Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Eingangsfrequenz und Ausgangsfrequenz normaler E/A Module

  1. #1
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wie hoch darf die Eingangsfrequenz/Ausgangsfrequenz bei normalen digitalen E/A Gruppen sein, liege ich mit 100Hz richtig?
    mfg
    dietmar
    Zitieren Zitieren Eingangsfrequenz und Ausgangsfrequenz normaler E/A Module  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Die Grenzfrequenz der Elektronik wirst du wohl nicht erreichen. Eine andere Grenzfrequenz legst du fest, wenn du Filter für eine Mindest-Impulslänge parametrierst.
    Die nächste Grenze "normaler" Programme ist ansonsten die Zykluszeit: Das schnellste Signal, dessen Wechsel du sicher erkennen kannst, muß etwas länger als eine Zykluszeit ein und ebenso lange aus sein. Man kann nicht direkt die Frequenz angeben, wenn man das Tastverhältnis nicht kennt. Bei Tastverhältnis 1:1 muß deine Zykluszeit <5ms sein, damit du 100Hz verarbeiten kannst.
    Diese Grenze kannst du weiter nach oben schrauben, indem du die Eingänge im laufenden Programm mit "L PEW" mehrfach zusätzlich abfragst. Statt der Zykluszeit mußt du nun die (worst case -) Ausführungszeit zwischen den beiden am weitesten auseinanderliegenden L PEW-Befehlen zugrunde legen.
    Zitieren Zitieren Re: Eingangsfrequenz und Ausgangsfrequenz normaler E/A Modul  

  3. #3
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    In der Regel, ohne das Du Filter verwendest, ist das Anwenderprg. das langsamste.

    Aus Faustformel gilt:
    Doppelte Zykluszeit ist deine minimale Impuls, bzw. Pausenzeit. => 4 Fache Zykluszeit = minimale Periodendauer

    Du kannst natürlich dein Prg "tunen", wie Zottel es beschrieben hat.
    Gruß
    Heinz

  4. #4
    Anonymous Gast

    Standard

    Hallo lorenz2512,
    Zitat Zitat von lorenz2512
    liege ich mit 100Hz richtig
    Das ist ein bißchen hoch gegriffen. Die max. Frequenz ist vom Typ der digitalen E/A-Baugruppen und der Last abhängig.

    Beispiel 6ES7422-1BH11-0AA0 Digitalausgabe:
    Schaltfrequenz maximal
    • bei ohmscher Last 100 Hz
    • bei induktiver Last nach 0,2 Hz bei 1 A
    IEC 60947-5-1, DC 13 0,1 Hz bei 2A
    • bei Lampenlast maximal 10 Hz

    Beispiel 6ES7422-5EH10-0AB0 Digitalausgabe :
    Schaltfrequenz
    • bei ohmscher Last maximal 10 Hz
    • bei induktiver Last
    nach IEC 60947-5-1, DC 13 maximal 0,5 Hz

    Digitaleingaben haben auch ein Eingangsfilter mit einer (manchmal einstellbaren Verzögerungszeit), auch hier hilft eigentlich nur der Blick in das Datenblatt der jeweiligen Baugruppe, generelle Aussagen kann man da nicht machen. Selbst wenn die Baugruppe physikalisch 100Hz schafft, bleibt noch das Problem der Zykluszeit. Signalwechsel an Eingängen werden im ungünstigsten Fall erst nach 2 Zyklen erkannt, bedingt dadurch, dass das PAE erst vor Bearbeitung des OB1 eingelesen wird. Hier muss also u.U. mit Alarmbearbeitung gearbeitet werden. Mehrfache Signalwechsel während der zyklischen Bearbeitung werden sonst nicht erkannt. Bei Augängen kann man das durch direktes Schreiben auf das PAW im Zyklus umgehen.
    Gruss Gast ???

  5. #5
    lorenz2512 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    danke Euch allen, unter solchen Gesichtspunkten hatte ich das noch nie gesehen, ich werde das mal austesten, mit dem PEW und PAW hört sich interessant an.
    Vielen Dank

    dietmar

Ähnliche Themen

  1. normaler Zähler nach Zeit rücksetzen und weitzählen
    Von sebastianr1980 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 09:32
  2. MM420 - Ausgangsfrequenz
    Von netx1 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 18:47
  3. SEW Movidrive 61B Ausgangsfrequenz begrenzen
    Von SMarkus71 im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2007, 18:46
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 13:31
  5. Field PG oder normaler Laptop
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 06:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •