Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: Heikles Thema: SPS gewollt abstürzen lassen

  1. #1
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.

    Mein Kunde will eine Sonderfunktion haben. Diese soll nicht so schnell
    von seinem Kunden erkannt werden.

    Zur Anwendung kommt immer eine Siemens CPU der 300er Reihe.

    Das Problem ist hierbei, das die Anlage in ihrem Werk fertiggestellt werden,
    und dann zum Endkunden ausgeliefert.

    Dabei fährt meist nur ein Schlosser mit.
    Dieser muss also mit sehr einfachen Mitteln die Anlage komplett ausser Gefecht
    setzen können, falls der Endkunde nicht bezahlt.

    Hierbei dachte ich mir, nehme ich irgendeinen freien Eingang. Wenn auf
    dem eine Drahtbrücke gesteckt ist, ist alles ok. Wenn diese nicht da ist
    startet ein Timer. Der Timer muss sein, weil schon vorkam, das der
    Endkunde den Schlosser bei der Polizei als Sabotör anklagte und dieser
    erstmal im Iran 6 Wochen im Knast war.

    Also soll die Anlage noch 2-3 Tage weiterlaufen, bis sie nix mehr macht.

    Meist wird die Anlage in Länder geliefert, wo die Erfahrungen mit Siemens
    sehr niedrig sind. Jedoch gib es in jedem Land eine Siemensniederlassung,
    die ggf leichte Manipulationen erkennt.

    Deswegen ist meine Frage, wie ich, nachdem der Timer ausgelöst hat, die
    SPS so abschiesse, das sie erst wieder durch einen Eingriff unserer Seits
    zum Laufen zu bringen ist?!?
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN
    Zitieren Zitieren Heikles Thema: SPS gewollt abstürzen lassen  

  2. #2
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    316
    Danke
    43
    Erhielt 23 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    *gelöscht*
    Geändert von Beren (04.07.2011 um 17:50 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    28.08.2004
    Beiträge
    127
    Danke
    44
    Erhielt 33 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Hallo das Thema wurde hier schon oft besprochen!

    Aus meiner Erfahrung heraus kann das richtig teuer werden wenn der Kunden herausbekommt, dass die Anlage wissentlich zum
    Stop gebracht wurde!

    Finger weg.

    Grüße,

  4. #4
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Ne, den kann man ja irgendwie finden.

    Auch wenn man das Programm nicht hat. Ist ja ein SFC.
    Programm aus der SPS laden und danach erstmal suchen.
    Genauso, wie in einen nicht vorhandenen DB schreiben.
    Steht ja im Fehlerpuffer der SPS drin. Also einfach den DB erstellen und
    blind in die SPS laden.

    Das sind so Sachen, die ich jeden "Programmierer" im Ausland zumute, das
    er das noch hinbekommt.

    Außerdem ist, nachdem der Spannung weg ist, und wieder eingeschaltet,
    der Timer wieder neu gestartet.
    Wenn der Kunde das schnallt, dann hat er halt alle 48 Stunden 5min
    Stillstand, spart aber dann dafür 300k Euro.
    Kein schlechter Deal

    Das Programm bekommt der Kunde im übrigen, wie immer, erst mit der
    End-Doku, also wenn fast alles schon bezahlt ist.

    Es muss also etwas sein, das die SPS so dermassen abschießt, das sie
    absolut nicht ohne das original-Programm wieder zum laufen zu
    bekommen ist
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Durch einen indirekt adressierten Eingang einen indirekt adressierten Timer etwas in einen nicht vorhanden indirekten adressierten DB schreiben lassen, kann direkt fatale Folgen haben

    Gruß
    Dieter

  6. #6
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Schweigen am Weintor
    Beiträge
    707
    Danke
    191
    Erhielt 161 Danke für 92 Beiträge

    Standard

    wie wärs mit einem stack überlauf mit einer scl quelle ?
    ich hab mich mit dem thema jetzt noch nicht so befasst meine maschinen bleiben alle im werk, aber interressant ist es schon, und wenn da vorher eh keiner reinschaut könnteste sogar noch bausteine mit dem know how schutz (mehr name wie schutz) versehen, damit man nicht zu einfach direkt an den code kommt.

    bin mal gespannt was hier noch für beiträge kommen

  7. #7
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    316
    Danke
    43
    Erhielt 23 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    *gelöscht*
    Geändert von Beren (04.07.2011 um 17:50 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.037
    Danke
    2.789
    Erhielt 3.271 Danke für 2.158 Beiträge

    Daumen runter

    Ich weiß ja nicht, ist die Sache mit dem Geld nicht mehr
    eine Aufgabe der Kaufleute und nicht der Technik.
    Es gibt bestimmt Möglichkeiten die Zahlung aus dem
    Ausland zu sichern, vielleicht sollten sich die Kaufleute
    mal infomieren was es da für Möglichkeiten gibt.
    Einen Mitarbeiter auf eine Montage zu schicken wo unter
    Umständen Knast droht ist das aller letzte.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #9
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Naja,
    1. werden die Anlagen nur ins nicht europäische Ausland geschickt oder verkauft.
    2. ist nun die 3 Anlage von so einem Kunden nicht bezahlt worden.
    3. Wenn die Anlage solange weiter produziert, bis der Mitarbeiter das Land verlassen hat, passiert ihm ja nix.
    4. Wenn alles versagt, muss der Programmierer es richten
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  10. #10
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Beiträge
    417
    Danke
    8
    Erhielt 87 Danke für 72 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die meisten Leute hier suchen ja nach Möglichkeiten, ein Programm zum Laufen zu bringen, aber warum nicht mal andersrum....

    Eventuell endgültig wäre die Verwendung von SFC84 -> "WRIT_DBL"

    Die SFC schreibt auf direkt auf die Flash-Karte. Und so eine Karte verträgt natürlich nicht beliebig viele Schreibzyklen....

    Siemens meint dazu:

    Die SFC 84 eignet sich nicht dazu, Variablen häufig (bzw. zyklisch) im Ladespeicher zu schreiben, da auf eine Micro Memory Card technologiebedingt nur eine bestimmte Anzahl von Schreibzugriffen möglich ist. Siehe Referenz-Handbuch "SIMATIC Automatisierungssystem S7-300 CPU-Daten: CPU 31xC und CPU 31x".
    Ich probiers aber nicht aus, falls einer fragt.....

Ähnliche Themen

  1. Thema Rundtakt.....
    Von Jethro2006 im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 07:57
  2. Energieeffizienz ein Thema?
    Von b0zzen im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 09:21
  3. Thema Any Pointer
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 20:05
  4. Zum Thema Pointer
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 17:36
  5. VB-Skript lässt Protool abstürzen???
    Von Wassermann im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2007, 16:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •