Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: CPU-Stop durch Uhrzeitsprung

  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.351
    Danke
    452
    Erhielt 692 Danke für 517 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute

    Bei einer Anlage an der ich gerade arbeite kommen 3 S7-CPU's zum Einsatz. Alle CPU's bekommen von einem zentralen Server die Systemzeit übermittelt. Dieser "Zeitserver" legt die aktuelle Zeit als String in einem DB auf der CPU ab und ich bau mir dann daraus einen DATE_AND_TIME zum stellen der CPU-Zeit. Auf 2 der CPU's läuft das prima. Auf der dritten gibts allerdings Probleme.

    Auf der dritten CPU verwende ich einen Uhrzeitalarm (OB10) für zeitgesteuerte Anwendungen. Sobald ich jetzt die Uhrzeit mittel dem SFC "SET_CLK" oder auch direkt über den Menüpunkt Uhrzeit-stellen geht die CPU auf Stop. Siehe die beiden Diagnosepuffereinträge im Anhang.

    Warum ist das so? Was kann man dagegen tun. (Den Uhrzeitalarm kann ich nicht mehr rausnehmen, da laufen schon zu viele Dinge drüber).

    mfg RONIN
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: gif 1.GIF (28,5 KB, 46x aufgerufen)
    • Dateityp: gif 2.GIF (29,2 KB, 36x aufgerufen)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!
    Zitieren Zitieren CPU-Stop durch Uhrzeitsprung  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Hast du denn den OB80 auf der CPU?

  3. #3
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hab zwar mit dem Problem noch nie zu tun gehabt, aber es kann sein das durch das setzten der CPU Zeit ein Weckalarm übersprungen wird.
    Um dies zu verhindern solltest Du den OB80 in deinem Programm aufrufen, dadurch geht die CPU nicht mehr in Stopp.

    Zu Prüfen wäre aber, was in Deiner Anlage passiert wenn mal ein Aufruf aus dem Weckalarm übersprungen wird.
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  4. #4
    Avatar von RONIN
    RONIN ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.351
    Danke
    452
    Erhielt 692 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Ist mir schon klar das ich, wenn ich den CPU-Stop verhindern will den OB80 laden muss.

    Aber mich interresiert eher warum beim umstellen der Zeit so ein grober Fehler auftritt der CPU zum halten bringt, bzw ob ich diesen Fehler von vorneherein verhindern kann, anstatt ihn mit OB80 abzufangen.

    Ein-Zwei übersprungene Alarme sind für Anlage an sich nicht kritisch, es fehlen halt ein paar Minuten.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  5. #5
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Wie gross muss der Zeitsprung denn sein, damit der Fehler auftritt?
    Evtl. könntest du dann öfter aktualisieren, damit der Unterschied nicht so gross ist

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Wie groß ist der Zeitunterschied zwischen der eingebauten Uhr und der Server-Zeit?
    Ich hatte da mal ein ähnliches Problem in dieser Richtung.
    Wie sind deine Steuerungen mit dem Server verbunden?
    Wenn du eine CP drin hast, dann kann auch diese die S7-Zeit über einen NTP-Server stellen.
    Bei der CP wird dann der Zeitunterschied zwischen CPU und Server schrittweise abgebaut.

    Gruß
    Dieter

  7. #7
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    In der Bschreibung zum OB80 steht ja drin
    Vorstellen der Uhrzeit (Uhrzeitsprung) zum Starten eines OB
    Dadurch ist das ja erklärt wenn du die CPU Zeit extern stellst. Du must halt entscheiden (im OB80) ob du reagieren musst oder nicht.
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  8. #8
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Hier gibts ne FAQ dazu
    Uhrzeit-Alarme werden nicht mehr ausgeführt
    Evtl. solltest du den Uhrzeitalarm erst deaktivieren, dann die Zeit stellen und dann wieder aktivieren

  9. #9
    Avatar von RONIN
    RONIN ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.351
    Danke
    452
    Erhielt 692 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Wie gross muss der Zeitsprung denn sein, damit der Fehler auftritt?
    Evtl. könntest du dann öfter aktualisieren, damit der Unterschied nicht so gross ist
    Der Unterschied zwischen CPU und Server ist ziehmlich genau 2 Stunden (GMT+1, Sommer/Winterzeit). Danach würde die CPU am Beginn jeder Minute aktualisiert.

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Wenn du eine CP drin hast, dann kann auch diese die S7-Zeit über einen NTP-Server stellen. Bei der CP wird dann der Zeitunterschied zwischen CPU und Server schrittweise abgebaut.
    Du hast recht, es steht mir ein Server zur Verfügung der die Zeit mittles NTP auf die CPU's schicken kann. Das Problem ist ich bekomme von ihm nur die GMT-Zeit ohne Sommer-Winterzeit. Ich hab mit Typ der für den Server verantwortlich ist schon geredet. Es geht leider nicht anders. Deshalb mach ich das ganze Prozedere mit dem String und dem manuellen stellen ja.

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    In der Bschreibung zum OB80 steht ja drin

    Dadurch ist das ja erklärt wenn du die CPU Zeit extern stellst. Du must halt entscheiden (im OB80) ob du reagieren musst oder nicht.
    Tut mir leid ich sitz schon zu Hause und hab im Moment keinen Zugriff auf Step7 bzw. die OB80 beschreibung. Was meinst du?
    Geändert von RONIN (22.10.2009 um 20:44 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  10. #10
    Avatar von RONIN
    RONIN ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.351
    Danke
    452
    Erhielt 692 Danke für 517 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Hier gibts ne FAQ dazu
    Uhrzeit-Alarme werden nicht mehr ausgeführt
    Evtl. solltest du den Uhrzeitalarm erst deaktivieren, dann die Zeit stellen und dann wieder aktivieren
    Kann man denn die Uhrzeitalarme während der Laufzeit deaktivieren. In diesem FAQ ist die Rede von einem "SFC_30 "ACT_TINT"" , gibt dann eventuell auch einen SFC zum deaktivieren
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

Ähnliche Themen

  1. STOP durch CPU-Speicherverwaltung
    Von WGertzen im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 11:44
  2. STOP durch Peripherieverwaltung 16# 4548
    Von DerPilot im Forum Feldbusse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 18:42
  3. Stop durch Perepherieverwaltung
    Von c.wehn im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 17:57
  4. Stop durch DBW ?
    Von Deep Blue im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 16:35
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 07:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •