Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Adresserweiterung

  1. #1
    Registriert seit
    07.11.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    67
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe kollegen.
    Ich habe folgendes problem, ich habe ein empfangs- und sendebaustein.
    Die daten werden über die Datenbausteine gesendet und empfangen.
    Wie groß dürfen die Bausteine sein oder wie kann ich es ausrechen wie wie groß die sende und empfangslänge seien darf?
    Wo wird die länge festgelegt?
    Zitieren Zitieren Adresserweiterung  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    S5 oder S7? welche Kommunikationskarte? Wohin sendest du?
    Ein paar mehr Infos bitte

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    hbedir (15.12.2009)

  4. #3
    hbedir ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.11.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    67
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Erstmal vielen dank für die schnelle Antwort.
    Also, ich habe zwei S7 Stationen 315-2DP diese tauschen daten über koppelbausteine. Ich habe die Bausteine erweitert und jetzt sagt mein Ingenieur, dass ich die Bausteine FC 160 und FC 50 anpassen muss.
    Eine Erweiterung der Adressbereichs.
    Und das verstehe ich nicht.
    Es wäre nett wenn ich jemanden hätte der mir das eventuell über's Telefon erklären könnte.
    04209 4699.
    Ich rufe auch gern an.

  5. #4
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Was für eine Kommunikation hast du denn jetzt?
    Anscheinend werden Sendebausteine verwendet? Welche benutzt du denn?
    Was ist in deinem FC160 und FC50 programmiert?

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    hbedir (15.12.2009)

  7. #5
    hbedir ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.11.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    67
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Im FC 150 ist der FB 12 BSEND und FB 13 BRCV.


    FB 12 BSEND im FC 160


    U "M_Takt 0,4s"
    = L 8.0
    BLD 103
    CALL "BSEND" , "IDB-Daten an Boden"
    REQ :=L8.0
    R :=
    ID :=W#16#1
    R_ID :=DW#16#37
    DONE :=M79.1



    Ich kann leider mit den ganzen daten nichts anfangen.

    ERROR :=M79.2
    STATUS:=MW80
    SD_1 :=P#DB61.DBX0.0 BYTE 4
    LEN :=#sendlen1
    NOP 0



    FB 13 BRCV

    U "Fest -1-"
    = L 8.0
    BLD 103
    CALL "BRCV" , "IDB-Daten von Boden"
    EN_R :=L8.0
    ID :=W#16#1
    R_ID :=DW#16#38
    NDR :=
    ERROR :=
    STATUS:=
    RD_1 :=P#DB60.DBX100.0 BYTE 52
    LEN :=#len2
    NOP 0




    Im FC 50


    FB 12


    U M 0.2
    = L 8.0
    BLD 103
    U "VKE=0"
    = L 8.1
    BLD 103
    CALL "BSEND" , "IDB-Daten an Kran"
    REQ :=L8.0
    R :=L8.1
    ID :=W#16#1
    R_ID :=DW#16#36
    DONE :=M10.0
    ERROR :=M10.1
    STATUS:=MW12
    SD_1 :=P#DB10.DBX0.0 BYTE 12
    LEN :=#sendlen1
    NOP 0


    FB 13

    U "VKE=1"
    = L 8.0
    BLD 103
    CALL "BRCV" , "IDB-Daten vom Kran"
    EN_R :=L8.0
    ID :=W#16#1
    R_ID :=DW#16#37
    NDR :=
    ERROR :=
    STATUS:=
    RD_1 :=P#DB11.DBX0.0 BYTE 4
    LEN :=#reclen1
    NOP 0
    Geändert von hbedir (15.12.2009 um 14:30 Uhr)

  8. #6
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    332
    Danke
    16
    Erhielt 40 Danke für 37 Beiträge

    Cool

    Beispiel: RD_1 :=P#DB60.DBX100.0 BYTE 52

    Das bedeutet 52 Bytes aus dem Datenbaustein 60 ab der Adresse 100.0. Wenn Du warscheinlich den DB60 erweitert hast, musst Du nur noch schauen, wieviele Bytes Du jetzt senden und empfangen willst. Du musst dann statt BYTE 52 auf BYTE xx ändern. Wichtig: Auf der Sende und Empfangsseite muß das gleiche stehen! Und du musst auf jedenfall den geänderten Datenbaustein übertragen, weil sonst vielleicht die Datenlänge nicht passt.

    Grüße aus dem Harz
    Zitieren Zitieren Datentyp ANY  

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu asci25 für den nützlichen Beitrag:

    hbedir (15.12.2009)

  10. #7
    hbedir ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.11.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    67
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ich danke dir sehr.Es hat mir wirklich sehr geholfen.Zumindest verstehe ich worum es jetzt geht. Ich werde es gleich morgen früh ausprobieren.Danke!!!!!!!!!!!!!!!

  11. #8
    Registriert seit
    15.12.2009
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin

    Die Datenlänge die übertragen werden kann ist aber meines wissens begrenzt, das muste ich mal selber erfahren. Ich kann dir leider nicht sagen wie groß oder wo ich das gefunden hatte. Sollten also irgendwo im DB plötlich keine weiteren Daten eingetragen sein must du das senden oder empfangen in zwei oder mehreren Aufrufen teilen. Dazu brauchste ja einfach nur das Netzwerk kopieren und die Startadresse entsprechend anpassen.


    Grüße aus Mexico
    20 Grad im Schatten
    man ist das kalt hier

  12. #9
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mighomel Beitrag anzeigen
    Moin

    Die Datenlänge die übertragen werden kann ist aber meines wissens begrenzt, das muste ich mal selber erfahren. ...
    32768 Byte bei S7-300 über SIMATIC-Net-CPs
    65534 Byte bei S7-400 und S7-300 über eine integrierte Schnittstelle

    Letztendlich ist es aber davon abhängig, was die jeweiligen Kommunikationspartner können.

  13. #10
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    332
    Danke
    16
    Erhielt 40 Danke für 37 Beiträge

    Cool


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Noch ganz wichtig, habe ich vergessen: an dem Eingang LEN muss natürlich auch mindestens die Datenlänge in Byte stehen. Der Eingang bestimmt die Länge des Übertragungsprotokolls. BSEND und BRCV können über Net-CP bis zu 32768 Bytes an Daten transportieren. Ab 216 Bytes und UDP-Protokoll (USEND und URCV) würde ich alledings eine Paketkontrolle durchführen. (Maximale IP-Paketlänge). Das sind allerdings Werte, die in der Praxis oft nicht erreicht werden.
    Geändert von asci25 (15.12.2009 um 23:13 Uhr)
    Zitieren Zitieren Habe was vergessen.  

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •