Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: S5 Timer programmieren

  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2009
    Ort
    Rohlstorf / Quaal
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forum.
    Erstmal ein dickes Lob für dieses gelungene Forum.

    Nun zu meiner Frage: Ich habe von der Geschäftsleitung den Auftrag erhalten, eine Stillstandsüberwachung in einer Anlage zu erweitern.
    Istzusrand:
    Und zwar wird hier eine Welle mit Nockenscheibe von (von einem Tambour ) per Initiator überwacht; erst wenn kein Signalwechsel mehr kommt, also Stillstand, können die Türen der Anlage geöffnet werden. Das Stillstands-Auswerterelais ( Schmersal )gibt ein Signal an eine S5-Steuerung, auf einen Eingang.
    Soll:
    Jetzt soll es so sein, das dieses Signal, also wenn es länger keinen Signalwechsel mehr gibt, zusätzlich die Freigabe eines Frequensreglers eines anderen Antriebes ( Transportwalzen, die den Tambour mit Material versorgen ) wegnimmt. Also eine Art blockierschutz. Denn falls die Welle mit dem Nockenrad ( der Tambour ) mal festgeht, wegen Materialstau, schaffen die anderen Transportwalzen das Material nicht mehr weg und blockieren ebenfalls, wobei meistens Schäden entstehen.

    Wie programmiere ich das jetzt am besten?

    Hab´SPS technisch eher wenig Erfahrung, komme aber mit der Software und der Bedienung klar. Bin auch schon einige Zeit mit´m Field-PG unterwegs, zwecks Störungsbeseitigung. S5 und S7.
    Zitieren Zitieren S5 Timer programmieren  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Wie lang soll denn die Zeit sein, bis die Freigabe weggenommen wird?

    Du könntest den Eingang vom Schmersal (der Eingang ist True bei Stillstand?) auf eine SE-Zeit legen, z.Bsp. 5 Sekunden. Wenn das Schmersalsignal länger als 5 Sekunden True ist, dann schaltet der Timer und du kannst das Freigabesignal vom FU abschalten. Evtl. mußt du dir aber noch was für das Anfahren ausdenken, vielleicht auch noch eine kurze Verzögerung?

    Bsp. Freigabe verzögert abschalten: T1 und M0.0 müssen frei sein, sonst mußt du diese durch freie Timer/Merker ersetzen!!!
    Code:
    NW1:
    U E0.0   //Schmersal meldet Stillstand, hier deinen Eingang einsetzen
    L S5t#5s
    SE T1    //T1 oder freien Timer
    NOP 0    //die NOP sind nur da, damit das ganze auchin KOP/FUP darstellbar ist
    NOP 0
    NOP 0
    U T1
    = M0.0   //M0.0 oder freien Merker
    
    NW2:
    UN M0.0
    .
    .   //die anderen Freigaben
    .
    = #Freigabe_FU  //Das kann auch ein Merker sein, oder du machst UN M0.0 in den Freigabezweig des FU rein
    Bsp. mit Anlaufverzögerung: T1 und M0.0 müssen frei sein, sonst mußt du diese durch freie Timer/Merker ersetzen!!!
    Code:
    NW1:
    U(
    U E0.0   //Schmersal meldet Stillstand, hier deinen Eingang einsetzen
    L S5t#5s
    SE T1    //T1 oder freien Timer
    NOP 0    //die NOP sind nur da, damit das ganze auchin KOP/FUP darstellbar ist
    NOP 0
    NOP 0
    U T1
    )
    L S5T#10s
    SA T2    //T2 oder freien Timer  
    Nop 0
    Nop 0
    Nop 0
    U T2
    = M0.0   //M0.0 oder freien Merker
    
    NW2:
    UN M0.0
    .
    .   //die anderen Freigaben
    .
    = #Freigabe_FU  //Das kann auch ein Merker sein, oder du machst UN M0.0 in den Freigabezweig des FU rein
    PS: Ich hab das für S7 gezeigt, kommst du mit der Umsetzung in S5 klar? Hab gerade keinen S5-Editior zur Hand.

    Ah ich habs, du mußt für S5 nur

    L S5t#5S durch L KT50.1 und
    L S5t#10s durch L KT100.1 ersetzen

    Der Rest sollte gleich sein.
    Geändert von Ralle (10.09.2009 um 21:53 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    electricx (11.09.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    Großraum KA
    Beiträge
    963
    Danke
    52
    Erhielt 128 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    d.h. du bekommst ein 1 Signal wenn die Anlage steht ??

    das wäre dann:

    UN Anlage steht // wenn die Anlage nicht steht
    L KT 5.2
    SA T1 // ist der Timer 1 und die Frequenzregler sind aktiv

    U T1 // muss in die Frequenzregler rein dieser T1 schaltet verzögert aus wenn die Anlage steht.

    KT 5.2 bedeutet zB 5 sec. Die .2 ist Sekunden. .1 wäre 0.1sec .0 wäre 0.1 sec .3 wäre 10 sec dh. die Zahl vor derm Punkt ist die Zeit und die Zahl nach dem Punkt die Zeitbasis.

    peter(R)

    P.S. Darüber, daß ihr ein normales Stillstandsrelais nehmt um Türen freizugeben reden wir jetzt lieber nicht.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu peter(R) für den nützlichen Beitrag:

    electricx (11.09.2009)

  6. #4
    electricx ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.09.2009
    Ort
    Rohlstorf / Quaal
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Erstmal vielen dank soweit.

    @ Ralle:
    ja, das sieht gut aus. Hab´s auch verstanden, werd´s morgen mal testen. Wie viel zeit ich brauche, sehe ich dann.

    @ Peter(R)und Ralle:
    Das mit dem Signal ist so´ne Sache, ich bekomme entweder 1 oder 0. je nach dem, wie die Nockenscheibe vor dem Ini stehen bleibt. Das ist ja auch mein größtes Problem, das umzusetzen. Wenn ich immer definiert entweder nur 1 oder nur 0 hätte, wär´s einfacher für mich.

    noch zum Stillstandsrelais und die Türenfreigabe: Es ist eine alte Anlage, die nicht von mir gebaut wurde. Ich "darf" jetzt nur etwas erweitern.
    Aber was daran nicht richtig ist, wüßte ich gern; so für die Zukunft oder einen Neubau der / einer anderen Anlage.

    Ach, jetzt hab ich´s gerafft. Ihr meint das Signal vom Schmersal-Stillstandswächter, richtig? also, er gibt ´ne 1, wenn die Welle dreht, ´ne 0, wenn die Welle steht.
    Find´ich aber auch seltsam, muß ich mir noch mal anschauen. Würde das genau anders herum machen, aber kommt wohl auch auf die Zuhaltung an. Meine, die verbaute gibt Spannungsfrei frei. Und wenn ich jetzt überlege, was passieren könnte, wenn einer den Anlagenhauptschalter in vollem Lauf abschaltet und dann gleich die Türen aufreisst; ei ei ei.......
    Geändert von electricx (10.09.2009 um 22:47 Uhr)

  7. #5
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Beitrag

    Hallo,

    Zitat Zitat von electricx
    ich bekomme entweder 1 oder 0. je nach dem, wie die Nockenscheibe vor dem Ini stehen bleibt. Das ist ja auch mein größtes Problem, das umzusetzen. Wenn ich immer definiert entweder nur 1 oder nur 0 hätte, wär´s einfacher für mich.
    Du musst doch nur überwachen, ob sich das Signal von dem Ini in einem bestimmten Zeitraum ändert. Da ist es doch egal, ob bei Stillstand ein "0" oder "1" Signal ankommt ...

    Zähl doch ganz einfach mit jedem Signal von Ini ein Datenwort hoch und überwache, ob sich der Wert im Datenwort innerhalb eines Zeitraumes verändert. Und fettisch iss ...

    Oder habe ich Dein Problem nicht verstanden ?

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Es geht auch einfacher  

  8. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Du kopierst NW1 in ein neues NW, mit anderen Zeiten und Merkern und schreibst statt U E 0.0 --> UN E 0.0.

    Dann läuft je eine Zeit ab, wenn der E0.0 länger als 5 Sekunden True ist, die andere Zeit, wenn er länger als 5 Sekunden False ist.

    Auch mit Flanken und SA-Zeiten könnte man arbeiten.

    Code:
    U E 0.0
    UN M 1.1
    = M 1.0    //Flanke
    U E 0.0
    = M 1.1   //HM Flanke
    M1.0 auf eine SA-Zeit

    Code:
    UM 1.0
    L KT 50.1
    SA T 3
    NOP 0
    NOP 0
    NOP 0
    = M 2.0  //Freigabemerker für FU
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #7
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von electricx Beitrag anzeigen
    Und wenn ich jetzt überlege, was passieren könnte, wenn einer den Anlagenhauptschalter in vollem Lauf abschaltet und dann gleich die Türen aufreisst; ei ei ei.......

    Hallo,

    war da nicht mal ein Gesetz, eine Verordnung oder sowas, daß die Arbeitsmittel grundsätzlich mal sicher sein müssen?

    Wenn das beim Bau der Anlage rechtens war, könnt´s vielleicht noch durchgehen, aber ich behaupte jetzt mal, daß SOWAS (oder der Stillstandswächter auf einen DI) nie i. O. war




    MfG

  10. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von peter(R) Beitrag anzeigen
    Darüber, daß ihr ein normales Stillstandsrelais nehmt um Türen freizugeben reden wir jetzt lieber nicht.
    Warum nicht?
    Kommt auf die geforderte Sicherheits-Kategorie der Anlage an.
    Ausserdem weisst du ja nicht, was durch das Öffnen des Schutzgitters ausgelöst wird. Vielleicht gibts einen Schnellhalt oder eine elktr. Bremse?

    In 90% unserer Anlagen wird die Zuhaltung auch über normale SPS E/A realisiert.

    Gruß
    Dieter

  11. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen

    In 90% unserer Anlagen wird die Zuhaltung auch über normale SPS E/A realisiert.

    Gruß
    Dieter
    Bei uns sind aus Kostengründen 90% ohne Zuhaltung gebaut.
    Der Weg zu den beweglichen Teilen muss nur eben durch Hinternisse so lange behindert werden, bis alles steht.
    Ist leider die Philosophie bei unseren Konstukteuren, nicht von mir


    bike

  12. #10
    electricx ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.09.2009
    Ort
    Rohlstorf / Quaal
    Beiträge
    4
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen dank für eure Hilfe.
    Hab´das ganze jetzt noch einfacher realisiert, ohne Timer.

    Nach dem ich mir das Programm angesehen habe, stellte ich fest, dass ich einfach nur den Signalzustand des Stillstandswächters, wenn die Welle dreht, in die Freigabebedingung des FU der Transportwalzen als und einbringen muss. Das war´s auch schon.

Ähnliche Themen

  1. SEW Ipos Timer programmieren bzw vervielfältigen
    Von LT Smash im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 09:56
  2. Timer
    Von lieuthnant im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 14:33
  3. Timer in der S7
    Von Handballer im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 22:05
  4. Suche Ersatz für IFM TIMER LG ( Logik Timer)
    Von GrafLaugenkotz im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 17:02
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2005, 09:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •