Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Flackernde Analogwerte

  1. #1
    Registriert seit
    12.04.2009
    Beiträge
    23
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich lese 2 Sensorwerte ein, vor der SPS mit nem Messgerät angeschaut sind sie noch recht stabil, aber als PEW "flackern" sie ..
    Habe mir erstmal ein kleines SCL Programm ausgedacht was mir nen Mittelwert aus mehreren Werten bilden soll, aber da ich vermutlich ein Zeitproblem kriegen werde wollte ich mal fragen ob hier wer ein solches "flacker" problem mit Analogen eingängen kennt.
    benutze eine 314c 2DP CPU und der Sensor liefert nur recht langsam werte, sodass ich wohl nur 3 zusammen bekomme und zu versuchen den fehler etwas zu verringen. kann natürlich auch nach hinten losgehen wenn ich 2 oder 3 mal nen fehler aufnehme...

    also, flackert da ein bit in der cpu oder was ist das genau? gibt es workarounds für sowas? hab schon gegoogelt aber nicht wirklich was gefunden und in der forums suche hab ich auch nicht wirklich was mit flackernden bits entdeckt..

    wäre nett wenn jemand mir helfen könnte
    Zitieren Zitieren Flackernde Analogwerte  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    in welchen größenordnung liegt denn das delta?
    wird der speicherbereich deines analogwertes für irgendeine andere operation verwendet? (referenzdaten -> wenn blauer balken neben schwarzen kreuz + keine absicht -> mist)

    was hab ich mir unter "recht langsamen werten" vorzustellen? schaltet der sensor seinen 4..20mA ausgang zwischen zwei messintervallen ab und läßt dich im dunkeln sitzen?
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Welche Wandelungszeit haben deine Eingänge ?


    Wird zu schnell abgefragt, so erhältst du falsche Werte.
    ( Wert 0 ?)


    Frage doch mal nur alle 500 ms ab.

    Wahrscheinlich frägst du bei jedem Zyklus die Werte ab ?
    Karl

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    134
    Danke
    76
    Erhielt 12 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    flackern die Werte in allen Bereichen oder nur in bestimmten (z.B. 0/4-2mA)?

  5. #5
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Wird zu schnell abgefragt, so erhältst du falsche Werte.
    ( Wert 0 ?)
    Warum sollte ich wenn ich zu schnell abfrage falsche Werte erhalten?

    Ich denke mal, die Karte wird ihr Ausgangsregister erst aktualisieren wenn die A/D-Wandlung vollständig abgeschlossen ist. Sonst könnte ich ja andauernd "halbfertige" Wandlungsergebnisse einlesen.

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    welche auflösung haben die sensoren??
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  7. #7
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    389
    Danke
    85
    Erhielt 39 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    falls Du nur ein Flackern der digitalisierten Analogwerte, beispielsweise in der Variablentabelle beobachtest, dann hat das möglicherweise nichts zu bedeuten.
    Bei einer Auflösung von z.B. 12 Bit und einem Messbereich von 10 V ergeben sich 4096 Stufen mit einem Abstand von 8 in den Digitalwerten.
    Das kann bedeuten, dass der Messwert am Analogmessgerät bombenfest steht, schaust Du Dir die digitalisierten Analogwerte in der S7 an, kannst Du ständiges "Flackern" mit einem Abstand von 8 beobachten. Das hat nichts zu bedeuten. Die möglicherweise beobachtete Digitalwertschwankung von 8 (bei 12 Bit Auflösung) entspricht einer Spannungsschwankung von 2,89 mV (10 V Messbereich angenommen). 2,89 mV Spannungsschwankungen kannst Du auf einem Analogmessgerät nicht bemerken.


    Gruß
    Earny

  8. #8
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi


    @Thomas
    Warum sollte ich wenn ich zu schnell abfrage falsche Werte erhalten?

    Ich denke mal, die Karte wird ihr Ausgangsregister erst aktualisieren wenn die A/D-Wandlung vollständig abgeschlossen ist. Sonst könnte ich ja andauernd "halbfertige" Wandlungsergebnisse einlesen.
    Bist du sicher, dass es NICHT so ist ?

    Mach doch mal den Test, anschliessend reden wird weiter

    Gruss Karl
    Karl

  9. #9
    Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    109
    Danke
    14
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    was verstehst du unter flackern ? Es ist durchaus normal, das die letzten Stellen sich dauernd verändern.
    Überprüf doch bitte einmal die verdrahtung: wenn die Masse (0V) in der Luft hängen, kannst du ein ähnliches Phänomen wie beschrieben bekommen.
    Der eingelsene Wert verhält sich als wenn er am Gummiband hängt.

  10. #10
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Bist du sicher, dass es NICHT so ist ?

    Mach doch mal den Test, anschliessend reden wird weiter
    Solange davon nichts in der Dokumentation steht muss ich davon ausgehen dass es NICHT so ist.
    Rein von der Logik her kann ich mir das auch nicht vorstellen. Wie stellst du denn bei den anderen Zugriffen auf das PEW sicher, dass die Wandlung vorher abgeschlossen ist? Taktsynchron OBs?
    Und was mache ich, wenn ich eine schnelle CPU mit kleiner Zykluszeit, aber eine langsame AE-Karte habe?

    Ich werde es aber nächste Woche mal testen können, bin mal gespannt.

Ähnliche Themen

  1. Analogwerte
    Von siqo im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 01:30
  2. Analogwerte
    Von Alexandr im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 13:59
  3. analogwerte
    Von Majus68 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 14:41
  4. Analogwerte wandeln
    Von jethon im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 11:09
  5. Analogwerte mit AS-i
    Von Johnathan im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 18:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •