Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: Flackernde Analogwerte

  1. #11
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    wir werden es wohl nie erfahren ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  2. #12
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi Thomas

    Ich werde es aber nächste Woche mal testen können, bin mal gespannt.
    Ich bin auch gespannt

    Nimm den OB1.

    Sorge für einen etwa 50% Wert.
    Frage den Min.Wert ab --> speichern.
    Frage den Max.Wert ab --> speichern.

    Bis bald.


    Nimm den OB35 --> 300ms

    Alles O.K.


    Gruss
    Karl

  3. #13
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.197
    Danke
    926
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Wird zu schnell abgefragt, so erhältst du falsche Werte.
    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Bist du sicher, dass es NICHT so ist ?

    Mach doch mal den Test, anschliessend reden wird weiter
    Was für ein Schmarrn! Ich glaube, hier wurde ein neues Elektronik-Märchen geboren.

    Daß es gar nicht so sein kann, daß Analog-Eingangskarten halbfertig gewandelte Werte liefern,
    da kann man mit einfachen Überlegungen drauf kommen.

    Wenn die Analogkarte selbständig zyklisch A/D-Wandlungen durchführt (und das machen alle mir
    bekannten AE-Karten), dann wäre es egal, ob man das PEW alle 10ms, 123ms oder 500ms abfragt,
    man würde statistisch in der Mehrzahl der Abfragen halbfertige/ungültige Werte bekommen, da die
    Abfragen NICHT EXAKT auf das Ende der Wandlungszyklen synchronisiert sind. Für eine exakte
    Synchronisation müßte die AE-Karte ein Statusbit "Wandlungswert jetzt gültig" liefern, das man dann
    immer abfragen und beachten müßte.
    Oder die AE-Karte müßte nach jeder Wandlung irgendeinen Alarm-OB auslösen.
    In keiner Siemens-S7-Baugruppendokumentation habe ich ein solches Statusbit gesehen oder
    von Wandlungs-Alarm-OBs etwas gelesen.

    Denkbar wäre allenfalls noch, daß eine AE-Karte einen neuen Wandlungszyklus erst nach einer
    Abfrage des Ergebnisses der vorherigen Wandlung startet und danach den gewandelten Wert bis
    zur Abfrage bereithält. Dann dürfte man das PEW erst nach einer Zeit abfragen, die sicher größer
    als die Wandlungszeit ist. Aber auch dann würde immer noch die allererste Abfrage einen ungültigen
    Wert liefern.
    Wenn sich eine AE-Karte so verhalten würde, dann wäre ein diesbezüglicher Hinweis garantiert
    fettgedruckt in der Baugruppenbeschreibung enthalten.

    Tatsächlich ist es aber so, daß die AE-Karten zyklisch A/D-Wandlungen durchführen und am Ende
    des Wandlungszyklus das Ergebnis in ein Ausgangsregister schreiben, welches beliebig schnell als
    PEW abgefragt werden kann. Fragt man schneller/häufiger das PEW ab, als Wandlungszyklen
    abgeschlossen werden, dann erhält man solange immer wieder den gleichen letzten Wert,
    bis der nächste Wandlungszyklus abgeschlossen ist.

    Und genau dieses Verhalten kann man testen und beweisen. Man kann sogar die A/D-Wandlungszeit
    genau ermitteln, wenn man will.

    @gravieren
    Vielleicht kannst Du uns ja mal mitteilen, bei welcher Analogbaugruppe genau Du das Phänomen
    festgestellt haben willst, ehe jemand mit Tests seine Zeit verschwendet.
    Oder hast Du vielleicht ein Testprogramm, daß Deine Behauptung beweist?

    Gruß Harald

  4. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    RONIN (22.10.2009),UniMog (15.10.2009),vierlagig (15.10.2009)

  5. #14
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Vielleicht kannst Du uns ja mal mitteilen, bei welcher Analogbaugruppe genau Du das Phänomen
    festgestellt haben willst, ehe jemand mit Tests seine Zeit verschwendet.
    Oder hast Du vielleicht ein Testprogramm, daß Deine Behauptung beweist?
    Die SM331 Wandelungszeit 66ms.

    Zeichne mal hier 3 Analogwerte auf.
    Getestet vor ca. 1,5 Jahren mit Autem V5

    Es wurden, bei zu schnellen abfragen der Wert 0 oder so ausgegeben.


    Ich denke nicht, dass es ein Problem vom Analyzer war.


    P.S:
    Ihr macht mich jetzt aber selbst neugirig
    Sollte ich mich so getäuscht haben.
    Karl

  6. #15
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Das Thema

    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=30929&page=2

    ist ebenso interessant.
    Karl

  7. #16
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Geil..........Unglaublich........Sprachlos.....
    Wir haben echt clevere Lebenskünstler hier............

    Danke PN/DP

  8. #17
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.197
    Danke
    926
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Die SM331 Wandelungszeit 66ms.
    Geht's nicht etwas genauer? 6ES7 331-.....-.... und möglichst E-Stand: ..
    Fast alle S7-300 Analogeingabe-Baugruppen heißen SM331

    Eventuell ist auch noch interessant, welche Parametrierung verwendet wurde.

    Nachtrag:
    Falls eine AE-Karte tatsächlich halbfertige Wandlungsergebnisse liefern würde, wäre es
    statistisch sogar sehr unwahrscheinlich (= Zufall), das richtige Wandlungs-Endergebnis
    auszulesen. Über den Daumen gepeilt: > 99% falsche Ergebnisse, < 1% richtige Ergebnisse.

    Gruß Harald

  9. #18
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Reden

    Hallo,

    Zitat Zitat von PN/DP
    Was für ein Schmarrn! Ich glaube, hier wurde ein neues Elektronik-Märchen geboren.
    Dafür ein volles

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Elektronik-Märchen  

  10. #19
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.197
    Danke
    926
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Hallo mac_hawk (Themenstarter),

    Du hast Dich ja überhaupt noch nicht zu den Beiträgen in diesem Deinem Thread geäußert.
    Ich hoffe, der zwischendurch entstandene Elektronik-Fachdisput hat Dich nicht verschreckt.
    Wenn Du noch Interesse an Deinem Thema hast dann äußere Dich mal.

    Hier eine Zusammenfassung der Beiträge, die zu Deinem Thema waren:
    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    in welchen größenordnung liegt denn das delta?
    wird der speicherbereich deines analogwertes für irgendeine andere operation verwendet? (referenzdaten -> wenn blauer balken neben schwarzen kreuz + keine absicht -> mist)

    was hab ich mir unter "recht langsamen werten" vorzustellen? schaltet der sensor seinen 4..20mA ausgang zwischen zwei messintervallen ab und läßt dich im dunkeln sitzen?
    Zitat Zitat von Nico99 Beitrag anzeigen
    flackern die Werte in allen Bereichen oder nur in bestimmten (z.B. 0/4-2mA)?
    Zitat Zitat von Gerhard K Beitrag anzeigen
    welche auflösung haben die sensoren??
    Zitat Zitat von Earny Beitrag anzeigen
    falls Du nur ein Flackern der digitalisierten Analogwerte, beispielsweise in der Variablentabelle beobachtest, dann hat das möglicherweise nichts zu bedeuten.
    Bei einer Auflösung von z.B. 12 Bit und einem Messbereich von 10 V ergeben sich 4096 Stufen mit einem Abstand von 8 in den Digitalwerten.
    Das kann bedeuten, dass der Messwert am Analogmessgerät bombenfest steht, schaust Du Dir die digitalisierten Analogwerte in der S7 an, kannst Du ständiges "Flackern" mit einem Abstand von 8 beobachten. Das hat nichts zu bedeuten. Die möglicherweise beobachtete Digitalwertschwankung von 8 (bei 12 Bit Auflösung) entspricht einer Spannungsschwankung von 2,89 mV (10 V Messbereich angenommen). 2,89 mV Spannungsschwankungen kannst Du auf einem Analogmessgerät nicht bemerken.


    Gruß
    Earny
    Zitat Zitat von Norton Beitrag anzeigen
    Hallo,
    was verstehst du unter flackern ? Es ist durchaus normal, das die letzten Stellen sich dauernd verändern.
    Überprüf doch bitte einmal die verdrahtung: wenn die Masse (0V) in der Luft hängen, kannst du ein ähnliches Phänomen wie beschrieben bekommen.
    Der eingelsene Wert verhält sich als wenn er am Gummiband hängt.
    Gruß Harald
    Zitieren Zitieren Service: Beiträge zum Thread-Thema  

  11. #20
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nun reißt mal gravieren nicht so runter, ich denke er hat sich falsch ausgedrückt. Bei vielen Karten kann man eine Wandlungszeitkonstante einstellen. Das dient im Prinzip zum Glätten von Werten. Wenn man die Zeitkonstante viel zu kurz einstellt, dann wird halt der Spruch war: "Wer mißt mißt Mist!" Mit der Zykluszeit der SPS hat das Ganze nichts zu tun.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    gravieren (16.10.2009)

Ähnliche Themen

  1. Analogwerte
    Von siqo im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 01:30
  2. Analogwerte
    Von Alexandr im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 13:59
  3. analogwerte
    Von Majus68 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 14:41
  4. Analogwerte wandeln
    Von jethon im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 11:09
  5. Analogwerte mit AS-i
    Von Johnathan im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 18:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •