Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Seltsame geschichte

  1. #1
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Community:

    Ich habe momentan folgendes Problem:

    An einer Anlage habe ich einen Vibromotren Regler der sich nicht von meinem Analogausgang steuern lässt, jedoch über einen Potentiometer.

    Das ist in sofern seltsam da ich auf dem Potentionmeter und dem Analogausgang die selbe Spannung, im Leerlauf und unter Last, messe.

    D.h.:

    Potentiometer: 10V zwischen den Eingangsklemmen... 100% Leistung?
    Analogausgang: 10V zwischen den Eingangsklemmen.... 40-60% Leistung?

    Selbst wenn ich auf eine niedrigere Spannung Regel bleibt dieses Phenomen bestehen. Die Leistung durch den Analogausgang ist immer "quasi" halbiert.

    Das Potenzial des SPS-Ausgangs habe ich auch schonmal geerdet, es verändert sich nichts.

    Hat jemand eine Idee?
    Zitieren Zitieren Seltsame geschichte  

  2. #2
    Registriert seit
    22.02.2008
    Ort
    München und der Rest der Welt
    Beiträge
    240
    Danke
    16
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Wie "sieht" die Analogspannung aus? ist da ein Brumm drauf? Wenn ja dann erklärt sich das Ereignis über den vom Antrieb geblideten Mittelwert. Eine Abhilfe wäre ein Trennverstärker oder ein Kondensator (für die Lowcost- vvariante"
    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Beiträge
    417
    Danke
    8
    Erhielt 87 Danke für 72 Beiträge

    Standard

    Mich würde erstmal interessieren, wie Du das Poti durch den Analogausgang ersetzt hast. Im allgemeinen wird durch das Poti immer ein Spannungsteiler erzeugt. Wenn das in Deinem Fall so ist, hast Du den mit der Analogansteuerung nachgebildet?

  4. #4
    Avatar von c.wehn
    c.wehn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Mit dem Oszilloskop hab ich noch nicht gemessen aber der AC-Anteil war mir zu gering um von Brummspannung zu reden.

  5. #5
    Avatar von c.wehn
    c.wehn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Grubba Beitrag anzeigen
    Mich würde erstmal interessieren, wie Du das Poti durch den Analogausgang ersetzt hast. Im allgemeinen wird durch das Poti immer ein Spannungsteiler erzeugt. Wenn das in Deinem Fall so ist, hast Du den mit der Analogansteuerung nachgebildet?
    Du hast recht der Poti ist als Spannungsteiler geschaltet.


    Auf dem "FU":

    Kl. 5 Kl.6 Kl.7
    Gnd +10V/In +10V Out


    Laut hersteller wird der FU über die SPS an Klemme 5 mit dem GND und an 6 mit der +10V beschaltet. und die 7 nicht benutzt...

    Wenn ich den Poti anschließe schalte ich 7 ans eine ende, 5 ans andere und die 6 ist mein schleifer.

  6. #6
    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Westfalen (Dort wo's Schwarzbrot gibt)
    Beiträge
    417
    Danke
    8
    Erhielt 87 Danke für 72 Beiträge

    Standard

    Wenn die das schon so in der Anleitung angeben, kanns daran ja wohl nicht liegen.

    Hast Du schon mal die Polarität Deiner Analogspannung kontrolliert? Vielleicht hast Du auch ein Masseproblem zwischen Fu und SPS?

    Ich hab jetzt Wochenende.....

  7. #7
    Registriert seit
    22.02.2008
    Ort
    München und der Rest der Welt
    Beiträge
    240
    Danke
    16
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Die Beschaltung klingt iO.
    Wie kannst du Aussagen über den AC Anteil ohne Oszi (oder ähnliches) machen?
    Hitergrund ist das regelverhalten des FU, bei Spannungseinbrüchen durch EMV Brumm usw- wird aufgrund der Regelträgheit ein "Mittelwert" gebildet.
    Wenn alles nichts hilft- was passiert wenn du die Max- Frequenz anpaßt? Der Fehler scheint, nach deiner Schilderung systematisch zu sein. Gruß

  8. #8
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Standard

    Hallo.
    ...
    Die Leistung durch den Analogausgang ist immer "quasi" halbiert.
    Ich gehe jetzt mal von einer Step7-SPS aus. In der Hardwarekonfiguration lässt sich der Analogausgang auf +/- 10V oder 0..10V einstellen. Diese Einstellung bitte mal überprüfen.

    Gruß approx
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.

  9. #9
    Avatar von c.wehn
    c.wehn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Grubba Beitrag anzeigen
    Wenn die das schon so in der Anleitung angeben, kanns daran ja wohl nicht liegen.

    Hast Du schon mal die Polarität Deiner Analogspannung kontrolliert? Vielleicht hast Du auch ein Masseproblem zwischen Fu und SPS?

    Ich hab jetzt Wochenende.....
    Ich hab den GND der SPS mit der Masse des FU's Verbunden.
    Die Polarität ist richtig.

  10. #10
    Avatar von c.wehn
    c.wehn ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Approx Beitrag anzeigen
    Hallo.


    Ich gehe jetzt mal von einer Step7-SPS aus. In der Hardwarekonfiguration lässt sich der Analogausgang auf +/- 10V oder 0..10V einstellen. Diese Einstellung bitte mal überprüfen.

    Gruß approx
    Den Ausgang der Analogkarte habe ich auf 0-10V eingestellt.

Ähnliche Themen

  1. Seltsame Adressen in CPU 312IFM
    Von michael290474 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 07:47
  2. Suche etwas seltsame SPS
    Von Parallax im Forum Simatic
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 17:03
  3. Seltsame Codes
    Von kpeter im Forum Stammtisch
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.11.2006, 21:41
  4. Die teuersten Softwarefehler der Geschichte
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 12:49
  5. seltsame Simatic S5
    Von xhennex im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2004, 23:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •