Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: Flankenerkennung

  1. #21
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Ja, das siehst Du falsch.
    Mit dem Code von mega_ohm kann man beliebig oft im Programm das Signal E0.0 auf positive oder negative Flanke
    abfragen und braucht dabei nur diesen einen Hilfsmerker M0.0.
    FP und FN brauchen jeder einen eigenen Hilfsmerker, weil diese Befehle zusätzlich zur Flankenanzeige gleich den
    aktuellen Zustand des Signals in den Hilfsmerker speichern.

    Vielleicht wird es so deutlicher:
    E0.0 = Signal Zustand jetzt
    M0.0 = Merker Zustand des Signals im Zyklus vorher
    Code:
    U   E0.0    // Signal jetzt 1
    UN  M0.0    // und vorher 0 -> pos. Flanke
    // ... Programm
     
    UN  E0.0    // Signal jetzt 0
    U   M0.0    // und vorher 1 -> neg. Flanke
    // ... Programm
     
    U   E0.0    // Signal jetzt 1
    UN  M0.0    // und vorher 0 -> pos. Flanke
    // ... Programm
     
    UN  E0.0    // Signal jetzt 0
    U   M0.0    // und vorher 1 -> neg. Flanke
    // ... Programm
     
    // Letztes Netzwerk
    U   E0.0    // Zustand jetzt
    =   M0.0    // für nächsten Zyklus merken
    Gruß
    Harald
    Naja...
    Eigentlich hat der M0.0 (der Flankenmerker) auch den "Zustand"= JETZT.
    Dadurch, daß ein Programm zyklisch "abgearbeitet" wird, der Merker aber erst nach seiner Abfrage gesetzt wird, funktioniert das Ganze wie beschrieben.

  2. #22
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Viel wichtiger, als sich über so'nen Kleinkram zu streiten (ob nun FP-/FN oder ein Merker direkt gesetzt wird) ist eine gute Dokumentation (aussagekräftige Kommentare).
    Die Programmier-Tools werden mit den Jahren immer ausgeklügelter... sind aber meist abwärtskompatibel. Wenn nach 15 Jahren mal ein Programm daher kommt, welchem man überhaupt nicht mehr folgen kann... und man hat es dann noch selbst geschrieben....
    Dann bleibt nur der Spruch:
    "Hat's geschrieben, kann's nicht lesen... ein dummer Esel gewesen."

  3. #23
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mega_ohm Beitrag anzeigen
    Ich benötige auch einen Merker und 2 Zeilen mehr... und kann mit dem Merker pos. oder neg. Flanken basteln, solange ich Lust dazu habe.

    Mfg

    Es ist in der heutigen Zeit wo solch wenige Merker verfügbar sind enorm wichtig Merker zu sparen.

    Und ist es notwendig mehrmals Flanken zu basteln? Also einmal an einer Stelle Signale die global gültig sind zu bilden macht Sinn, so dass ein Außenstehender sich zurecht findet, Fehler finden und ggF. ändern kann.


    bike

  4. #24
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Es ist schon interessant wie lange man sich über einen Flankenmerker unterhalten kann. Aber es sind ja Feiertage und man hat etwas mehr Zeit über solche banalen Dinge zu debattieren.
    Zitat Zitat von mega_ohm Beitrag anzeigen
    Es wird in FC's, FB's gemacht... niemals im OB1 !
    Warum soll das nicht zusammen passen ?
    (Fakt ist, es funktioniert IMMER !)
    Aber ich bin auf Deine Begründung sehr gespannt, lasse mich gern eines Besseren belehren.
    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    Zweitens passt folgendes nicht zusammen:
    beliebig oft im Programm verwenden und Zustand im letzten Netzwerk schreiben.
    Beispiel:
    Du bildest Dir im FC1 NW1 einen Flanken Merker durch den Eingang E0.0.
    Code:
    // FC1 NW1
       U  E 0.0
       UN M 0.0
    OK, das kannst Du so die ganze FC lang weiter schreiben.
    Du schreibst am Ende von dem Baustein wird der Signalzustand nun auf den Merker übertragen.
    Code:
    //FC1 NW10
       U E 0.0
       = M 0.0
    Jetzt kannst Du im FC2 nicht wieder
    Code:
    // FC2
       U  E 0.0
       UN M 0.0
    abfragen. Darum meine Aussage: Beliebig oft im Programm passt nicht

    Zweitens:
    Wenn ich die Flanke nur einmal brauche reicht mit der FP/FN Methode ja auch ein Merker, da ein Flankensignal raus gegeben wird.
    Code:
       U  E 0.0
       FP M 0.0  // Es wird nur ein Merker verwendet
       S  A 1.0  // Der Ausgang wird nur gesetzt bei einem Signalwechsel des Eingangs von 0 auf 1
    Allerdings wurde das auch schon erwähnt.

    Jetzt bist Du wieder dran.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    mega_ohm (05.04.2010)

  6. #25
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Es ist in der heutigen Zeit wo solch wenige Merker verfügbar sind enorm wichtig Merker zu sparen.

    Und ist es notwendig mehrmals Flanken zu basteln? Also einmal an einer Stelle Signale die global gültig sind zu bilden macht Sinn, so dass ein Außenstehender sich zurecht findet, Fehler finden und ggF. ändern kann.


    bike
    Hmmm...
    Ich weiß g'rad nicht, ob Du mich auf den Arm nehmen willst...

    Es geht nicht um's "Merker sparen"...
    ...sondern um die Lesbarkeit und Nachvollzieh-barkeit für das Wartungspersonal. ( <= das sind die Dropse, die sich mit nicht funktionierenden Progies in der Nachtschicht beschäftigen !... wie z.B. ich !)

    ______________________________________________________________
    Für alle Kritiker: ( !! )
    - ich klage nicht ! ( bin sehr erfüllt in meinem jetzigen Job)
    - ich beschwere mich nicht über meinen "ach so harten Job !"
    Es fordert mich, zeigt mir Wissenslücken auf, die ich gewillt bin, zu schließen!

  7. #26
    Registriert seit
    02.11.2006
    Beiträge
    496
    Danke
    217
    Erhielt 25 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    Es ist schon interessant wie lange man sich über einen Flankenmerker unterhalten kann. Aber es sind ja Feiertage und man hat etwas mehr Zeit über solche banalen Dinge zu debattieren.
    Da hast Du ein paar wahre Wörter so einfach hingeschrieben.
    Du bildest Dir im FC1 NW1 einen Flanken Merker durch den Eingang E0.0.
    Code:
    // FC1 NW1
       U  E 0.0
       UN M 0.0
    OK, das kannst Du so die ganze FC lang weiter schreiben.
    Du schreibst am Ende von dem Baustein wird der Signalzustand nun auf den Merker übertragen.
    Code:
    //FC1 NW10
       U E 0.0
       = M 0.0
    Jetzt kannst Du im FC2 nicht wieder
    Code:
    // FC2
       U  E 0.0
       UN M 0.0
    abfragen. Darum meine Aussage: Beliebig oft im Programm passt nicht
    Ich bin zwar nicht der Programmierer, aber ich meine... wenn ich im OB1
    einen FC 999 als Letztes aufrufe
    z.B.:
    Code:
    // OB1
    Call FC1 // dort "verwurste" ich meine Flankenmerker mit den Bedingungen
    Call FC2 //  da wird was Anderes programmiert
    ....
    Call FC999 // hier werden die FM gesetzt
    daß nach meiner bisherigen Erfahrung (!) noch nie das Gegenteil eintrat !

    Nun möchte ich mich aber auch nicht hinstellen und sagen: Nach meiner Erfahrung (!) trat noch nie ein Fehler auf, also ist meine Meinung = Gesetz !
    Zweitens:
    Wenn ich die Flanke nur einmal brauche reicht mit der FP/FN Methode ja auch ein Merker, da ein Flankensignal raus gegeben wird.
    Code:
       U  E 0.0
       FP M 0.0  // Es wird nur ein Merker verwendet
       S  A 1.0  // Der Ausgang wird nur gesetzt bei einem Signalwechsel des Eingangs von 0 auf 1
    Allerdings wurde das auch schon erwähnt.

    Jetzt bist Du wieder dran.
    Ich habe diesen Befehlen FN / FP ihren Sinn ja nie abgesprochen !
    Sie vereinfachen in einem s7- Programm die Lesbarkeit erstmal.
    Für Leute, die in mehreren SPS-'sen rumoren, ist ein einheitliches Script
    sehr hilfreich.

    Wird ( bleiben wir doch bei dem Bsp. E0.0 ) mehrfach eine Flanke innerhalb (!) eines Zyklus abgefragt, finde ich meine Version besser.
    Ein weiterer Merker, der dann nur noch die Flanke bildet
    Code:
    u e 0.0 // z.B. Taster 1S1
    un m 0.0 // FM von Taster 1S1
    = m0.1 // pos. Flankenmerker von Taster 1S1
    wäre eine Alternative, würde aber wieder nur eine Flanke ( pos. oder neg.)
    nachbilden.

    Egal:
    Jeder proggt, wie er kann.
    Ich finde es immer toll, wenn sich ein Sytem, eine "Handschrift" erkennen läßt.
    Das erleichtert im Ernstfall viel Sucharbeit (<<< läßt übrigens auch die Programmierer in einem viel helleren Licht strahlen)

  8. #27
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mega_ohm Beitrag anzeigen
    Hmmm...
    Ich weiß g'rad nicht, ob Du mich auf den Arm nehmen willst...

    Es geht nicht um's "Merker sparen"...
    ...sondern um die Lesbarkeit und Nachvollzieh-barkeit für das Wartungspersonal. ( <= das sind die Dropse, die sich mit nicht funktionierenden Progies in der Nachtschicht beschäftigen !... wie z.B. ich !)
    Also da ich weder deine Größe noch dein Gewicht kenne, würde ich das einfach einmal nicht machen

    Also bei uns ist es so, dass wir für die Kunden programmieren und du darfst versichert sein, dass wir jede Menge zusätzliches schreiben, damit die Bediener und Instandhalter besser mit der Anlage und dem Programm zurecht kommen.

    Zu beginn werden die E rangiert und auch die notwendigen Flanken und zusammengefassten Signale erzeugt. Im weiteren Verlauf wird nur mit den erzeugten Signalen gearbeitet, das ist doch logisch und gut lesbar, behaupte ich (z.B. M_PI_START)

    bike

  9. #28
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mega_ohm Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um's "Merker sparen"...
    ...sondern um die Lesbarkeit und Nachvollzieh-barkeit für das Wartungspersonal. ( <= das sind die Dropse, die sich mit nicht funktionierenden Progies in der Nachtschicht beschäftigen !... wie z.B. ich !)

    ______________________________________________________________
    Für alle Kritiker: ( !! )
    - ich klage nicht ! ( bin sehr erfüllt in meinem jetzigen Job)
    - ich beschwere mich nicht über meinen "ach so harten Job !"
    Es fordert mich, zeigt mir Wissenslücken auf, die ich gewillt bin, zu schließen!
    Hi,

    vielleicht musst Du ja deswegen so oft an deine Anlagen um die Flankenmerker manuell wieder zurückzusetzen, damit diese wieder Funktionieren.

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  10. #29
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Mal so ganz nebenbei :
    Ich löse die meißten Abläufe über Schrittketten. Eine SK arbeitet vom Grundsatz her sowieso mit Flanken. Wofür muss man sich also heutzutage noch im großen Stil Flnakenmerker in einem Programm bilden ? Ist OK, wenn man mal eine Berechnung nur einmal ereignisgesteuert machen will - aber sonst ?

  11. #30
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    Mal so ganz nebenbei :
    Ich löse die meißten Abläufe über Schrittketten. Eine SK arbeitet vom Grundsatz her sowieso mit Flanken. Wofür muss man sich also heutzutage noch im großen Stil Flnakenmerker in einem Programm bilden ? Ist OK, wenn man mal eine Berechnung nur einmal ereignisgesteuert machen will - aber sonst ?
    Es kann aber auch sein, dass nicht alle Programme und Anlagen mit Schrittketten realisieren lassen?
    Flanken haben ihre Berechtigung.

    Aber das ist nicht Thema dieses Threat


    bike

Ähnliche Themen

  1. Flankenerkennung
    Von knubbl im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 21:43
  2. Problem mit Flankenerkennung
    Von frickel im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 12:14
  3. Problem bei Flankenerkennung
    Von Klerijan im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.04.2007, 12:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •