Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schneckenwaage Durchsatz ermitteln

  1. #1
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    bräuchte mal einen Ansatz für folgende Aufgabestellung mit Step 7:

    Eine Flüssigkeit soll sehr genau auf einen kontinuierlichen Feststoffstrom dosiert werden, bzw. geregelt werden (prozentual auf die Feststoffmasse bezogen).
    Hinter der Flüssigkeitsdosierung existiert eine Schneckenwaage, die das Gewicht kontinuierlich erfasst (kg). Die Schnecke läuft mit konstanter Drehzahl.


    1. Es muss also aus dem Waagensignal ein Führungsgröße für den vorgeschalteten Flüssigkeitsregler gebildet werden. Am besten in kg/min oder t/h.
    2. Es soll ein Summenzähler dargestellt werden, der das insgesamt verwogene Material erfasst.

    Bekannt sind:

    - Momentanes Gewicht in der Schnecke in kg
    - Drehzahl der Schnecke in %

    Wie bekomme ich am besten ein vernüftiges kg/min Signal ermittelt, mit dem ich meine Flüssigkeit regeln kann?

    Mein Ansatz war folgender:

    Durchsatz = Geschwindigkeit x Gewichtswert x faktor

    der faktor muss halt einmal ermittelt indem man eine Probeverwiegung mit definierten Werten vornimmt.

    Vom Prinzip her müsste das ähnlich wie bei einer Bandwaage funktionieren. Leider fehlt mir dafür aber die exakte Materialgeschwindigkeit.

    Kann mir da einer weiterhelfen oder hat eine andere Idee? Das Problem ist halt die geforderte Genauigkeit für die Flüssigkeitszugabe.

    Gruß

    Micha
    Zitieren Zitieren Schneckenwaage Durchsatz ermitteln  

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Du hast doch das Waagengewicht. Erfasse, wieviel das Gewicht pro Zeiteinheit abnimmt. Das lässt sich dann auf kg/h umrechnen.

    Wobei eine Differenzdosierung, besonders wenn sie genau sein soll, schüttelt man sich nicht so einfach aus dem Ärmel.
    Firmen wie Brabender usw. haben spezielle Controller in denen jahrelanges know-how steckt.

    Von Siemens gibt es die Siwarex FTC. Vielleicht wäre das ne Alternative
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    MwieMicha ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Tja, wenn ich vorher gewusst hätte auf was ich mich einlasse hätte ich wohl auch eine Siwarex genommen

    Aber jetzt habe ich nur das vorhandene Equipment.

    Ähmm...Also wenn ich richtig überlege habe ich ja eigentlich keine Gewichtsänderung....zumindest theoretisch.

    Das was reingeht geht auch wieder raus. Wenn der Eingangsmassenstrom konstant ist und die Schnecke immer mit gleicher Geschwindigkeit läuft, dann ist die Differenz über t = 0 und da immer das gleiche Gewicht auf der Waage lastet (außer Störgrößen).

    Die Differenzverwiegung habe ich auch an einer anderen Stelle. Da habe ich ganz gut hinbekommen

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.404 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MwieMicha Beitrag anzeigen
    Bekannt sind:



    - Momentanes Gewicht in der Schnecke in kg
    - Drehzahl der Schnecke in %

    Wie bekomme ich am besten ein vernüftiges kg/min Signal ermittelt, mit dem ich meine Flüssigkeit regeln kann?
    Hallo,
    hier steckt doch schon der Knackpunkt.
    Es geht nur mit der von dir schon genannten Formel, wobei der "Faktor" eine Austrags-Konstante darstellt, die angibt wieviel Material ausgefördert wird.
    Mehr kannst du da m.E. nicht machen ...

    Gruß
    LL

    @AUDSU:
    die Siwarex würde hier m.E. nicht weiter helfen. Das ist doch im Grunde nur eine Spezial-Analog-Eingangskarte (für DMS-Sensoren) mit ein paar Filtern drauf, die mehr stören als nützen.

  5. #5
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Hallo,
    hier steckt doch schon der Knackpunkt.


    @AUDSU:
    die Siwarex würde hier m.E. nicht weiter helfen. Das ist doch im Grunde nur eine Spezial-Analog-Eingangskarte (für DMS-Sensoren) mit ein paar Filtern drauf, die mehr stören als nützen.
    Warum denn nicht? Ich verstehe Deine Aussage nicht. Würde er seine Waage zu einer richtigen Differenzdosierung umbauen, hätte er einen Istwert, nach dem er seine weiteren Anlagenteile steuern könnte. Was er jetzt hat ist ein vollumetrisches Schätzeisen. Ob die Steuerung von Siemens kommen muss, ne bestimmt nicht. Es gibt auch andere Hersteller.
    Hast du schon mal mit einer Differenzdosierung gearbeitet?
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. #6
    MwieMicha ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich persönlich würde das ganze ja gerne umbauen wollen...kann ich aber nicht!
    Wie so oft üblich dürfen die Programmierer den Schrott ausbaden, den die Anlagenplaner verzapft haben (nicht dass ich denen vorher gesagt habe es wird so nicht gehen).

    Also umbauen geht nicht!

    Deshalb werde ich es mal mit meiner Formel versuchen und das ganze programmtechnisch so abzufangen, dass es einigermassen hinhaut

    Eines ist sicher....falls ich noch mal so ein Projekt auf den Tisch bekomme bestehe ich auf einen fertigen Controller (die es ja durchaus gibt und halt nur Geld kosten)

Ähnliche Themen

  1. Sollwert ermitteln
    Von M.R. im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 18:42
  2. Skript um das OS zu ermitteln
    Von Black_Eagle im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 15:30
  3. B&R Programmgröße ermitteln
    Von kiestumpe im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 22:42
  4. DBW ermitteln
    Von WL7001 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 15:10
  5. DB-Länge ermitteln
    Von Fliegertiger im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2007, 15:39

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •