Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Datenbausteininhalte sichern

  1. #1
    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    55
    Danke
    11
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ein "Hallo" an das Forum,

    ich möchte die DB-Inhalte (Momentan-Werte in der SPS) von DB`s in einer S7-300/400 sichern, wenn die Anlage einen "Crash" hatte (Crash im mechanischen Sinne, kein Steuerungsausfall etc.). Die Sicherung soll manuell erfolgen (über die MPI-Schnittstelle oder über TCP/IP eines CP).
    Nun habe ich etwas im Forum gestöbert und bin leider nur auf Lösungen mit VBA oder Delphi-Programmierung gestoßen. Gibt es vielleicht eine Lösung, die nicht die Hochsprachenprogrammierung voraussetzt? Eine ganz einfache, welche auch für einen Laien zum Erfolg führt? Oder bietet gar SIEMENS ein solches Tool an?

    pretender2009
    Zitieren Zitieren Datenbausteininhalte sichern  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.027
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Hallo Pretender,
    ich weiß ja nicht ob es sinn macht alle Datenbausteine zu sichern, aber
    wenn du ein Panel zur verfügung hast könntest du alle Datenbausteine
    in ein Rezept ziehen, dieses dann bei ein entsprechenden Ereignis speichern und dann in CSV-Format exportieren. So geht es noch mit
    Bordmitteln und ohne Hochsprache.
    Vlt hilft dir auch dieser FAQ bei deinen Problemm http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=15348
    Suche mal hier in Forum nach Libnodave, das könnte auch etwas für
    dich sein, leider geht das nur mit Hochsprache.

    gruß helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #3
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Warum sichert Du den die Werte nicht mit dem PG im Projekt ?

    Projekt öffnen, erst alle Db's mal vergleichen es dürfen keine Unterschiede da sein, nur Aktualwerte dürfen unterschiedlich sein. Ist dies nicht der Fall , wird die Structur des DB's zerstört !.
    Dann Online ansicht, alle Db's markieren, rechte Maustaste "laden in PG". Dann sind alle Aktualwerte im Projekt.

    Noch sauber geht es wenn man dafür einen eigen Programmordner anlegt und die DB's da reinkopiert.

  4. #4
    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Falls man mit einer S7-300 neuerer Bauart, also mit MMC arbeitet, dann lassen sich Daten auch auf der MMC ablegen. Hierfür sind die Bausteine SFC83 und SFC84 vorgesehen. Die Datenbausteine auf der MMC müssen dann als nicht ablaufrelevant, das war glaub ich not linked, gekennzeichnet sein, dann werden sie nicht in den Arbeitsspeicher geladen. Die Funktionsweise ist wie beim SFC20, mit dem Unterschied dass die SFC83/84 für schreiben und lesen getrennt aufgerufen werden müssen.
    Ich verwende diese Konstellation, um Rezepturen zu speichern. Die MMC sollte man aber nicht dauerhaft malträtiern, sonst gibt die relativ ihren Geist auf, ist halt nur ein FLASH Speicher.

    Bei einer S7-400 kenne ich leider keinen ebenso eleganten Weg.

    Der von Jabba beschriebene Weg ist bei mir Standard, damit ich nicht nur eine Programm- sondern auch eine Datensicherung habe.

    Es gibt aber Software, die automatisiert in der Lage ist, ganze Steuerungen zu sichern, sowohl Programm als auch Daten, leider kenne ich keine Quellen.

    Gruß Rolf

  5. #5
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    496
    Danke
    162
    Erhielt 67 Danke für 63 Beiträge

    Standard

    Du könntest Dir mal bei MHJ :
    http://www.mhj-software.com/de/

    die Freeware BUDdy for S7 ansehen. Hiermit kann man solche Aufgaben auch schon mal "delegieren".
    So einfach wie möglich – so kompliziert wie nötig.

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Wenn das Ganze interaktiv oder auch vollautomatisiert ablaufen soll, dann ist unser ACCON-S7-BackUp eine Lösung.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #7
    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Für eine manuelle Sicherung reicht sicherlich die kostenlose Variante,
    aber für nur rund 100€ die ACCON Version ist sicherlich keine schlechte Investition

    Ich habe noch nie mit diesen Produkten gearbeitet, meine Kunden und ich haben alle STEP7 SW, aber für zyklische Aktualisierungen ist die ACCON Variante sicher der richtige Weg.

    Ich werde mir die ACCON Version jedenfalls merken, denn automatisierte Datensicherungen sind damit, denke ich, kein Problem mehr.

    Gruß Rolf

Ähnliche Themen

  1. License Key sichern
    Von Jelly im Forum Simatic
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 10:08
  2. DB's in SQL DB sichern? Libnodave?
    Von H00K im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 11:54
  3. S7 414-2DP, Anwendungsdaten (DB's) sichern
    Von NW-Trader im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 14:11
  4. FM 353 Daten sichern
    Von t3kaese im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 08:50
  5. Datenbaustein sichern
    Von Loipe im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 12:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •