Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: S7-200 auf zu hohe Übertragungsrate eingestellt

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Liebe SPSler!

    Ich arbeite für mein Diplom an einer S7-200. Das enthaltende Programm muss nun geringfügig verändert werden.
    Dazu habe ich mir ein MPI/PPI-Kabel gekauft, dass Übertragungsraten von 9.6k /19.2k auf PPI unterstützt.

    Die S7-200 kann nur im PPI-Modus kommunizieren, ist anscheinend aber auf eine anderen Baudzahl eingestellt, als mein Kabel zur verfügung stellt.

    Wie komm ich an die Daten ran ?
    Wie stell ich die Baudzahl um ?

    fg
    Zitieren Zitieren Gelöst: S7-200 auf zu hohe Übertragungsrate eingestellt  

  2. "Hallo,
    geh in Microwin auf Zielsystem, Typ(ganz unten), Kommunikation, da kannst Du alles einstellen, ganz WICHTIG ist die Adresse, normalerweise 2, aber bei einer gebrauchten ????.

    mfg

    dietmar"


  3. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    geh in Microwin auf Zielsystem, Typ(ganz unten), Kommunikation, da kannst Du alles einstellen, ganz WICHTIG ist die Adresse, normalerweise 2, aber bei einer gebrauchten ????.

    mfg

    dietmar

  4. #3
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wenn das nichts bringt, lies Dir das durch:
    http://www.sps-forum.de/phpBB2/viewt...ht=url%F6schen


    mfg

    dietmar

  5. #4
    Anonymous Gast

    Standard

    Hallo
    Du kannst die PPI-Baudrate nur umstellen wenn Du die CPU überhaupt erreichst.
    Ist das Teil z.Bsp. aiuf 187,5kBaud gejumpert stehste mit dem 9k6 // 19k2 Kabel im Regen.
    PPI-Braten beschränken sich auf 9600; 19200; 187500; (187500 gilt nur fürr CPU215 und alle 22x-Modelle).

    Die Rückstellung mit 'wipe.exe' ist eine andere Sache; genausooft wie ich hörte oder las jede CPU springe damit 'sicher' auf 9600 Default-Bauds war zu hören oder lesen das garnichts mehr ging. Bei eigenen Versuchen war keine CPU nach dem wipen mehr mit den orginal S7-PPI Kabeln erreichbar, andere Adapter (Cp5512 etc.) hingegen sahen da großzügig überweg.

    Der Weg der Baudratenumstellung geschieht immer in zwei Schritten:
    1): Alte Baudrate in der Kommunikation - neue Baudrate im Systemdatenbaustein vorwählen und übertragen
    2 Neue Baudrate in der Kommunikation UND neue Baudrate dann im Systemdatenbaustein weiterbenutzen.

  6. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    Na Prima !
    sieht also so aus, dass ich ohne (Wipe-)Risiko oder mt einem anderen Kabel nicht an meine Daten komme.

    Wie kann Wipe die Baudzahlen ändern, wann das Kabel die Baudzahl gar nicht kann ?

    Hat jemand im Bereich HRO oder B ein 187k5 Kabel, an dem ich die CPU umstellen kann?

    thx schonmal für die Antworten. Hab sie schon eher gelesen, aber erst jetzt Zeit zum Antworten gefunden.
    fg
    excite

  7. #6
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    das meint Siemens dazu:
    Zurücksetzen der S7-200 auf die werkseitigen Voreinstellungen (WIPEOUT)

    Bestellnummern verbergenBestellnummern anzeigenBestellnummer:

    6ES7810-2.. SIMATIC S7 STEP7-MICRO/WIN



    FRAGE: -

    ANTWORT:
    "wipeout.exe" ist eine DOS-Anwendung, mit der Sie das Zielsystem (S7-200) auf die werkseitigen Voreinstellungen zurücksetzen können. Dieses Programm ist sehr nützlich, wenn Sie ein Zielsystem mit einer unbekannten Adresse oder Baudrate haben und mit STEP 7-Micro/Win 32 nicht mit dem Zielsystem kommunizieren können. WIPEOUT löscht

    das Anwenderprogramm (OB1),
    den Datenbaustein (DB1) und
    alle Konfigurationsinformationen (SDB).
    Das Zielsystem wird mit der Adresse 2 auf 9600 Baud eingestellt. WIPEOUT wird nicht zusammen mit STEP 7-Micro/WIN 32 installiert. Eine Kopie dieser Anwendung befindet sich auf der Installations-CD von STEP 7-Micro/WIN 32.
    Das Programm kann auf die Festplatte kopiert und dann aufgerufen werden. Zum Aufrufen des Programms WIPEOUT öffnen Sie ein DOS-Fenster und geben den Befehl "WIPEOUT" mit Pfadeingabe ein. Befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm.


    mfg

    dietmar

  8. #7
    Anonymous Gast

    Standard

    Das hieße, alle Daten sind dann weg...

    ich werd mal versuchen, den Programmierer der Software ausfindig zu machen. Vieleicht kann er mir das Programm ja nochmal zusenden.

    Dann kann ich das mit Wipeout ja versuchen.
    Danke für die detailreichen Warnungen

  9. #8
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ja dann ist alles futsch, aber probier doch lieber nochmal die Adressen abzuklappern.

    mfg

    dietmar

  10. #9
    Anonymous Gast

    Standard

    Bei MicroWin muss ich ja nur Baudzahl und Comport eingeben.
    der Testet ja alle (1-125?) Adressen durch.

    thx a lot
    david

  11. #10
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    und das Häckchen "in allen Baudraten suchen" setzen, auf aktualiesieren klicken, und durchlaufen lassen, wenn dann nichts gefunden worden ist, kann es noch sein das die Adresse vom Pc Adapter und SPS gleich sind, also auch mal die Adresse vom PC Adapter ändern. Oder dein Adapter ist falsch eingestellt, oder die SPS hat einen Fehler. Was hast Du für einen PC Adapter??

    mfg
    dietmar

Ähnliche Themen

  1. Hydraulikaggregat 1,1kw zu hohe Stromaufnahme
    Von maxi im Forum Stammtisch
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 15:26
  2. ET200S IM151-1 Übertragungsrate zu klein
    Von Mogato im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 14:02
  3. Hohe Zykluszeit der CPU 315-2DP
    Von steelbasic im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 09:51
  4. S7 200 IEC Timer. Wo werden die eingestellt?
    Von plc_tippser im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2004, 11:59
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.06.2004, 15:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •