Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Verwenden der Ausgänge zur Selbsthaltung

  1. #1
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hätte da mal ne Frage an die Profis. Ist es ein Fehler, wenn ich in einem Netzwerk in dem ich z.B den Ausgang A1.0 ansteuer, den besagten Ausgang zur Selbsthaltung verwende?

    z.B.:

    U(
    O E 1.0
    O A 1.0
    )
    UN E 1.1
    = A 1.0

    Die feinere Lösung wäre sicher, auf einen Merker zu verweisen und diesen für die Selbstahltung zu verwenden. Aber, kann es durch den Zugriff auf das Prozessabbild der Ausgänge eigentlich zu Problemen kommen und wenn ja, welche?

    Programmiert wurde eine CPU 314 mit Step 7

    Gruss Kiwi
    Zitieren Zitieren Verwenden der Ausgänge zur Selbsthaltung  

  2. #2
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    das klappt so.

    Wenn Du dass in einem FC machst, dann muss der Ausgang als InOut Variable deklariert sein, dann gehts.

    Gruß
    Gruß
    Heinz

  3. #3
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Grundsätzlich ist es nicht verkehrt.

    Du greifst nicht während der Laufzeit auf das Prozessabbild der Ausgänge zu, (Das wäre PAW...).
    Der Ausgang wird am Schluß des OB1 geschrieben.

  4. #4
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
    Hallo,
    das klappt so.

    Wenn Du dass in einem FC machst, dann muss der Ausgang als InOut Variable deklariert sein, dann gehts.

    Gruß
    Warum muss das denn gemacht werden?

    Kannst du mit das bitte erklären?
    Denn ich behaupte das klappt ganz genau so wie es beschrieben ist.

    Danke

    bike

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    kiwi (23.04.2010)

  6. #5
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Die feinere Lösung wäre sicher, auf einen Merker zu verweisen und diesen für die Selbstahltung zu verwenden. Aber, kann es durch den Zugriff auf das Prozessabbild der Ausgänge eigentlich zu Problemen kommen und wenn ja, welche?
    Kiwi
    Hi Kiwi,

    als ich das so das erste Mal in S7 machte, hatte ich auch meine Bedenken ob man das heutzutage wirklich noch so macht, auch der Gedanke mit dem Merker kam mir.
    Ich habe aber bis heute noch kein Argument gefunden was dagegen sprechen würde.

    Zitat Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
    Wenn Du dass in einem FC machst, dann muss der Ausgang als InOut Variable deklariert sein, dann gehts.


    Heinz Du meinst sicher an einem parametrierbaren FC.
    Aber da wirst ja dann wohl nicht den Ausgang direkt ansprechen sondern über den Deklarationsteil.
    Code:
       U(
       O #Eingang_A
       O #Ausgang_B
       )
       UN #Eingang_B
       = #Ausgang_B
    In diesem Fall hast Du Recht, das der Ausgang keine OUT-Variable sondern eine IN_OUT-Variable sein muss.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    kiwi (23.04.2010)

  8. #6
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    und was spricht gegen:

    Code:
    *
         U     E  1.0
         S     A  1.0
         U     E  1.1
         R     A  1.0



    ... vorrangig rücksetzen wohlbemerkt...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    kiwi (23.04.2010)

  10. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Ist es ein Fehler, wenn ich in einem Netzwerk in dem ich z.B den Ausgang A1.0 ansteuer, den besagten Ausgang zur Selbsthaltung verwende?
    [...]
    Die feinere Lösung wäre sicher, auf einen Merker zu verweisen und diesen für die Selbstahltung zu verwenden.
    Den Ausgang zu benutzen ist die Standard-Lösung für die Selbsthalte-Funktion.
    In KOP betrachtet entspricht dieser Code exakt dem, wie man so eine Funktion elektrisch mit Schütz verschalten würde.
    Ein zusätzlicher Merker entspräche einem zusätzlichen Hilfsrelais, was man aus Kostengründen nur einsetzt, wenn die Taster
    mit einer anderen Spannung als die Schütze verschaltet sind oder der Spulenstrom der Schütze zu groß für die Taster ist.
    Diese elektrischen Bedingungen spielen aber in einem SPS-Programm keine Rolle, man braucht also keinen Hilfsmerker.
    Code:
    // AWL-Programm                        // mit Hilfsmerker
         U(                                     U(
         O     E 1.0                            O     E 1.0
         O     A 1.0                            O     M 1.0
         )                                      )
         UN    E 1.1                            UN    E 1.1
         =     A 1.0                            =     M 1.0
                                                U     M 1.0
                                                =     A 1.0
    
    // KOP = Elektro-Schaltung
    |  E1.0      E1.1      A1.0            |  E1.0      E1.1      M1.0
    |---| |---+---|/|-------( )---|        |---| |---+---|/|-------( )---|
    |         |                            |         |
    |  A1.0   |                            |  M1.0   |
    |---| |---+                            |---| |---+
                                           |
                                           |  M1.0                A1.0
                                           |---| |-----------------( )---|
    Die Selbsthaltung mit dem Ausgang ist auch die bessere Lösung als S/R.
    In vielen SPS-Programmiersprachen ist die SR-Box genau so als Selbsthaltung programmiert. (in STEP7 nicht )
    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    und was spricht gegen:

    Code:
    *
         U     E  1.0
         S     A  1.0
         U     E  1.1
         R     A  1.0
    Dagegen spricht, daß das wohl niemand elektrisch so lösen würde. Warum also so programmieren?
    Ich persönlich mag keine "überflüssigen" S/R-Operationen, die sich auch per "=" lösen lassen.
    Ich bevorzuge, daß das Programm immer zu einer eindeutigen Zuweisung kommt.
    Außerdem nennt sich die Funktion "Selbsthaltung".

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Aber, kann es durch den Zugriff auf das Prozessabbild der Ausgänge eigentlich zu Problemen kommen und wenn ja, welche?
    Nein, keine Probleme, es wird ja auf das Prozessabbild und nicht auf den Peripherie-Ausgang zugegriffen.
    Auf Peripherie-Ausgänge kann ohnehin nicht lesend und nicht Bitweise zugegriffen werden.
    Die Ausgänge Ax.y im Prozessabbild verhalten sich wie Merker Mx.y.

    Zu beachten ist nur: Wenn die Schaltung in einem FC programmiert ist und A1.0 an einen Baustein-Parameter angeschlossen wird,
    dann muß der Baustein-Parameter ein IN_OUT sein (wie hier schon weiter oben diskutiert).
    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Du greifst nicht während der Laufzeit auf das Prozessabbild der Ausgänge zu, (Das wäre PAW...).
    Umgekehrt wird ein Schuh draus ... : AW = Prozessabbild, PAW = Peripherie-Ausgang

    Gruß
    Harald
    Zitieren Zitieren Selbsthaltung  

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    kiwi (23.04.2010),Woldo (28.04.2010)

  12. #8
    kiwi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    3
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Jo, das mit dem SR Glied wäre auch ne Möglichkeit, doch ist das in der Firma in der ich arbeite nicht so beliebt, da es nicht so übersichtlich sei. Is wohl auch von firma zu Firma unterschiedlich.

    Danke euch für die Antworten. Dann bin ich ja beruhigt, das es nicht so falsch is was ich da mach.

    Danke!!!

    Gruss Kiwi

  13. #9
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Ich weiß ja nicht wie es die Siemens hält, bei anderen Steuerungen wird aber der Ausgang im Program-Mode abgeschaltet, d.h. der Ausgang wird nur gehalten bis die CPU stopt, im Gegensatz zum Merker (S/R), in dieser Variante wird der Ausgang mit dem ersten Zyklus vom Merker sofort wieder gesetzt.

  14. #10
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Oberchefe Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht wie es die Siemens hält, bei anderen Steuerungen wird aber der Ausgang im Program-Mode abgeschaltet, d.h. der Ausgang wird nur gehalten bis die CPU stopt, im Gegensatz zum Merker (S/R), in dieser Variante wird der Ausgang mit dem ersten Zyklus vom Merker sofort wieder gesetzt.
    Aber nur wenn der Merker im "Remanenten Bereich" liegt.
    Und vielleicht ist es ja gewollt das bei einem Neustart die Anlage nicht selbständig losläuft.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

Ähnliche Themen

  1. Selbsthaltung in S5-Simulation
    Von Kirmes28 im Forum Simatic
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 18:00
  2. DB-Register 2 in FC verwenden
    Von ErwinLSE im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 00:03
  3. ß in sigraph verwenden ?
    Von wombel im Forum E-CAD
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 21:14
  4. FCs verwenden
    Von Meister Joda im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 19:29
  5. Selbsthaltung oder SR-Glied?
    Von ottopaul im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 23:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •