Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: S7 -200

  1. #1
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    38
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wer hat von euch eine gute Docu über diese SPS Baureihe. Die von Siemen shabe ich natürlich. Naja sagen wir mal ... sie hilft mir nicht wirklich weiter.

    Ich habe da diverse Probleme mit meinem Programm. Unteranderem habe ich Probleme mit Zylinderabfragen, die scheinbar zu schnell sind und mit Unterprogrammen die sich stören !?

    Ich arbeite mit "S7- 200 Microwin 4" und mit der CPU: 226 und 3 E/A Erweiterungen

    Naja... wer mein Prog sehen will, dem werde ichs gerne zumailen. Vielleicht gibt es da auch noch wesentlich einfacherer Lösungen.

    Thx im Vorraus @ All
    Zitieren Zitieren S7 -200  

  2. #2
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Also ich habe die S7 - 226 schon eingesetzt und das Ding ist nicht langsam.

    Versuche doch mal zu erklären, warum Du meinst, das die Zylinderabfragen nicht erkannt werden.
    Gruß
    Heinz

  3. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    ok ...

    also habe einen zylinder von festo.
    die 2 endlagen kann ich nat. problemlos abfragen.
    aber in der mitte des zylinders befindet sich noch eine abfrage. diese soll eine druckluftzufuhr abschalten.
    naja eben dieser eingang e4.0 soll mir in einer schrittkette einen merker zurücksetzen.
    macht er aber net.
    aber: wenn ich den eingang auf ein rs glied setzte mit dem ziel nur einen ausgang zu setzten klappt das.
    also mein problem ist. wenn dieser merker noch in einem anderen teil der kette verarbeitet werden soll klappt es nicht.
    setzt er nur einen ausgang klappt es.....

    WARUM ?!

    THX

  4. #4
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Das hört sich nach einem Zeitproblem an.

    Das Setzen und Rücksetzten vom Ausgang hast Du wahrscheinlich ohne das restliche Programme gemacht. Da hast es geklappt.

    Faustformel minimale Signalzeit = 2 x Zykluszeit.

    Versuche es mal, wenn möglich mit einer längeren Schaltfahne.
    Gruß
    Heinz

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Heinz
    ..Versuche es mal, wenn möglich mit einer längeren Schaltfahne.
    Oder benutze einen Interrupt. Die S7-200 kann das mit mehreren der Eingänge, die sich an der CPU befinden.

  6. #6
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    38
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Heinz
    Das hört sich nach einem Zeitproblem an.

    Das Setzen und Rücksetzten vom Ausgang hast Du wahrscheinlich ohne das restliche Programme gemacht. Da hast es geklappt.
    Nein, habe einfach den Eingang und den Ausgang ans Ende der Schrittkette gesetzt und die Weiterverarbeitung unterbrochen. Heisst: gleiche Zykluslänge.

    Zitat Zitat von Heinz
    Versuche es mal, wenn möglich mit einer längeren Schaltfahne.
    Schaltfahne ? Die Abfragen sind von ipf und sitzten in den Nuten des Zylinders..... net an der Kolbenstange

    Zitat Zitat von Zottel
    Oder benutze einen Interrupt. Die S7-200 kann das mit mehreren der Eingänge, die sich an der CPU befinden.
    Naja würde ich gerne machen ... aber wie

    Thx .... und .... bitter weiterhelfen !!!

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel
    Oder benutze einen Interrupt. Die S7-200 kann das mit mehreren der Eingänge, die sich an der CPU befinden.
    Naja würde ich gerne machen ... aber wie
    Habe gerade nicht im Kopf ob der Assistent in Microwin alle Interrupts oder nur die für schnelle Zähler unterstüzt. Ich glaube, letzteres..
    Die SPS hat für jedes Ereignis, das einen Interrupt auslösen kann, eine Ereignisnummer. Die findest du im Systemhandbuch (abhängig von Nummer des Eingangs und ob steigende oder fallende Flanke). Was beim Interrupt passieren soll, muß in einem eigenen Unterprogramm stehen.
    Beim Anlauf des Programs weist du der Ereignisnummer das Unterprogramm mit dem Befehl ATCH (attach) zu. Schau dir mal die Hilfe an.
    Wenn deine Schaltfahne den INI betätigt und also bei der steigenden Flanke was passieren soll, könnte dein Unterprogramm im einfachsten Fall so aussehen:

    L SM0.0 //immer 1
    S M0.0,1 // oder was für einen Merker du frei hast
    RETI // Ende Interrupt-Programm

    Hier muß die Schrittkette im Hauptprogramm den Merker auswerten und rücksetzen. Das Interruptprogramm verhindert nur, daß der Eingang wegen der Kürze des Impulses "übersehen" wird. Du könntest aber auch gleich die Luft abstellen. Aber Achtung, das muß dann so gehen, daß der Ausgang z.B. im Hauptprogramm speichernd gesetzt und im Interruptprogramm gelöscht würde. Wenn du im Hauptprogramm ein =Ax.y verwendest, gibt das Hauptprogramm ja wieder eine 1 aus. Bin jetzt nicht sicher, ob ein "R A0.0,1" im Interruptprogramm sofort wirksam wird oder erst am Zyklusende mit PAA Aktualisierung, wie bei den 300/400.
    Schau mal den Befehlsvorrat an, ich meine es gab da eine Anweisung, um das sofort zu tun.

    Wenn du auf beide Flanken reagieren willst, brauchst du 2 Unterprogramme.

  8. #8
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    38
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ich habs mal probiert.....

    also habe an der stelle im unterprogramm automatik, da wo der zulangsame eingang kam ok!?

    also gestartet von e4.0 und sprung ins int_o als event die steigende flanke.

    im interruptprog steht dann nur noch e4.0 -> reti

    also... so hab ich das mit der hilfedatei verstanden...


    thx...

  9. #9
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    38
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ich glaube ich kann mir das voll abschmieren.... ich glaube, ich habe die schnell hilfe gerade rst verstanden .... g

  10. #10
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von musikmaker
    ich habs mal probiert.....

    also habe an der stelle im unterprogramm automatik, da wo der zulangsame eingang kam ok!?
    Was hast du an der Stelle?
    [/quote]
    also gestartet von e4.0 und sprung ins int_o als event die steigende flanke.
    [quote]
    Ich denke nicht, daß es es mit E4.0 geht. Nur die Eingänge auf der CPU selbst sind interruptfähig. Und was soll hier "gestartet von"?
    im interruptprog steht dann nur noch e4.0 -> reti
    E4.0 brauchst du da nicht. Aber das Interrupt-Programm sollte schon was tun..

    Ist dir 100% klar, was ein Interrupt ist?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •