Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: E/A Baugruppen Testen

  1. #11
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von yather Beitrag anzeigen
    Ich will Programme Simulieren. ich möchte sicherstellen dass die E/A Kanäle richtig funktionieren. Ich habe mir gedacht das man dann kleine Impulse an die E/A Kanäle schickt und am plcsim guckt ob die kurzzeitig gesetz werden. mit der Hand geht (PLCsim -> eingänge steuern) und über VAT(Ausgänge steuern). kann man es nicht mit ein Programm statt Manuell testen? es soll so sein das das setzen von Ausgänge z.b so kurz ist das die Aktoren es nicht merken? und die Eingänge auf Funktionalität getestet werden.
    hoffe es ist etwas klarer jetzt.
    MfG
    Hey, jetzt hab ich SOOOO einen dicken Hals...
    Willst du nun Fehler in deinem Programm oder der Hardware finden?
    mit PLCSim findest du sicher keine Verdrahtungsfehler, egal wie toll dein Programm ist. Du schreibst "Die Eingänge auf Funktionalität testen",
    wenn da nur ein Taster dranhängt kannst den Tastendruck halt nicht aus deinem Programm heraus "simulieren". Also werd mal konkret oder ich klinke mich hier dann aus.

    Ich habe schon "Selbstdiagnoseroutinen" geschrieben um Hardware Defekte zu finden. Aber das kann das "normale" Anwenderprogramm um ein vielfaches übersteigen.

  2. #12
    yather ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    27
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Wie willst du denn mit PLCSim deine Eingänge testen. Da kannst du dein Programm mit testen, aber nicht deine Hardwaremässigen Eingänge.
    Um deine geschriebene Software auf Funktionalität zu testen, gibt es fertige
    Simulationssoftware für (WinMOD, PICS, SIMIT usw.)
    Es ist doch möglich ein Programm mit PLCsim zu simulieren und für die Eingänge werte vorgeben wenn man kein Sensor/ oder Schalter hat hat oder?
    das hatte ich gemeint mit eingänge testen.

  3. #13
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von yather Beitrag anzeigen
    Es ist doch möglich ein Programm mit PLCsim zu simulieren und für die Eingänge werte vorgeben wenn man kein Sensor/ oder Schalter hat hat oder?
    das hatte ich gemeint mit eingänge testen.
    Ja, das ist möglich

  4. #14
    yather ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    27
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von wwwandy Beitrag anzeigen
    Hey, jetzt hab ich SOOOO einen dicken Hals...
    Willst du nun Fehler in deinem Programm oder der Hardware finden?
    mit PLCSim findest du sicher keine Verdrahtungsfehler, egal wie toll dein Programm ist. Du schreibst "Die Eingänge auf Funktionalität testen",
    wenn da nur ein Taster dranhängt kannst den Tastendruck halt nicht aus deinem Programm heraus "simulieren". Also werd mal konkret oder ich klinke mich hier dann aus.

    Ich habe schon "Selbstdiagnoseroutinen" geschrieben um Hardware Defekte zu finden. Aber das kann das "normale" Anwenderprogramm um ein vielfaches übersteigen.
    sorry wie gesagt ich wollte hier keinen ärgern. aber es war vielleicht ein missverständnis. es geht um Sotfware testen. aber dafür braucht man doch ein Hardware um die Inputs zu setzen oder? vielleicht denke ich total falsch...

  5. #15
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Ja, das ist möglich
    @Marlob: ich bewundere dich, wie du alles mit Engelsgeduld erträgst...
    ...bis zum nächsten mal im IRC

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu wwwandy für den nützlichen Beitrag:

    marlob (14.09.2009)

  7. #16
    yather ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    27
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von wwwandy Beitrag anzeigen
    @Marlob: ich bewundere dich, wie du alles mit Engelsgeduld erträgst...
    ...bis zum nächsten mal im IRC
    Was ist eigentlich dein Problem? wenn du nix zu sagen hast bitte gerne ... du bist nicht verpflichtet.
    Aber lass die andere ihrer meinung / Hilfe schreiben es gibt keine dumme fragen, nur leute die nicht verstehen können das man irgendwo anfänger oder wenig praxis hat.
    und danke Marlob.

  8. #17
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von yather Beitrag anzeigen
    sorry wie gesagt ich wollte hier keinen ärgern. aber es war vielleicht ein missverständnis. es geht um Sotfware testen. aber dafür braucht man doch ein Hardware um die Inputs zu setzen oder? vielleicht denke ich total falsch...
    Wenn du nur deine Software testen willst, geht das bis zu einem gewissen Grad mit PLCSim. Dort kannst du von Hand die Eingänge setzen und schauen was an den Ausgängen rauskommt. Wenn du Erfahrung mit modellierung hast, kannst du auch in dem OB1 (Ausgangsschicht) und einem Weckalarm(eigentliches Modell) ein Modell laufen lassen, welches dir die Eingänge durch beschreiben des PAE simuliert.

    Also nur um sicher zu gehen: Deine ursprüngliche Frage hatte absolut nix mit "Hardware" zu tun, sonder allein der simulation auf dem Rechner? Und du willst nicht testen ob die "E/As funktionieren" sondern ob deine erstellten Bausteine funktionieren?

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu wwwandy für den nützlichen Beitrag:

    yather (14.09.2009)

  10. #18
    yather ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    27
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lächeln

    Zitat Zitat von wwwandy Beitrag anzeigen
    Wenn du nur deine Software testen willst, geht das bis zu einem gewissen Grad mit PLCSim. Dort kannst du von Hand die Eingänge setzen und schauen was an den Ausgängen rauskommt. Wenn du Erfahrung mit modellierung hast, kannst du auch in dem OB1 (Ausgangsschicht) und einem Weckalarm(eigentliches Modell) ein Modell laufen lassen, welches dir die Eingänge durch beschreiben des PAE simuliert.

    Also nur um sicher zu gehen: Deine ursprüngliche Frage hatte absolut nix mit "Hardware" zu tun, sonder allein der simulation auf dem Rechner? Und du willst nicht testen ob die "E/As funktionieren" sondern ob deine erstellten Bausteine funktionieren?
    genau ich will nur Software testen. ich habe aus der Literatur gelesen dass mann kurzzeitige Impulse am Ausgänge schicken kann, um zu simulieren dass die gehen. der Impuls sollte aber so klein seien dass die aktoren es nicht merken. und ich wollte wissen ob man es irgendwie programmieren kann und wenn ja wie.

  11. #19
    Registriert seit
    21.01.2008
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von yather Beitrag anzeigen
    ich habe aus der Literatur gelesen dass mann kurzzeitige Impulse am Ausgänge schicken kann, um zu simulieren dass die gehen. der Impuls sollte aber so klein seien dass die aktoren es nicht merken. und ich wollte wissen ob man es irgendwie programmieren kann und wenn ja wie.
    Oh, das ist dann aber völlig was anderes. Was du da in der Literatur gelesen hast wäre dann wohl ein zyklischer Test der Ausgänge. Müsstest dann Hardwareseitig alle digitalen Ausgänge auf Eingänge zurückführen und immer kurze Impulse (1-2 Zyklen) mit XOR aufmodulieren. Das ist zwar alles theoretisch denkbar aber habe ich in der Praxis mit SPS in der Industrie noch nie gesehen und sehr speziell. (Not-Aus Relais machen sowas in der Art und andere kritische Hardware (bsp. Flugzeuge und Medizintechnik)

    Der Teil ...um zu simulieren dass die gehen.... hört sich ja auch wie Hardware Test an.

  12. #20
    Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    776
    Danke
    25
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich würde mal sagen, dass es vr der Inbetriebnahme keinen großen Sinn macht, da es ja bei den Ausgänge durchaus zu verdrahtungs oder bei pneuatik zu verschlauchungsfehlern kommen kann. also ich mache es immer so, ich lege die eingänge auf einen DB und schreibe im programm auf einen DB, der dann die Ausgänge ansteuer, das ganze mache ich undverknüpft mit nem "always one" merker, wenn ich den nun bei der inbetriebnahme auf 0 setze, kannich eingänge testen, ohne dass was passiert. die zuweisung zu den ausgängen (den jeweiligen FC) rufe ich einfach nicht auf und kann so die ausgänge steuern, ohne dass sie zyklisch überschrieben werden. klappt super.
    Zitieren Zitieren Inbetriebnahme  

Ähnliche Themen

  1. S5 EEPROM testen
    Von mnuesser im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 15:36
  2. Software testen
    Von Cerberus im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 20:06
  3. ET 200 testen
    Von kolbendosierer im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 14:26
  4. Helmholz Baugruppen = Siemens Baugruppen??
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 21:01
  5. uppload testen
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 02:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •