Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: ET200S IM151-1 Übertragungsrate zu klein

  1. #1
    Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe eine Maschine mit dezentralem Profibus-Aufbau von 4 ET200S-Stationen (IM 151-1) und 4 TR-Wegmessstäben (Encoder). Als CPU dient der Box-PC IPC427 mit WINAC-RTX.

    Problem ist nun die Übertragungsrate. Laut Beschreibung kann ich das IM 151-1 mit 12Mbit betreiben. Die brauch ich nämlich für die besagten Wegmessstäbe.
    Schaltschrank steht relativ nah an der Maschine (ca 10m) die 4 Et200s sind auch max 10 m voneinander entfernt.

    Der Bus läufft bei 1,5 Mbit, aber ab dieser Übertragungsrate kommt immer ein Sammelfehler.

    Ich habe ein paar Vermutungen:

    - Falsche Parametrierung oder Firmware der IM 151.
    - Die Buslänge könnte das Problem sein
    - Eventuell EMV

    Habt ihr vielleicht ein paar Tips oder schon Erfahrungen mit ähnlichen Problemen gehabt?

    Vielen Dank schon mal für die Antworten!
    Zitieren Zitieren ET200S IM151-1 Übertragungsrate zu klein  

  2. #2
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mogato Beitrag anzeigen
    Der Bus läufft bei 1,5 Mbit, aber ab dieser Übertragungsrate kommt immer ein Sammelfehler.
    Was für ein Sammelfehler kommt den da ? (Teilnehmer weg oder was)

    musst du wirklich 12 Mbit fahren ? bei den 8 Slaves die du da hast kann eigentlich der Bus noch nicht so lahm sein.

    Am Profibus können sich viele Fehler einschleichen (kann man fast nen Buch von schreiben ).
    um nur mal zwei Beispiele zu nennen:
    - Abschlusswiederstände falsch (es mus am anfang und am ende vom Strang jeweils ein mit Spannung versorgter Abschlusswiederstand sein, sonst endstehen Reflexionen)
    - Schirm des Buskabels nicht korrekt aufgelegt oder zu hoher Leckstrom auf dem Schirm
    Es ist nicht schwierig, mit noch nicht erreichten Zielen zu Leben; schwierig ist, ohne Ziele zu Leben !
    (Günther Kraftschik)

  3. #3
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    306
    Danke
    18
    Erhielt 38 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    -Keinen ausreichenden Potenzialausgleich!
    Wird auch immer gerne genommen!
    -Fehlkonfiguration der CP!
    -Fehlkonfiguration der Peripherie (dann kommen schon mal fehler vor diesich garnicht äußern)

    Ich hatte schon mal ein Problem mit einer ET200M, sobald ich das von Siemens gelieferte Programmierkabel auf den Busstecker gesteckt habe hat sich die ET einfach abgemeldet!
    Resultat war das Buskabel war defekt und von außen konnte man dem Kabel nix ansehen nur ein wenig Staub!

    Gruß
    SKg

  4. #4
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich würd auch erstmal nach den "Hardware-Klassikern" suchen (Widerstände)

    PS: hast du die MLFB der IM151 parat?



    MfG

  5. #5
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Warum möchtest du bei ein paar Absolutgebern auf 12Mbit gehen?
    IMHO braucht man die höhere Übertragungsrate erst, wenn man mehr Daten übertragen will..

    Selbst wenn du es zum laufen bekommst, kann man sich nach der IBN noch ganz fiese Fehler einhandeln..


    Wenn es um Geschwindikeit geht, solltest du mal einen Blick auf Taktsynchronität werfen!

  6. #6
    Mogato ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, erstmal danke für die Antworten.
    Es war tatsächlich der erste Endwiderstand der in der Buskette nicht aktiviert war
    Die 12 M-Bit stehen halt bei den Wegmessstäben auf dem Leistungsschild. Die wollte ich auch nutzen. Zum anderen wird mein ob35 alle 5 ms aufgerufen und berechnet mir für die Maschine eine neue Sollposition und - geschwindigkeit. Ziel ist es halt im bei hoher Geschwindigkeit im Bereich 1/100 mm zu positionieren.

  7. #7
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ich hab schon mal bei Anlagen die schon 1 Jahr gelaufen haben herausgefunden, dass eine Terminierung nicht eingeschaltet war. Es gab nie Probleme.. erst als ich mal die Bautrate auf 1.5Mbit gesetzt hatte.

    Wenn deine Baugruppen taktsynchronität unterstützen wäre das für deine Anwendung auf jeden Fall vorteilhaft.
    Dabei wird das Programm synchron mit der Baugruppe betrieben. D.h. Wenn das Modul oder das IM neue Daten bekommen hat, "meldet" sie dieses an die CPU wo dann ein OB aufgerufen wird.
    Das ist nicht umbedingt schneller, aber die Daten kommen "gleichmäßiger" und die CPU bekommt auch wirklich jedes Datenpaket vom Bus mit.

  8. #8
    Mogato ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Klingt schon interessant. Nur habe ich da noch keine Erfahrungen gesammelt.
    Habe mal versucht mich da reinzulesen. Leider steht mir nur bei den ET200S-AIs (weil High-Speed) diese Option zur Verfügung. Die IMs und AOs sind Standartbaugruppen. Ist diese Taktsynchronisation dann überhaupt möglich? Beim Wegmessstab das selbe Problem.

  9. #9
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    nur so nebenher :
    Wenn du deine Pos.-Daten "nur" alle 5 ms benötigst dann sollte das mit 1,5MBit (bei deiner Hardware) auch noch ohne Weiteres drin liegen ...

    Gruß
    LL

  10. #10
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Um die Taktsynchronität richtig zu nutzen sollten AI/AO und das IM die Funktion unterstützen. So viel ich weiß brauchste dafür die "high feature" Versionen.

    Ich sehe auch gerade das du je ne RTX benutzt.. wie ist denn da die Zyklusszeit?

    Taktsynchronität ist halt ne schöne Sachen wenn man viele Teilnehmer am Bus hat und die CPU gut voll ist.

    Der Encoder hat einen Analog-Ausgang? Steht denn da etwas in den Datenblättern wie schnell der ist?

Ähnliche Themen

  1. Profibus Probs mit ET200s (IM151-1)
    Von multixy im Forum Feldbusse
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 15:52
  2. ET200s PN CPU IM151-8
    Von uncle_tom im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 13:23
  3. Et200s- im151-7 cpu
    Von Rauchegger im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 14:29
  4. ET200S, IM151-8 und SI ASCII
    Von Ralle im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 19:11
  5. Step7 V5.2 VS. ET200s IM151 versionsstand4
    Von Lockenfrosch im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2006, 08:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •