Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: S7-200 und NOT-AUS

  1. #1
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe SPS-Kollegen,

    ich bin neu in diesem Forum und möchte gleich ein Frage stellen.

    Für eine Maschine, möchte ich eine Steuerung mit S7-200 (CPU224) aufbauen. Die Ausgänge steuern direkt Magnetventile, die die "gefährlichen" Pneumatikzylinder steuern. Meine Risikoanalyse ergibt Sicherheitskategorie 2.

    Jetzt meine Frage:
    Weiß jemand ob es im NOT-AUS Fall zulässig ist, bei der S7-200 einfach nur die Spannungsversorgung der Ausgangsgruppen mittels PILZ Notaus-Relais abzuschalten ?

    Für die Antworten danke ich im voraus.

    MfG und frohes Schaffen

    Christian.
    Zitieren Zitieren S7-200 und NOT-AUS  

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2003
    Beiträge
    2.196
    Danke
    30
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Standard

    Hallo Chris,

    prinzipiell wird das oft gemacht. Entscheidend ist aber auch welche Ventile du verbaut hast. Impulsventile? Schaltest du auch die Hauptluft? Aber pauschale Aussagen nützen dir nichts, entscheidend ist auch welche Lasten die Zylinder bewegen usw.

    André
    www.raeppel.de
    mit innovativen SPS-Tools schneller ans Ziel ....
    Zitieren Zitieren Not-aus  

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu sps-concept für den nützlichen Beitrag:

    ChrisK (20.10.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Altstätten
    Beiträge
    10
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Beitrag

    Guten Morgen

    Weiß jemand ob es im NOT-AUS Fall zulässig ist, bei der S7-200 einfach nur die Spannungsversorgung der Ausgangsgruppen mittels PILZ Notaus-Relais abzuschalten ?
    Ja wird oft so gemacht, haben wir des öfteren gemacht.

    Entscheidend ist aber auch welche Ventile du verbaut hast. Impulsventile? Schaltest du auch die Hauptluft? Aber pauschale Aussagen nützen dir nichts, entscheidend ist auch welche Lasten die Zylinder bewegen usw.
    Ja, die Hauptluft würde ich auf jeden fall auch abschalten.
    Die Zylinder die oben liegen und nach unten auffahren durch das dranhängende Gewicht mit Rückschlagventilen ausrüsten, damit sie nicht von selber nach unten fahren bei einem Not-Aus sondern erst wenn sie auch angesteuert werden.

    Freundliche Grüsse BKR
    Zitieren Zitieren Not-Aus  

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu BKR für den nützlichen Beitrag:

    ChrisK (20.10.2009)

  6. #4
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    Schweigen am Weintor
    Beiträge
    707
    Danke
    191
    Erhielt 161 Danke für 92 Beiträge

    Standard

    wichtig! bei not-aus darf sich nichts bewegen, wo man evnt. hinkommen könnte! am besten immer garnichts! jetzt ist es aber so das bewegungelemente aber auch leicht verschiebbar sein sollten (müssen) weiß nicht den neuesten stand der maschinenrichtlinien .. nämlich fals sich irgendjemand sich was eingeklemmt hätte, müsste man dieses mit not aus so gelockter bekommen das dieser befreit werden kann ohne rumzuspielen...
    am besten immer schutzzaun/kasten ausenrum (jeder weiß kann man brücken ...) aber eu will es nunmal so´s mist.

    bei uns hängen die ausgänge der 200er auch über das not-aus relais.

    evnt. fallende zylinder sind entweder vor dem not-aus ventil geklemmt bzw. 5/3 ventile die dann in mittelstellung beidseitig druckbeaufschlagt oder gesperrt kommt auf den zylinder an sind oder mit fang-drosseln versehen


    grüße

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu erzteufele für den nützlichen Beitrag:

    ChrisK (20.10.2009)

  8. #5
    ChrisK ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen hoch

    Hallo,

    zunächst möchte ich für die schnellen Antworten danken.

    Über Auswirkung des NOT-AUS weiß ich auch bescheid: Stillstand der Antriebe, usw...
    Aber trotzdem danke für die Erklärungen, dies beruhigt mein Gewissen bei all diesen Normen und Richtlinien.

    Da ja aber bei Not-Aus eine Kontaktbehaftet-Abschaltung der Antriebe benötigt wird (ausser man hat die F-Variante der S7-300), war ich mir nicht sicher ob die Abschaltung der Versorgung der Ausgangsgruppen dafür zulässig ist. Eure Beiträge waren ja in der Hinsicht eindeutig !

    Grüße

    Christian
    Zitieren Zitieren S7-200 und NOT-AUS  

  9. #6
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ChrisK Beitrag anzeigen
    Weiß jemand ob es im NOT-AUS Fall zulässig ist, bei der S7-200 einfach nur die Spannungsversorgung der Ausgangsgruppen mittels PILZ Notaus-Relais abzuschalten ?
    schau auch mal hier. http://www.sps-forum.de/showthread.p...ght=kat+et200s
    siehe u.a. beitrag 6 pdf3
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  10. #7
    ChrisK ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen hoch


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank Volker. Hat mir weitergeholfen.

    Viele Grüße

    Christian
    Zitieren Zitieren S7-200 und NOT-AUS  

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •