Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: WinCC Flex, mehreer Variablen an einem Schalter anzeigen

  1. #11
    Steve38 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    472
    Danke
    23
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ne, quasi für 250.

    Immer Betriebs und Störmeldung.

    Aber na gut, da werd ich wohl in den Apfel beissen müssen.

    Besten Dank.

    Gruss
    Steve

  2. #12
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Steve überlass doch die Auswertung erstmal in der Steuerung.

    Code:
     
        L 1
        U #Rot
        SPB SA
        L 2
        U #Gelb
        SPB SA
        L 3
        U #Gruen
        SPB SA
        L 0
    SA: T #Status
    Davon machst du dann einen schicken FC oder FB
    und besschaltest den mit deinen Eingängen.
    Mit der Variablen "Status" animierst du dann deine
    Schaltfläche. So brauchst du auch nur eine Variable
    in Flex, spart Arbeitszeit, Buslast und Powertags.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #13
    Steve38 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    472
    Danke
    23
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    HI,

    naja nicht ganz so einfach.

    Ich müsste das ganze ja 250x machen.

    Für jede Darstellung gibt es zwei Zuständ Rot / Grün.
    Sprich 500 Eingänge.

  4. #14
    Steve38 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    472
    Danke
    23
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wenn ich einen FB damit erstellen würde, dann müsste ich da 250 Instanz DB verwenden!?

  5. #15
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Ruhrpott-West
    Beiträge
    383
    Danke
    97
    Erhielt 99 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Du kannst den FB auch 250x als STAT Variable im FB aufrufen. Dann hast Du nur noch einen Instanz-DB für den übergeordneten FB.
    Es ist schon alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem!

  6. #16
    Steve38 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    472
    Danke
    23
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ähm wie mach ich das denn?

  7. #17
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Ruhrpott-West
    Beiträge
    383
    Danke
    97
    Erhielt 99 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Ungefähr so...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es ist schon alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem!

  8. #18
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    wenn du das in der Steuerung machst geht das relativ schnell,
    so mußt du nur 250mal den Status in flex reinziehen. Wenn du
    es ein wenig geschickt anstellst kannst du das sogar als Array
    und mußt nur eine Variabel anbinden. Aus diesen Array heraus
    kannst du dann deine Animation beschalten. Die FB's später in
    Step 7 zu beschalten geht recht schnell wenn die Eingänge
    Symbolisch sind. Eine andere möglichkeit wäre es sogar das mit
    einer Quelle und Exel zu machen.

    Möchtest du die Eingänge direkt in Flex auswerten ist das wesentlich
    aufwendiger, du mußt alle Eingänge anbinden, das kostet sehr viel
    Arbeitszeit und ist fehlerträchtig. Zusätzlich mußt du die Variablen
    (Eingänge) an deiner Animation anbinden, also drei Einänge anstatt
    ein Statusbyte. Das kostet auch Zeit und kann dich in den Wahnsinn
    treiben.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #19
    Steve38 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    472
    Danke
    23
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Oh je Helmut, ich glaub soweit bin ich noch nicht.
    Denke nicht das ich das so hinbekommen würde, wie du es vorschlägst.
    Trotzdem Besten Dank.

    Werd mal Maweri´s Vorschlag test, denke das ich damit schon genug gefordert bin.
    Denn so ganz verstanden hab ich die Lösung auch noch nicht.

  10. #20
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Steve38 Beitrag anzeigen
    Oh je Helmut, ich glaub soweit bin ich noch nicht.
    Denke nicht das ich das so hinbekommen würde, wie du es vorschlägst.
    Trotzdem Besten Dank.

    Werd mal Maweri´s Vorschlag test, denke das ich damit schon genug gefordert bin.
    Denn so ganz verstanden hab ich die Lösung auch noch nicht.
    Dann hätte ich da mal eine quelle für dich als orientierung.

    Code:
    FUNCTION_BLOCK "Status"
    TITLE =
    VERSION : 0.1
    
    
    VAR_INPUT
      Rot : BOOL ;    
      Gelb : BOOL ;    
      Gruen : BOOL ;    
    END_VAR
    VAR_OUTPUT
      Status : BYTE ;    
    END_VAR
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE =
    
          L     1; 
          U     #Rot; 
          SPB   SA; 
          L     2; 
          U     #Gelb; 
          SPB   SA; 
          L     3; 
          U     #Gruen; 
          SPB   SA; 
          L     0; 
    SA:   T     #Status; 
    
    END_FUNCTION_BLOCK
    
    FUNCTION_BLOCK "Zuweisen"
    TITLE =
    VERSION : 0.1
    
    
    VAR
      _1 : "Status";    
      _2 : "Status";    
      _3 : "Status";    
      Status : ARRAY  [1 .. 250 ] OF BYTE ;    
    END_VAR
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE =Status 1
    
          CALL #_1 (
               Rot                      := E      1.0,
               Gelb                     := E      1.1,
               Gruen                    := E      1.2,
               Status                   := #Status[1]);
    
    
    NETWORK
    TITLE =Status 2
    
          CALL #_2 (
               Rot                      := E      2.0,
               Gelb                     := E      2.1,
               Gruen                    := E      2.2,
               Status                   := #Status[2]);
    
    
    NETWORK
    TITLE =Status 1
    
          CALL #_3 (
               Rot                      := E      3.0,
               Gelb                     := E      3.1,
               Gruen                    := E      3.2,
               Status                   := #Status[3]);
    
    
    END_FUNCTION_BLOCK
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Steve38 (18.03.2010)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 08:31
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 12:20
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 10:49
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 09:51
  5. WinCC Flex, Schalter gleich Leuchtmelder
    Von Steve38 im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 11:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •