x) Projektierungsdaten in der CPU speichern", Übersetzt wurde
    immer mit Netpro "(x) Alles übersetzen und prüfen")

    • Nur wenn eine Station im Step7-Projekt an mindestens 2 Subnetze angeschlossen ist
      werden SDB mit Routinginformationen erzeugt
    • Ist einer der mindestens 2 Netzanschlüsse eine CPU-integrierte Schnittstelle (PN oder DP),
      dann wird ein SDB999 mit Routinginformationen erzeugt
    • Ist einer der mindestens 2 Netzanschlüsse ein CP (342-5 Profibus, 343-1 Ethernet)
      dann wird ein SDB >=1000 vom Typ 3002 mit Routinginformationen erzeugt
    • Diese SDB werden erzeugt, egal ob ein PG/PC im Projekt eingefügt ist oder nicht.

    Diese Routing-SDB enthalten nicht nur Informationen über die direkt erreichbaren "benachbarten"
    Stationen, sondern über alle im Projekt enthaltenen und vernetzten Stationen.
    Fügt man eine vernetzte Station zum Projekt hinzu oder ändert man Netzadressen einer Station,
    dann ändern sich die obigen SDB in allen anderen vernetzten Stationen.

    Bei Änderungen der Vernetzungs-Konfiguration werden die betroffenen Stationen in Netpro
    nicht immer orange! "Alles übersetzen" muß man auf Verdacht anstoßen.

    Ob ein Unterschied beim Übersetzen oder Laden einer Station zwischen HW Konfig und Netpro besteht
    habe ich nicht untersucht. Es gab zumindest mal Step7-Versionen, wo es definitiv Unterschiede gab.
    Die Routinginformationen für ALLE Stationen werden aber NUR in Netpro konsistent erzeugt.
    Ich habe mir angewöhnt, die Stationskonfiguration immer mit Netpro zu übersetzen und zu laden,
    wenn mehr als 1 Station im Projekt ist.

    btw:
    • Ist eine Station mit CPU-integrierter Profibus-Schnittstelle an Profibus angeschlossen,
      dann wird ein SDB2000 erzeugt
    • Enthält eine Station einen CP (342-5 Profibus oder 343-1 Ethernet),
      dann wird für jeden CP ein SDB >=1000 Typ 3118 erzeugt
    • Ist der CP342-5 an Profibus oder der CP343-1 an Ethernet angeschlossen,
      dann wird je CP ein SDB >=1000 Typ 3100 erzeugt

    Gruß
    PN/DP

    PS: SDB >=1000 sind SDB 1000, 1001, 1002, ... Bei jedem Übersetzen ändern sich die SDB-Nummern.
    Geändert von PN/DP (21.08.2009 um 21:43 Uhr) Grund: Präzisierung "CPU-integrierte Schnittstelle": PN oder DP
    Zitieren Zitieren Routing SDB-Nummern  

  4. #24
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    @blasterbock

    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich per Router auf den Ethernetstrang aufstecke, bekomme ich Verbindung zu allen drei CPU's, über die MPI-Schnittstelle nur zu den beiden ersten CPU's.
    Das läßt den Schluß zu, daß die Routing-Informationen der Station dryline(1) online nicht aktuell sind.
    Mach mal in Netpro "Alles übersetzen" und lade dann die Konfiguration mit Netpro in die Station dryline(1).
    Oder der in die Station dryline(1) tatsächlich eingebaute CP343-1 unterstützt (noch) kein Routing (andere MLFB-Nr?)

    Hast Du zu irgend einer Zeit die S7-Subnet-ID von Ethernet(1) im Step7-Projekt geändert?
    Dann müßten die 315F-Station und die Station dryline(1) neu geladen werden (in dieser Reihenfolge).

    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Was mir aufgefallen ist, weil die MPI-Adresse 2 zwei Mal im Projekt vorhanden ist, kann der Editor nicht unterscheiden, ob er den z.B. OB1 in die Station 2 oder 3 lädt, was mich eine ganze Weile ganz schön irritiert hat.
    Mehrere Stationen mit der MPI-Adresse 2 im Projekt stellen kein Problem dar. Step7 kann unterscheiden, ob ein Baustein in die Station 2 oder 3 geladen werden soll. Das "sieht" Step7 daran, aus welchem Baustein-Ordner welcher Station das Laden aufgerufen wird.
    Außer bei stationslosen Ordnern (S7-Programm-Ordner im Projekt, die nicht unterhalb einer Station liegen). Da fragt Step7 beim ersten Aufruf "Laden in die Zielstation" nach der Ziel-Adresse (und danach nie wieder!).
    Direkt aus stationslosen Ordnern kann NICHT über Routing zu einer Station geladen werden, das PG/PC muß direkt an der zugehörigen Station angeschlossen sein, die PG/PC-Schnittstelle muß entsprechend eingestellt sein.
    Alternative: Die Station ONLINE öffnen (das kann über Routing gehen) und dann die Bausteine im offline-Ordner "Kopieren" und danach im ONLINE-Ordner "Einfügen".

    Solange kein PG/PC im Projekt "zugeordnet" ist, aber die PG/PC-Schnittstelle auf "S7ONLINE (STEP7) --> <Adapter_xyz>(MPI)" eingestellt ist, wird Step7 die Bausteine für die Station mit der MPI-Adresse 2 auf die "direkt angeschlossene" Station laden und KEIN Routing versuchen.

    Gruß
    PN/DP
    Zitieren Zitieren Routing-Informationen Online nicht aktuell?  

  5. #25
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    99
    Danke
    5
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hi,

    wenn ich dein Problem richtig verstanden habe benötigst du einen Router der sowohl ein MPI Netz als auch Ethernet parallel verwalten kann und dann noch einen Zugang von Außen z. B. über VPN.

    Schau dir doch mal von Wachendorff den Industriellen Breitband VPN Router eWON2005CD an.

    Hier die Internetseite:

    http://www.wachendorff.de/wp/M2M-Rem...WON2005CD.html

    Mit dem Ding kannst du sowohl auf dein MPI Netzwerk als auch auf das Ethernet Netzwerk zugreifen.

    Wäre halt ne Hardware-Lösung keine Lösung über das Routing von STEP 7.

    Gruß
    micha732
    Zitieren Zitieren Router der Sowohl Ethernet als auch MPI kann  

  6. #26
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Der TE braucht gar keinen Router.

    Wenn er sich auf Ethernet aufsteckt (egal, ob über Router, Switch, Hub oder direkt an einem Patchfeld) dann funktioniert ja der Zugriff auf alle CPU korrekt.

    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich per Router auf den Ethernetstrang aufstecke, bekomme ich Verbindung zu allen drei CPU's, über die MPI-Schnittstelle nur zu den beiden ersten CPU's.

    Ist es möglich, über Routing von einem PG, angeschlossen auf der MPI-Schnittstelle der beiden ersten CPU's, auf die dritte CPU zuzugreifen ?
    blasterbock will sich mit seinem Field PG direkt auf die MPI-Schnittstelle irgendeiner CPU aufstecken und auch darüber alle CPU erreichen.
    Dazu muß man nichts weiter machen, als alle CPU in einem Step7-Projekt aufnehmen, die Vernetzung in Netpro konfigurieren, übersetzen und in die CPU's laden.

    Gruß
    PN/DP
    Zitieren Zitieren Kein Router benötigt  

  7. #27
    Avatar von blasterbock
    blasterbock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zunächst einmal vielen Dank für die rege Beteiligung an diesem Thread.
    Das Thema ist zur Zeit bei Siemens in der Technik angekommen.
    Wenn ich mehr dazu erfahre, werde ich mich hier wieder melden.

    @PN/DP
    Step7 kann unterscheiden, ob ein Baustein in die Station 2 oder 3 geladen werden soll. Das "sieht" Step7 daran, aus welchem Baustein-Ordner welcher Station das Laden aufgerufen wird.
    Unter bestimmten Situationen kannst Du sehr wohl die falschen Bausteine in eine CPU laden.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  8. #28
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Unter bestimmten Situationen kannst Du sehr wohl die falschen Bausteine in eine CPU laden.
    @blasterbock, kannst du die "bestimmten Situationen" näher beschreiben?

    Also in den 13 Jahren, wo ich mit Step7 seit der Version 1.0 arbeite, hat "mein" Step7 noch
    NIE Bausteine in eine falsche SPS geladen. Die 2 mal, wo mir sowas passiert ist, da war ich
    unkonzentriert, nicht das Step7.
    (die letzten 6 Jahre arbeite ich überwiegend in SPS-Netzen mit mehreren Dutzend CPU's)

    Wenn in der aktuellen (bzw. Deiner) Step7-Version eine solche Bombe lauert, dann interessiert
    mich das brennend!
    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Das Thema ist zur Zeit bei Siemens in der Technik angekommen.
    Wenn ich mehr dazu erfahre, werde ich mich hier wieder melden.
    Gruß
    PN/DP
    Zitieren Zitieren Step7-Bug ???  

  9. #29
    Avatar von blasterbock
    blasterbock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Bau Dir mal eine Station auf, in der eine CPU am Ethernet hängt, Hardware beliebig. Bei mir war es eine 315-2DP, der CP hatte die IP-Adresse 192.168.0.1.
    Zugriff erfolgt über WLAN.
    Jetzt öffnest Du ein Projekt, bei der unter dieser IP-Adresse eine ganz andere CPU hinterlegt ist, bei mir eine 414-2DP.
    Und siehe da, ich kann meine 315 Bausteine in die 414 laden, kann Online gehen, alles ohne Probleme.
    Lediglich im Fenster des Betriebszustandes meldet sich die CPU als eine 315-2DP.
    Ich benutze Step7 V5.4 SP5.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  10. #30
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Gott sei Dank, Entwarnung.

    Das von Dir beschriebene Verhalten von Step7 ist schon immer so.
    Ich kann darin keinen Fehler von Step7 erkennen.

    Es kann immer passieren, daß man aus einem falschen Projekt Bausteine in eine CPU läd, selbst wenn
    man per MPI direkt an die CPU angeschlossen ist. (in dem Fall ist die Gefahr sogar größer, daß sowas
    aus Unachtsamkeit passiert)

    Imho liegt hier die Verantwortung beim Programmierer, daß er weiß, was er tut. Woher soll Step7 wissen,
    ob aus Absicht oder aus Schusseligkeit falsche Bausteine in eine bestimmte CPU geladen werden sollen?

    Einzige Chance sowas zu verhindern wäre eine weltweit einzigartige unveränderbare CPU-ID, die passend
    im Step7-Projekt hinterlegt werden müsste. Die MAC-Adresse ist aus verschiedenen Gründen ungeeignet.
    (auch da schaffen es SPS-Programmierer, verschiedenen Anlagen die gleiche MAC-Adresse aufzuzwingen)

    Aber selbst eine CPU-ID, im Projekt hinterlegt, würde nicht verhindern, daß aus einem zweiten geöffneten
    Projekt mit einem alten Projektstand Bausteine in die CPU geladen werden.
    Das ist der gleiche Vorgang: aus einem falschen Projekt Bausteine in eine CPU laden.

    Und dann die ganzen Verwicklungen, wenn mal die CPU getauscht wird ...

    Was für ein Aufwand, nur um einem SPS-Programmierer die Denkarbeit abzunehmen. Genausogut könnte
    man verlangen, daß es weltweit keine 2 Schlösser geben dürfe, in die der gleiche Schlüssel paßt.

    Ich denke, die gewünschte Lade-Verhinderungs-Funktion ist prinzipiell nicht 100% sicher realisierbar.


    Wie ich hier schon in einem Fernwartungs-Thread erwähnt habe, ist bei Eingriffen in ferne SPSen
    das Zielsystem immer vorher unbedingt eindeutig zu identifizieren.
    (durch Bausteinvergleich, ggf. zusätzlich CPU-Passwort, Zielsystem -> Baugruppenzustand, ...)
    Und: Man sollte sich frühzeitig Gedanken über sinnvolle Stationsnamen machen, weil die Stationsnamen
    (je nach CPU) mit in die Station geladen werden. Das dient der Identifizierung.

    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Lediglich im Fenster des Betriebszustandes meldet sich die CPU als eine 315-2DP.
    Bei Zielsystem -> Baugruppenzustand würde sich die CPU in Deinem Beispiel als 414-2DP zu erkennen
    geben, von Step7 mit dem Hinweis versehen "unterschiedliche Bestellnummern festgestellt."
    Je nachdem, wie neu die CPU ist, werden hier auch Stationsname, Anlagenkennzeichen und ggf.
    Ortskennzeichen angezeigt.

    Gruß
    PN/DP
    Zitieren Zitieren Doch kein Bug  

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    blasterbock (25.08.2009)

Ähnliche Themen

  1. Teleservice
    Von wogle im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 08:24
  2. PRIM Ethernet - Frei definierbares Protokoll für Ethernet TCP/IP
    Von whatisnesps im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 13:51
  3. Teleservice V5.0
    Von Jukka im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 12:20
  4. Teleservice
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2005, 10:29
  5. S7-300 Teleservice
    Von moped2001 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 10:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •