Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ENO Ausgang

  1. #1
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich habe etwas Probleme mit einem Befehl...

    Ich kann ja einen Baustein mit dem Befehl NOP 0 beenden:

    U E0.0
    FP M30.0
    SPBN END
    .
    .
    .

    END: NOP 0

    Anstelle von NOP 0 kann ja auch der Befehl

    END: SET
    SAVE

    benutzt werden.

    Durch diesen Befehl setze ich ja den Ausgang ENO auf EINS.

    Meine Fragen dazu:

    1) Normal wird ENO doch dann auf EINS gesetzt, wenn es im Programm zu keinem Fehler gekommen ist; was bringt mir das an dieser Stelle, es wird ja nur zu END gesprungen, wenn das VKE der ersten beiden Zeilen 0 ist?

    2) Ist dieser Befehl auch in AWL programmierbar?

    Danke!
    Grüße
    petzi
    Zitieren Zitieren ENO Ausgang  

  2. #2
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von petzi Beitrag anzeigen
    1) Normal wird ENO doch dann auf EINS gesetzt, wenn es im Programm zu keinem Fehler gekommen ist
    Das muss nicht so sein. Das hängt immer davon ab, wie das BIE-Bit (also der EN0) programmiert ist. Die IEC-Bausteine aus der Bib funktionieren z.B. so wie Du es beschrieben hast. Das geschieht aber nicht automatisch.
    Zitat Zitat von petzi Beitrag anzeigen
    was bringt mir das an dieser Stelle, es wird ja nur zu END gesprungen, wenn das VKE der ersten beiden Zeilen 0 ist?
    Jaaaanee! Was steht nach dem END? Da steht der Befehl "SET". Damit wird ein VKE=TRUE erzeugt. Und dem BIE-Bit übergeben (Mit SAVE).

    Zitat Zitat von petzi Beitrag anzeigen
    U E0.0
    FP M30.0
    SPBN END
    .
    .
    .

    END: NOP 0
    Anstelle von NOP 0 kann ja auch der Befehl

    END: SET
    SAVE

    2) Ist dieser Befehl auch in AWL programmierbar?
    Wo ist jetzt kein AWL?

    Gruß Approx
    Geändert von Approx (02.02.2010 um 12:32 Uhr)
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.

  3. #3
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Herisau
    Beiträge
    44
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Salut Petzi,

    Mit dem Befehl SET setzt du das VKE 1 und mit SAVE sicherst du das VKE im BIE Bit. Ist das BIE Bit entspricht ENO in KOP und FUP.

    Mit NOP 0 wird ein Baustein nicht beendet dieser Befehl führt keine Funktion aus.

    zu Deinen Fragen:
    1) Bei Deiner Variante mit SET SAVE ist der ENO immer log.1. Hast Du einen Basutein erstellt der bei welchem es keine "fehlerhafte Bearbeitung" gibt, sollte das BIE Bit gesetzt werden, damit jemand der Deinen Baustein in KOP oder FUP aufruft den ENO Ausgang verwenden kann.

    2) der Code den Du gepostet hast ist AWL...

    mfg

  4. #4
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Sorry, habe mich dumm ausgedrückt. Ich meinte, dass dieser Befehl unter AWL ja keinen Sinn macht, da ENO doch vor allem bei der Hintereinanderschaltung von Bausteinen sinnvoll ist. Aber diese Aneinanderkettung von Bausteinen gibt es ja bei AWL in dieser Form nicht.

    Soweit ich es verstanden habe:

    "SET" bedeutet, dass ich das VKE am Bausteinende zwangsweise (also unabhängig von einem Fehler im Programm) auf 1 setze.

    "SAVE" bedeutet, dass ich das VKE an den ENO-Ausgang übergebe.

    1) Stimmt's so?

    2) Angenommen ich setze das ENO-Bit am Bausteinende nicht auf 1 und ich rufe dann den AWL-Code z.B. in FUP auf. Kann dann der ENO-Ausgang nicht benutzt werden?
    Grüße
    petzi

  5. #5
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Herisau
    Beiträge
    44
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    1) Nicht ganz...

    "SET" bedeutet, dass das VKE mit diesem Befehl unmittelbar auf 1 gesetzt wird.

    "SAVE" bedeutet, dass das VKE BIE gespeichert wird. Ist das BIE am Bausteinende log.1 ist ENO log.1. Ist das BIE am Bausteinende log.0 ist ENO log.0.


    2)ENO kann verwendet werden ist jedoch immer log.0...

    Verwendet wird die Geschichte für Standartbausteinentwicklung. Falls Du Bausteine entwickelst und anschliessend veröffentlichst, weisst Du im Voraus nicht, in welcher Sprache der oder die Käufer den Baustein aufrufen.
    -> Geschieht dies in KOP oder FUP benötigen diese den ENO manchmal um verschachtelte Bausteine zu aktivieren oder zu deaktivieren. Darum muss das BIE Bit bei der Bausteinentwicklung berücksichtigt werden.

    Greets

  6. #6
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Flash Beitrag anzeigen
    1) Nicht ganz...

    "SET" bedeutet, dass das VKE mit diesem Befehl unmittelbar auf 1 gesetzt wird.
    Hm, worin besteht hier der Unterschied zu meiner Antwort:

    "SET" bedeutet, dass ich das VKE am Bausteinende zwangsweise (also unabhängig von einem Fehler im Programm) auf 1 setze.

    Zitat Zitat von Flash Beitrag anzeigen
    "SAVE" bedeutet, dass das VKE BIE gespeichert wird. Ist das BIE am Bausteinende log.1 ist ENO log.1. Ist das BIE am Bausteinende log.0 ist ENO log.0.
    D.h., dass ich das VKE in das BIE-Bit rette, oder?


    Und noch eine dumme Frage im Anschluss...

    Was heißt denn eigentlich BIE ausgeschrieben?
    Grüße
    petzi

  7. #7
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von petzi Beitrag anzeigen
    Hm, worin besteht hier der Unterschied zu meiner Antwort:

    "SET" bedeutet, dass ich das VKE am Bausteinende zwangsweise (also unabhängig von einem Fehler im Programm) auf 1 setze.
    "SET" setzt das VKE immer auf TRUE, nicht nur am Bausteinende, wenn du im Code irgendwo ein SET hast ist das VKE in danach direkt TRUE.
    Größer als Chuck Norris: The One and Only

  8. #8
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Herisau
    Beiträge
    44
    Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hm, worin besteht hier der Unterschied zu meiner Antwort
    Es besteht ein Unterschied zwischen "am Bausteinende" und "unmittelbar" (nach Ausführung des Befehls)...

    D.h., dass ich das VKE in das BIE-Bit rette, oder?
    Exactly...

    BIE bedeutet Binärergebnis

  9. #9
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ok, vielen Dank für eure Hilfe!
    Grüße
    petzi

Ähnliche Themen

  1. Asi ifm 0-20mA Ausgang?
    Von grizu im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 09:26
  2. Hardware: SPS mit LAN Ausgang?
    Von burli76 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 16:42
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 20:19
  4. PNP-Ausgang?
    Von tino2512 im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 19:26
  5. ENO-Ausgang oder eigener OK-Ausgang?
    Von MSP im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 19:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •