Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Regeln aber wie

  1. #1
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    22
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    S7 CPU 314

    Ich möchte gerne eine Pumpensteuerung realesieren, weiß jedoch nicht wie?
    Ich habe eine Pumpe die Drehzahl geregelt ist (PAW320 -- 4/20 mA -- 0 bis 1500 u/min durch Fu). Desweiteren habe ich einen Drucksensor (PEW 320 -- 4/20mA -- 0 bis 40 bar)
    Ich möchte gerne die Anlage durch eine feste Drehzahl auf z.b. 500 u/min einstellen können (Durch Poti PEW 322 4/20mA -- 0 bis 100 %)
    Danach stellt sich Erfahrrungsgemäß ein Druck in der Anlage von ca. 25 bar ein. Dieser steigt dann immer höher bei konstanter Drehzahl(Im bereich von ein paar Stunden)
    Wenn der Druck z.b. 35 bar erreicht hat, möchte ich aber das er durch herabsenken b.z.w. regeln der Drehzahl diesen Druck hält. Der FB 41 ist mir ein Begriff, jedoch weiß ich nicht ob ich diese Geschichte damit realiesieren kann.

    Also kurz:
    Pumpe regeln über Poti, jedoch nicht mehr als 35 bar !

    Wie geht das ?
    Zitieren Zitieren Regeln aber wie  

  2. #2
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich fange mal am Anfang an:

    Du möchest gerne den Druck regeln, und das über die Drehzahl:

    Daraus folgt
    Sollwert ein Druckwert (z.B. Poti)
    Istwert dein Druckmessumformer
    Stellgröße Dein FU und somit die Drehzahl..

    Korrekt ?
    Gruß
    Heinz

  3. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    Sollwert ?? Das ist die Frage! Erst gebe ich durch das Poti eine feste Drehzahl vor, woraus sich ein Druck in der Anlage ergibt. So lass ich das Ding weiterlaufen. Jetzt wird mein Druck über einen längeren Zeitraum ansteigen (Drehzahl immer noch konstant.) Bei erreichen des Wertes z.b. 35 bar will ich das die Drehzahl die 35 bar hält und das Poti ignoriert.

  4. #4
    Anonymous Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Anonymous
    Sollwert ?? Das ist die Frage! Erst gebe ich durch das Poti eine feste Drehzahl vor, woraus sich ein Druck in der Anlage ergibt. So lass ich das Ding weiterlaufen. Jetzt wird mein Druck über einen längeren Zeitraum ansteigen (Drehzahl immer noch konstant.) Bei erreichen des Wertes z.b. 35 bar will ich das die Drehzahl die 35 bar hält und das Poti ignoriert.
    Also Sollwert : das Poti jedoch nicht mehr wie 35 Bar
    Istwert : Druckmesser
    Stellwert : Drehzahl

  5. #5
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    warum mit dem Poti die Drehzahl einstellen.
    Richtiger wäre es, mit dem Poti den Druck einzustellen und in deinem Regler die Ausgangsgröße begrenzen.

    Gruß Wilfried

  6. #6
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Daher die grundlegende Frage nach dem Konzept.

    @Old_willi
    "Einfache Druckregelung" mit Sollwertgrenzen aufbauen, ggf. Stellgrößengrenzen festlegen und die Aufgabe ist, ohne den Prozess zukennen, erledigt.
    Gruß
    Heinz

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.410
    Danke
    449
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Hallo andretus,

    Zitat Zitat von old_willi
    Hallo,
    warum mit dem Poti die Drehzahl einstellen.
    Richtiger wäre es, mit dem Poti den Druck einzustellen und in deinem Regler die Ausgangsgröße begrenzen.

    Gruß Wilfried
    Das sehe ich auch so.
    Wenn die Anlage jedoch tatsächlich mit einer konstanten Drehzahl hochllaufen muss, dann erscheint mir eine Hand- Automatik-Umschaltung des Reglers das einzig Richtige. Man müsste das Poti auf den Ausgangsbereich des Reglers normieren (0..100%) und bei Erreichen des gewünschten Druckes den Regler dauerhaft auf Automatik umschalten. Laut Bausteinbeschreibung (FB41) wird der I-Anteil im Handbetrieb irgendwie versorgt, so dass die Umschaltung in den Automatikbetrieb stossfrei erfolgt.

    Gruss, Onkel

  8. #8
    andretus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    22
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das Problem ist die Drehzahl, da diese gleich Produktleistung ist. Diese sollte Konstant sein, und darf erst bei errichen der Sättigung (z.b. bei 35 bar runter geregelt werden. Somit kann ich keinen festen Druck einstellen, da dieser bei einer festen Drehzahl (Leistung) auf jedenfall ansteigt. Sonst wurde ich mir ja sofort den Durchsatz (Leistung) runter schrauben, obwohl ich noch ein paar Bar Zeit habe.
    Also Probelem erst Drehzahl fest einstellen (bei ca 25 bar). Dann steigt automatisch mein Druck in ein paar Stunden. Wenn der max Druck (35 bar) erreicht ist die Drehzahl bei diesem einregeln. Lösung?

    Vielen Dank im Vorraus.

  9. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Regelung ausschalten, bis 35 bar erreicht sind und dann bei einmaligem Überschreiten dieses Grenzwertes Regelung dauernhaft einschalten.
    Siehe Onkel Dagobert.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  10. #10
    Registriert seit
    21.05.2005
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du gibst mit dem Poti den Sollwert vor (z.B. 25 bar).
    Dies entspricht dann einer festen Solldrehzahl (z.B. 70 Hz.) die gleichzeitig der max Wert für den Ausgang ist
    Steigt der Druck auf Sollwert + 10 also 35 ziehst du 1 Hz vom Ausgang ab.
    singt der Druck dann nach z.B. einer Sekunde nicht , ziehst Du wieder ein Hz ab u.s.w. sinkt er doch adierst du wieder 1 Hz drauf.
    Dann schwankt der wert immer um seinen Sollwert+10.
    Je nachdem wie groß Deine Totzeit ist.
    Gibt sicher noch 100 Andere Möglichkeiten.

Ähnliche Themen

  1. Fussbodenheizung Regeln
    Von steinche im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.11.2014, 15:32
  2. Temperatur Regeln aber wie ?
    Von Tubka im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 17:01
  3. Drehzahl regeln
    Von Stromer im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 21:53
  4. Gleichstrommotor regeln
    Von Benjamin im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 07:43
  5. Regeln
    Von kendoku im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 13:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •