Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ausfall einer Baugruppe

  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2010
    Beiträge
    1
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen..

    nehme momentan eine Anlage in Betrieb mif folgenden Komponenten:
    CPU3152-DP;ET200 -> Profibus, 7 SEW Umrichter -> SBUS und DPDP-Coupler und hab ein kleines Problem.
    Nur die ET 200 (Profibusansteuerung) ist heut Nacht zum Ersten Mal laut Diagnosepuffer ausgefallen (Peripherie-Zugriffsfehler,lesend 4:26:34.731.. und die Wiederkehr erfolgte dann sofort um 4:26:34.762) und dieses Ereigniss kann ich mir überhaupt nicht erklären.
    Da über die ET200 Störungen ausgewertet werden (Endlagen der Ventile usw.) treten alle diese Störungen beim Ausfall dieser Station auf und werden per Visu angezeigt.
    Vielleicht kann kir jemand in der Hinsicht weiter helfen.

    Danke

    Gruss Arek
    Zitieren Zitieren Ausfall einer Baugruppe  

  2. #2
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    712
    Danke
    84
    Erhielt 105 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Und was ist jetzt deine Frage?
    Wieso die ET200 ausgefallen ist kann dir so wahrscheinlich niemand beantworten. Ich würde das übliche prüfen: PB-Kabel, Abschlusswiderstände, Spannungsversorgung, Richtige Baudrate zur vorhandenen Länge eingestellt (Testweise mal eine Stufe niedriger schalten).

    Der Rest vom Text hört sich so an als ob deine ausgefallene Baugruppe keine Störmeldungen auf deiner Visu ausgelöst hätte und das dich das gewundert hätte.
    Hier wäre jetzt erstmal zu klären welche Visu du einsetzt.
    Für den Fall das du WinCC flex einsetzt kann ich mir ein solches Verhalten dadurch erklären das du die Störmerker nicht mit Setzen/Rücksetzen programmiert hast. Es wird ein Merker von dir gesetzt und nach 30ms wieder automatisch zurückgesetzt. Das ist einfach zu kurz für die Visualisierung um es mitzubekommen (Kürzester Erfassungszyklus bei Flex = 100 ms).

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Astralavista für den nützlichen Beitrag:

    ArekP. (14.03.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Ich glaube die Störmeldungen werden alle angezeigt sonst wäre er dem Ausfall der Station gar nicht auf die Spur gekommen.

    Ich vermute auch das der Bus nicht sauber verarbeitet ist und um die besagte Uhrzeit irgendeine Störung über den Bus geschlichen hat und die Station in die Störung geschickt hat.
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lipperlandstern für den nützlichen Beitrag:

    ArekP. (14.03.2010)

  6. #4
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Gibt es neue Erkenntnisse ????
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  7. #5
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    52
    Danke
    2
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ich habe was von Umrichter gesehen (SEW).
    Wenn die Umrichter am Profibus sind, sollte die Versorgungsspoannung für Elektronik nicht mit Not-Aus , oder sowas ähnliches ausgeschaltet werden. Sind die Umrichter nicht
    online, verlängert sich die Buszykluszeit erheblich, und der Buskontroller kann unter Umständen einen Ausfall der anderen baugruppen melden, weil die Antwort nicht rechtzeitig kommt. Sowas hatte ich schon mal beim Austauch der CPU, gegen eine schnellere. Dadurch wurden die Buszugriffszeiten erheblich verkürzt und der Bus war nicht schnell genug. Ich lasse die Prtofibusteilnehmer (wenn es nicht unbedingt nötig ist) mit eine Abtastrate vom 50 ms laufen (Weckalarm OB). Dann ist das schon mal fast ausgeschlossen.

    Gruß, Valdi

  8. #6
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    Lengerich
    Beiträge
    68
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn der Umrichter der letzte Teilnehmer am Bus ist und die Versorgungspannung für den Umrichter ausfällt, dann ist die Terminierung des Profibus nicht mehr sichergestellt. Es wird mit Spannung terminiert. Das macht vor allem Probleme wenn der Bus lang ist (bei kurzer Busstrecke braucht man meistens sowieso nicht terminieren, sollte man aber).

    Nach Möglichkeit nehmen wir immer ETs als letztes an den Bus.
    Allerdings würde dann der Umrichter auch Einträge im Diagnosepuffer hinterlassen haben.
    Der Fehler liegt oft zwischen den Ohren!

Ähnliche Themen

  1. CIR Fähigkeit einer Baugruppe
    Von funbiker69 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 12:00
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 14:29
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 12:06
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 21:11
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 08:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •