Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ist FERN-START an einer Anlage erlaubt ?

  1. #1
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forum,

    Es geht um eine Anlage mit 6 "Vor-Material-"- Linien, die zu 2 Produktionslinien zusammen laufen.
    (sozusagen 2x 3-in-Eins)

    Es gibt eine Haupt- Steuerbrücke für die gesamte Produktionslinie.
    Von dieser Position aus ist die gesamte Produktionsanlage zu 90% (!!) mit den 6 Vormaterial- Strängen einsehbar. ( aber eben zu 10 % nicht !!)
    Für jeden einzelnen dieser 6 Stränge habe ich einen Reparatur-Schalter vorgesehen... ( über PNOZ).
    "Schnell- STOP" ( ist mit auf das PNOZ geschaltet.... genauso wie "offene Schutztüren, -hauben,- zäune" )
    => 2 Sicherheitskreise+ 1 Meldekreis

    "Not-Halt" ist eine 2. Geschichte, die über eine andere PNOZ- Linie die Hauptschalter mehrerer Schaltschränke zwangsauslöst => und die Haupt-Antriebe, die pneumatisch erst freigegeben werden müssen... verriegelt.
    (mech.)
    Aufbau: ebenfalls 2 Sicherheitskreise+ 1 Meldekreis
    ____________________________________________________________

    Ich möchte am Anfang jeder Linie einfach nur ein "Normal- Stopp" realisieren...
    - sei es durch Material- Mangel oder Material-Zuführ- Probleme... einfach mal Pause morgens um halb 10...

    ... nach dem "privaten" Stopp wollte ich, daß ich diese eine Linie auch wieder fernstarten kann...

    Nach einer Gefahrenanalyse befand ich, ( voraussgesetzt es wurde zwischendurch kein NOT-HALT, keine Schutztür,- haube bzw. -zaun geöffnet), daß eine Vor-Warnzeit von 10 sec. mit mehreren orange-farbenen Rundum- Leuchten und akustischer Signalisierung (140 dB)
    ausreichen, um einen Fernstart zu realisieren.
    ___________________________________________________________

    Mein Chef ( Betriebsleiter, keine Vorkenntnisse in Elektrik/ Elektronik) hatte am Freitag vorige Woche Besuch von der BG... und er ist unglaublich beeindruckt gewesen.
    .... was mich unglaublich bedrückt !!! Ich erzähle doch meinem Chef keinen Mist.... ODER DOCH ???

    Mfg
    Zitieren Zitieren Ist FERN-START an einer Anlage erlaubt ?  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mega_ohm Beitrag anzeigen
    akustischer signalisierung (140 db)
    Zitat Zitat von wikipedia
    die schmerzschwelle liegt je nach frequenzzusammensetzung des geräusches zwischen 120 db und 140 db. Ist das gehör schalldrücken im bereich der schmerzschwelle ausgesetzt, sind bleibende hörschäden selbst bei nur kurzer einwirkzeit zu erwarten.
    auuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    09.11.2006
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    120
    Danke
    2
    Erhielt 18 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    also, eigentlich sollte im AUTOMATIKBETRIEB keine Gefährdung bei laufender Maschine / Anlage bestehen. Also kann die Anlage auch theoretisch ferngestartet werden. Wenn eine Schutztür öffen wäre oder ein Werker im Gefahrenbereich, müsste die Anlage ja garnicht anlaufen, da dies durch Schutzeinrichtungen verhindern wird.


    Also, wenn du die Risikoanalyse richtig durchgeführt hast und denkst, dass es keine bedenken gibt, dann dürfte es kein Problem geben.

    Es kann natürlich sein, dass es spezielle Anforderungen an "Fernstart" gibt - hierzu evtl mal Normenrecherche betreiben.


    Gruß
    André

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu istat_gb für den nützlichen Beitrag:

    mega_ohm (01.10.2009)

  5. #4
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Verden (Aller)
    Beiträge
    532
    Danke
    31
    Erhielt 58 Danke für 49 Beiträge

    Standard

    Bei den Automobilisten werden ganze Linien durch Pausensignale ferngesteuert. Die Anlagensicherheit wird ja nicht durch den Startknopfdrücker, sondern durch die Sicherheitstechnik realisiert. Hat man hier noch eine Sorge, sollte man da schnell Abhilfe schaffen.
    "Ein lahmer Drecksplanet ist das, ich habe nicht das geringste Mitleid" (Prostetnik Vogon Jeltz)

  6. #5
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Geändert von volker (01.10.2009 um 15:01 Uhr)
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation
    Zitieren Zitieren Anlaufwarneinrichtung  

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu volker für den nützlichen Beitrag:

    mega_ohm (02.10.2009)

  8. #6
    mega_ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    auuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu

    ... auf Grund des "normalen" Geräuschpegels ist bei uns generell Gehörschutz vorgeschrieben.
    ( also... nicht so dolle "auuu" )

  9. #7
    mega_ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von istat_gb Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also, eigentlich sollte im AUTOMATIKBETRIEB keine Gefährdung bei laufender Maschine / Anlage bestehen. Also kann die Anlage auch theoretisch ferngestartet werden. Wenn eine Schutztür öffen wäre oder ein Werker im Gefahrenbereich, müsste die Anlage ja garnicht anlaufen, da dies durch Schutzeinrichtungen verhindern wird.


    Also, wenn du die Risikoanalyse richtig durchgeführt hast und denkst, dass es keine bedenken gibt, dann dürfte es kein Problem geben.

    Es kann natürlich sein, dass es spezielle Anforderungen an "Fernstart" gibt - hierzu evtl mal Normenrecherche betreiben.


    Gruß
    André
    Es geht darum, bei Problemen in der Material- Zuführung die einzelne Linie zu stoppen und danach wieder "fern- zustarten".

    ______________ So ist es real ausgeführt _______________________
    Sobald eine Schutzvorrichtung geöffnet, Rep.-Schalter oder Not-Halt betätigt wurde ( bei Not- Halt und Rep.-Schalter muß zusätzlich "vor Ort" quittiert werden, an der "Auslöse- Stelle", natürlich auf den Displays angezeigt) wird die Linie auf dem Haupt- Steuerpult als "deaktiviert" gesetzt... ein Fernstart ist nicht mehr möglich !

    Erst dieses "Vor-Ort- Quittieren" schaltet die dementsprechenden PNOZ- Kreise wieder frei... Es ist hardware-seitig umgesetzt... auf dem Bildschirm der "Kommando- Brücke" wird über s7- Steuerung "nur" das Status-Bit angezeigt ! Es wirken Sicherheitskreise... keine SPS- Lösung !

    => Ich muß also nach dem Öffnen einer Schutztür, die über ein Sicherheitsscharnier http://www.euchner.de/d/produkte/sic...arnier/esh.htm), zugehöriges Sicherheitsrelais+ Sicherheitsschalter mit Zuhaltung +http://www.euchner.de/d/produkte/sic...chalt_m/tx.htm
    sowieso nur bei Stillstand der Linie zu öffnen geht, nach dem Schließen der Tür [ es wurde der PNOZ- Kreis für die Schutztüren unterbrochen... es wird kein Not-Halt, also die Hauptschalter verschiedener Schaltschränke nicht ausgelöst... aber ein QSP mit mech. Verriegelung der Antriebe ] erst wieder "quittieren".
    Die Linie wird "deaktiv" angezeigt... muß auf dem Hauptsteuerpult wieder "aktiv" gesetzt werden, was natürlich nur "geht" wenn alle Sicherheitsvorrichtungen ( Not- Halt-, Sich.-Kreise inkl. Rep.-Schalter ) wieder OK sind.
    ______________________________________________________________

    Ich bin mir zu 75% sicher, an Alles gedacht zu haben... und sehe deswegen unter den Voraussetzungen / Bedingungen kein Problem für einen "Fernstart mit Anlauf- Warnung".

  10. #8
    mega_ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von derwestermann Beitrag anzeigen
    Bei den Automobilisten werden ganze Linien durch Pausensignale ferngesteuert. Die Anlagensicherheit wird ja nicht durch den Startknopfdrücker, sondern durch die Sicherheitstechnik realisiert. Hat man hier noch eine Sorge, sollte man da schnell Abhilfe schaffen.
    Hmmm... an die <Pause> hatte ich noch gar nicht gedacht...
    Das wäre möglicherweise ein weiterer Grund, die "Normal- Stop"- Taste zu betätigen...

    Mfg

Ähnliche Themen

  1. Problem beim konziepieren einer Anlage
    Von detoto im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 17:25
  2. Steuerungsproblem beim Erweitern einer Anlage
    Von Outrider im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 15:11
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 17:50
  4. Steuern einer Anlage über den PC im Netzwerk
    Von Mark4you im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 17:29
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 11:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •