Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Umwandlung Frequenz -> Umdrehungen/s

  1. #1
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!
    Ich möchte einen Windmesser an die S7-300 anschließen.
    Der Windmesser gibt pro Umdrehung 2 Impulse aus. Maximal 100Hz.
    Zur Wandlung habe ich mal folgende Methode ausprobiert:

    NW1: Impulszähler
    U E 11.1 //Zähleingang
    ZV Z 10
    U(
    L MW 200 //
    L 999 //
    ==I //Rücksetzen bei '999'
    ) //
    R Z 10 //
    L Z 10
    T MW 200

    NW2: Impuls mit 1s //Blinkimpuls mit t_ein 1s und t_aus 1 Zykluszeit
    U(
    UN T 10
    R M 199.5
    U E 11.1
    S M 199.5
    U M 199.5
    )
    L S5T#1S
    SI T 10

    NW3: Zeit pos. //liest den Zählwert bei pos. Flanke des Blinkers ein
    U T 10
    FP M 199.6
    L MW 200
    ITD
    T MD 202

    NW4: Zeit neg. //liest den Zählwert bei neg. Flanke des Blinkers ein
    U T 10
    FN M 199.7
    L MW 200
    ITD
    T MD 206

    NW5: delta t //Anzahl der Impulse während 1s
    L MD 206
    L MD 202
    -D
    T MD 210

    NW6: Transfer Double-Integer -> Real
    L MD 210
    DTR
    T MD 214

    NW7: Skalierung //Frequenz/2,5=Windgeschwindigkeit in m/s
    L MD 214
    L 2.500000e+000
    /R
    T MD 218
    NW8: Betragsbildung //Verhindert negative Werte bei Zählerüberlauf
    L MD 218
    ABS
    T MD 222
    NW9: Transfer auf Analoganzeiger
    L MD 222
    T PAW316

    Leider funktioniert das Ganze nicht so, wie ich will.
    Es werden öfter mal negative Werte ausgegeben.

    Ist meine Lösung prinzipiell mal richtig oder lieg ich komplett falsch, und es geht viel einfacher?

    Vielen Dank im voraus,

    Gruß
    Manuel
    Zitieren Zitieren Umwandlung Frequenz -> Umdrehungen/s  

  2. #2
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    vorab folgende Fragen:

    Wie groß ist die Zykluszeit ?
    ist das Impuls / Pausen- Verhältnis 1 : 1 ?
    wenn nicht wieviel ms steht der Impuls bei 100Hz an ?

    Gruß Wilfried

  3. #3
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    51
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    bei 100Hz erhälts Du alle 10ms einen Impuls, wenn Deine Zykluszeit länger ist, übersieht die SPS die Impulse.

    Ansonsten in der Hardwarekonfiguration der S7-300 findest Du einen Taktmerker den Du mit einem Merkerbyte verknüpfen kannst. Du hast dann einen 1s-Takt mit M1.5 oder 2s-Takt mit M1.7

    Ich würde mit dem 2s-takt einen Zählereingang über ein Und-Glied freigeben und in der 1. Sekunde die Impulse zählen. (Mit der positiven Flanke den Zähler zurücksetzen.)
    In der zweiten Sekunde kannst Du dann den Wert auswerten oder nur Anzeigen lassen. Auf diesem Prinzip funktionieren übrigens auch Frequenzzähler.

    MfG Micha
    \"Ein Computerprogramm tut, was Du schreibst, nicht was Du willst.\"
    (Murphys Gesetze)

  4. #4
    ms25 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.03.2005
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Das Impuls-Pause-Verhältnis ist : t_ein: 1s; t_aus: 1 Zykluszeit.
    Somit wird die Auflösung recht genau, da ich dann annähernd jede Sekunde einen Messwert erhalte.
    Sonst würde ich ja immer nur 1s lang messen und 1s lang hätte ich dann keinen Wert,
    Das mit dem Taktmerker hab ich am Anfang auch ausprobiert. Allerdings ist die Frequenz nicht unbedingt genau. Sie hängt von der Zykluszeit der CPU ab.

    Aber das mit dem Rücksetzen des Zählers bei Blinkerflanke ist ne gute Idee. Dann hab ich mir den Zählerüberlauf gespart. Muss ich halt am Schluss des FCs einfügen.

    Oder meinst du das Impuls-Pausen Verhältnis des Taktgebers?
    Das ist ca.: t_ein / t_aus = 1/4. d.h. bei 100Hz t_ein = ca. 2ms und t_aus = ca. 8ms.

  5. #5
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo

    wichtig ist, dass deine Zykluszeit < 10ms ist.

    Zuerst einen Taktgeber über den 500ms Weckalarm erzeugen oder mit den internen Taktgebern.

    OB33 (500ms Weckalarm)

    UN M 10.0
    = M 10.0

    Ergibt eine positive Flanke jede Sekunde

    OB1

    NW 1

    U M 10.0
    FP M 10.1
    = M 10.2
    U M 10.2
    SPBNB _003
    L MW 12
    T MW 14
    _003: NOP 0

    NW 2

    U E 11.1
    ZV Z 1
    NOP 0
    NOP 0
    NOP 0
    U M 10.2
    R Z 1
    NOP 0
    LC Z 1
    T MW 12
    NOP 0

    Netzwerk 1 und 2 in der Reihenfolge.
    Am MW14 liegt der Messwert Impulse / Sekunde an.

    Gruß Wilfried

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Bei einer Pulsbreite von nur 2ms kannst du nur einen Interrupteingang verwenden. Um was für eine S7300 geht es denn?
    Eine Alternative wäre ein f-Messwandler in Verbindung mit einem Analogeingang.


    Gruss, Onkel

  7. #7
    Anonymous Gast

    Standard

    Ich hab ne CPU 315-2DP allerdings erste Ausgabe ...2AF00, der Windmesser ist momentan an einer ET200L angeschlossen. Wenn nachher nur definitiv Müll rauskommt, könnte ich auch ein ET200S Zählmodul verwenden, aber das ist im Moment mit Kanonen auf Spatzen geschossen, denke ich. Wobei man natürlich auch beachten muss, dass die 100Hz = 2ms = 40m/s in Mitteleuropa mit Sicherheit sehr selten auftreten werden. Der Messunsicherheitsfaktor wäre in dem Fall zu ertragen .
    Zur CPU: Die kennt leider nur den OB35. Wird am Alter liegen.
    Kann gerade leider nicht weiter experimentieren. Bei mir stürzt Step 7 V5.3SP1 laufend ab. Ich lade gerade das SP2 runter. Mal schaun obs dann klappt.

    Eine Andere Alternative wäre zur Not noch eine TTL-Kombination vorzuschalten, und den Wert dan parallel einzulesen.

  8. #8
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    das mit der ET ist neu. Programmiere auf der ET einen Ausgang

    UN A X.Y
    = A X.Y

    Der Ausgang blinkt nun mit der Mindest- Reaktionszeit.
    Schnellere Impulse gehen nicht.
    Wird wohl Hardware oder Zählerkarte die Lösung werden.

    Gruß Wilfried

Ähnliche Themen

  1. Frequenz mit FM 350-2 messen
    Von emsbootsmann im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 15:08
  2. Frequenz einlesen
    Von styrax im Forum Simatic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 13:35
  3. Frequenz ausgeben
    Von SaschaP im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 13:16
  4. Frequenz-Ausgang
    Von Züttu im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2007, 09:43
  5. Frequenz-Spannungswandler
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 08:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •