Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Programme speichern

  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2010
    Beiträge
    88
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo experten,
    ich bewege mich hier grade auf absolutem neuland. bisher habe ich immer programme geschrieben und man konnte dann die werte (ew) ändern. also z.B. eine rezeptur. zeiten, zähler,usw. jetzt wollte ich aber mal rezepturen abspeichern, die dann später wieder aufgerufen werden können. ich habe mal bei einem kollegen im programm geschaut, der verwendet den sfc20. ich konnte aber nicht so recht etwas damit anfangen.
    vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen, zusammenfassung:
    ich möchte werte über ew oder auch im op anwählen und dann als db speichern. wie geht das?

    mfg
    Zitieren Zitieren Programme speichern  

  2. #2
    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    9
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hi

    und zwar der sfc 20 ist ein system baustein der es ermöglicht große datenmengen voneinem punkt zu einem anderen zu kopieren zwecks datensicherung bzw daten wieder aus der datensicherung raus zu holen.

    erstmal wo liegen denn die werde für deine zähler usw.?

    sind die in mw verpackt oder sind die schon in einem db?

    Sind macht es wenn man mehrere werte für ein rezept braucht diese in einem datenbaustein zu lagern. Wenn es dann schon mehrere rezepte gibt vielleicht schon auf ein udt setzten. Somit kann man in einem datenbaustein die rezepte speichern und das rezept was gerade benutzt wird liegt in einem anderen datenbaustein. und wenn jetzt werte in dem datenbaustein geändert werden können die dann per sfc 20 in den rezepte baustein zwecks sicherung kopiert werden.

    hier mal die beschaltung vom sfc 20

    CALL "BLKMOV"SFC20 – Copy Variables
    SRCBLK: = P#DB1.DBX 0.0 BYTE 200
    RET_VAL:= MW0
    DSTBLK: = P#DB2.DBX 0.0 BYTE 200

    srcblk = quell daten
    retval = Fehlerwerte falls beim kopieren was schief läuft
    dstblk = Ziel der Daten

    in dem beispiel werden daten im db1 ab dbx 0.0 in db2 kopiert
    und zwar 200 bytes also theoretisch bis dbx 199.7 glaub ich

    ich hoffe dir hilft diese antwort

    mfg

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2010
    Beiträge
    88
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    also die daten werden vom db1 in den db2 kopiert. bleiben die daten im db2 dann gespeichert???

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2010
    Beiträge
    88
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hi,
    also ich habe jetzt nen db2 erstellt und habe da werte eingetragen....
    ich habe es mit sfc 20 probiert von db2 in db3 zu kopieren...leider funktioniert es nicht, ich mach irgendwas falsch....kann mir jemand helfen????

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Hast du auch einen DB3 angelegt, denn da sollen ja die Daten rein. Es wird nicht der DB selbst kopiert, sondern nur Daten von einem DB in den anderen. Der SFC 20 hat ein RET_VAL. Dort steht im Fehlerfall eine Nummer, die Bedeutung in der Hilfe, die angezeigt wird, wenn man mit der Maus auf den SFC20 klickt und dann "F1" drückt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sps-questioner Beitrag anzeigen
    hi,
    also ich habe jetzt nen db2 erstellt und habe da werte eingetragen....
    ich habe es mit sfc 20 probiert von db2 in db3 zu kopieren...leider funktioniert es nicht, ich mach irgendwas falsch....kann mir jemand helfen????
    Ralle hat Dir ja schon gute Tipps gegeben.
    Hast Du denn für die Quelle und das Ziel die richtige Länge angegeben?
    Die Aussage "leider funktioniert es nicht" trägt jetzt nicht gerade sehr zur Fehlerdiagnose bei.
    Tipp doch mal schnell den Programmcode hier rein.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  7. #7
    Registriert seit
    14.03.2010
    Beiträge
    88
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    also ich sag am besten nochmal genau was ich vorhabe...
    ich möchte ein programm, bzw einen ablauf mit verschiedenen werten betreiben, also z.b. band fährt im programm 1 30 sec und im programm 2 20 sec. die zeiten und werte kann der benutzer ja über das op anwählen sobald er das getan hat, soll er die programme speichern können. er wählt zum bleistift in programm 1 30 sec an und kann das dann als programm 1 speichern. und wenn er nun programm 1 aufruft sind da halt wieder die 30 sec hinterlegt. ich habe mit dem sfc 20 ein bisschen rumprobiert, aber um ehrlich zu sein, wiess ich gar nicht genau was ich da eigentlich mache, das grundprinzip des sfc 20 ist mir schon klar, nur mit der anwendung haperts!!!
    meine frage : wie speicher ich die angweählten daten in einem db und noch viel wichtiger wie rufe ich sie dann wieder auf????
    am coolsten wäre es natürlich, wenn mir jemand eine kurze prgrammier hilfe bieten könnte, aber das ist wahrscheinlich zu viel verlangt.
    aber ich brauche trotzdem eure hilfe....
    vielen dank im vorraus

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2010
    Beiträge
    88
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    die zahl die im ret val auftaucht ist : -32476!!!!!

  9. #9
    Registriert seit
    15.02.2006
    Ort
    S-H
    Beiträge
    189
    Danke
    11
    Erhielt 46 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    na, ich glaube das Problem ist, erst einmal den generellen Lösungsansatz zu beschreiben.
    Ich versuche es zum Verständnis mal einfach zu halten (geht viel eleganter, aber wir wollen es ja "nur" verstehen


    1. Es werden 5 (je nach dem, wie viele unterschiedliche Programme benötigt werden) Programm-Dbs mit gleichem Aufbau erstellt, welche die Daten, Zeiten etc. enthalten.
    2. Es wird ein Arbeits-DB (DB 10) mit gleichem Aufbau wie die Programm-DBs erstellt. Aus diesem, und nur aus diesem wird Deine eigentliche Funktion mit Werten versorgt.
    3. Am Panel wird je Programm-DB ein Bild mit den Programmdaten erstellt, so dass die Programme veränderbar sind
    4. Ein Ein/Ausgabefeld am Panel bietet die Möglichkeit, das der Bediener ein Programm zur Nutzung auswählt, hier wird beispielsweise eine 3 für Programm 3 eingegeben
    5. Ein Button "Programm auswählen" setzt dir ein Bit, welches den Kopiervorgang (SFC20) auslöst: Kopiere Inhalt DB 3 in den DB 10
    6. Jetzt stehen schonmal die richten Werte im Arbeits-DB
    7. Beim Starten der eigentlichen Funktion werden die Daten des Programms 3 benutzt


    Wie gesagt, nur mal um zu verdeutlichen, wie es gehen könnte...
    mit bestem Gruß Pjoddi
    -----------------------------------
    Gott- gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. (J.C. Oetinger)
    Zitieren Zitieren viele Wege es gibt  

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu pjoddi für den nützlichen Beitrag:

    sps-questioner (15.04.2010)

  11. #10
    Registriert seit
    14.03.2010
    Beiträge
    88
    Danke
    13
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    okay aber was ich dann nicht verstehe, ich habe ein programm gesehen, in dem warein arbeits db (in dem war was hinterlegt) und ca 10 programm dbs, die waren aber leer. alles war mit dem sfc20 programmiert. hat aber alles funktioniert. also ich meine dass die programm dbs leer waren, da stand nichts drin....

Ähnliche Themen

  1. Codesys- FUP-Programme
    Von Tiger30 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 10:25
  2. E-CAD Programme
    Von Andy_Scheck im Forum E-CAD
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 20:29
  3. Gewährleistung SPS Programme
    Von jabba im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 08:27
  4. Programme herunterladen?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 17:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •