Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Programmzeile wird nicht gelesen.....

  1. #21
    Marko44 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    11
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen
    Setzt ER den M62.5 noch irgendwo anders zurück. Evtl. als Byte, Wort, Doppelwort ???

    Sieht ja so aus als wenn T7 nicht komplett abläuft

    Nein T7 läuft komplett ab hab ich beobachtet..., M62.5 wird auch komischerweise zurückgesetzt..

  2. #22
    Registriert seit
    08.10.2009
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    273
    Danke
    43
    Erhielt 54 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Marko44 Beitrag anzeigen

    U M 62.3
    S A 125.5
    U M 62.6 ------------------------ursprung
    R A 125.5


    U T 5
    S M 62.4
    U M 62.4
    R M 62.3


    U m 62.4
    L db20. dbw 4----------steht ein Timer drin
    SE T 6


    U T 6
    S M 62.5
    U M 62.5
    R M 62.4



    U M 62.5
    L DB20.DBW 8---------------steht ein Timer drin
    SE T 7



    U M 62.5
    L S5T#200ms
    SV T 8
    U T 8
    = A 125.6



    U T 7
    S M 62.6----------??????? ER setzt diesem Merker nicht?? Und somit den Ausgang 125.5 nicht zurück......
    U M 62.6
    R M 62.5


    UN A 124.4 <-- Vermutlich Logisch 0
    U M 62.6
    UN A 124.3 <-- Vermutlich auch Logisch 0
    S M 62.7
    U M 62.7
    R M 62.6 <-- Dieser M soll im nächsten Zyklus den A reseten, wird aber hier rückgesetzt
    U M 61.0
    UN M 60.6
    R M 62.7
    ER macht halt was man ihm sagt

    Gruß Roland
    Nicht Mensch, nicht Tier: Programmierer halt ...

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Der Pfälzer für den nützlichen Beitrag:

    PN/DP (05.05.2010)

  4. #23
    Marko44 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    11
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für den Tipp Roland, das hab ich aber nicht selbst programmiert sondern aus einer bestehenden Waschanlage rauskopiert. Die Waschanlage läuft aber, wie kann das sein das der Ausgang dann überhaupt nicht rückgesetzt wird. ich bin selbst noch nicht so fit im programmieren.
    ich wollte mir nur mal ansehen wie diese Anlage programmiert ist.

    kannst du mir ein Tipp geben wie man es besser machen kann ohne große veränderung.



    Gruss Marko
    Geändert von Marko44 (04.05.2010 um 20:22 Uhr)

  5. #24
    Registriert seit
    08.10.2009
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    273
    Danke
    43
    Erhielt 54 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Also ohne grosse Veränderung geht da wahrscheinlich nicht viel.
    Dazu muss man die Waschanlage kennen.

    Ich würde mal die beiden Ausgänge A124.3 und A124.4 suchen.
    Vermutlich werden die (durch externe Signale?) nicht mehr zum richtigen Zeitpunkt rückgesetzt.
    Oder gar nicht gesetzt?

    Wenn der A125.5 auf jeden Fall rückgesetzt werden soll (was schaltet der überhaupt?) dann an die Stelle

    U T 7
    S M 62.6
    R A125.5
    proggen und den Reset oben entfernen.

    Aber warum was ändern, wenn die Anlage läuft ?

    Gruß Roland
    Nicht Mensch, nicht Tier: Programmierer halt ...

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Der Pfälzer für den nützlichen Beitrag:

    PN/DP (05.05.2010)

  7. #25
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    306
    Danke
    18
    Erhielt 38 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Mal angenommen der Zeitwert im DB20.DBW8 ist korrekt!
    Bleiben wirklich nur noch die Möglichkeiten das T7 noch irgendwo anders verwendet wird oder das der M 62.5 noch irgendwo anders zurückgesetzt wird!
    T8 funktioniert weil ein Impuls am Eingang von T8 völlig aussreicht auch wenn der Impuls nur eine Zykluszeit dauert!

    Gruß
    SKg

    Kleiner Tipp: reiß das Setzen/Rücksetzen nicht immer so auseinander das macht das Programm unübersichtlich!
    Mann muß nicht alles wissen, mann sollte nur wissen wo es geschrieben steht!
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

  8. #26
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SKg Beitrag anzeigen
    Kleiner Tipp: reiß das Setzen/Rücksetzen nicht immer so auseinander das macht das Programm unübersichtlich!
    Wie meinst du das den jetzt, näher zusammen geht es doch kaum noch.
    Eine Abfrage für das setzen, die nächste Abfrage für das Rücksetzen, das
    sehe ich als sehr übersichtlich an.
    Er kann höchstens noch sinnvolle Kommentare hinzufügen, das ist vlt. ein
    mangel.

    Code:
    U M 62.3
    S A 125.5
    U M 62.6 ------------------------ursprung
    R A 125.5
    
    
    U T 5
    S M 62.4
    U M 62.4
    R M 62.3
    
    
    U m 62.4
    L db20. dbw 4----------steht ein Timer drin
    SE T 6
    
    
    U T 6
    S M 62.5
    U M 62.5
    R M 62.4
    
    
    
    U M 62.5
    L DB20.DBW 8---------------steht ein Timer drin
    SE T 7
    
    
    
    U M 62.5
    L S5T#200ms
    SV T 8
    U T 8
    = A 125.6
    
    
    
    U T 7
    S M 62.6----------??????? ER setzt diesem Merker nicht?? Und somit den Ausgang 125.5 nicht zurück......
    U M 62.6
    R M 62.5
    
    
    
    UN A 124.4
    U M 62.6
    UN A 124.3
    S M 62.7
    U M 62.7
    R M 62.6
    U M 61.0
    UN M 60.6
    R M 62.7
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #27
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    306
    Danke
    18
    Erhielt 38 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    U T 7
    S M 62.6 < Das ist auseinander gerissen
    U M 62.6
    R M 62.5 < Das ist auseinander gerissen
    -----------------------------------------------------------
    U T 7
    S M 62.6 << So ist es übersichtlicher
    U M 62.7
    R M 62.6 <<


    Naja ich gehe mal nicht davon auß das er das ganze Prog. auchnoch in ein Netzwerk gepackt hatt!

    Gruß
    Geändert von SKg (05.05.2010 um 09:31 Uhr)
    Mann muß nicht alles wissen, mann sollte nur wissen wo es geschrieben steht!
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu SKg für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (05.05.2010)

  11. #28
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.327
    Danke
    932
    Erhielt 3.332 Danke für 2.690 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Marko44 Beitrag anzeigen
    das hab ich aber nicht selbst programmiert sondern aus einer bestehenden Waschanlage rauskopiert.
    Das Ganze sieht mir sehr nach einer Schrittkette aus, allerdings so, wie man sie nicht machen sollte.
    Das Setzen von Ausgängen in irgendeinem Schritt und Rücksetzen in irgendeinem anderen Schritt führt typisch
    zu solchen Effekten, daß Ausgänge gesetzt bleiben, wenn ein Schritt kürzer als ein OB1-Zyklus ist.
    Sowas wird meist aus Faulheit gemacht, um das "große" ODER-Netzwerk für die Ausgangszuweisung zu sparen.
    Der Ausgang A125.5 bleibt gesetzt, weil die Weiterschaltbedingung von Schritt M62.6 zu Schritt M62.7
    sofort erfüllt ist und der M62.6 somit keinen nächsten Zyklus "erlebt".

    Nicht gut:
    Code:
    U M 62.3
    S A 125.5
    U M 62.6
    R A 125.5
    Besser wäre (dieser Code kann an beliebiger Stelle im Programm stehen):
    Code:
    O M 62.3    // Schritt 3
    O M 62.4    // Schritt 4
    O M 62.5    // Schritt 5
    = A 125.5
    Oder versetze den Code zwischen das Setzen und das Rücksetzen des M62.6:
    Code:
    U T 7
    S M 62.6----------??????? ER setzt diesem Merker nicht?? Und somit den Ausgang 125.5 nicht zurück......
    U M 62.6
    R M 62.5
    
    //hierher verschoben:
    U M 62.3
    S A 125.5
    U M 62.6
    R A 125.5
    
    UN A 124.4
    U M 62.6
    UN A 124.3
    S M 62.7
    U M 62.7
    R M 62.6 <-- Dieser M soll im nächsten Zyklus den A reseten, wird aber hier rückgesetzt
    Wenn dann allerdings der Schritt M62.3 nicht mal einen Zyklus lang ist, dann geht der A125.5 nicht an!

    Zitat Zitat von SKg Beitrag anzeigen
    U T 7
    S M 62.6 < Das ist auseinander gerissen
    U M 62.6
    R M 62.5 < Das ist auseinander gerissen
    -----------------------------------------------------------
    U T 7
    S M 62.6 << So ist es übersichtlicher
    U M 62.7
    R M 62.6 <<
    In Deiner "übersichtlicheren" Variante sind allerdings die Schrittmerker M62.6 und M62.7 einen Zyklus lang
    gleichzeitig aktiv.

    Gruß
    Harald
    Zitieren Zitieren M62.6 wird im selben Zyklus gesetzt und rückgesetzt  

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Marko44 (06.05.2010)

  13. #29
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.327
    Danke
    932
    Erhielt 3.332 Danke für 2.690 Beiträge

    Standard

    Was passiert eigentlich, wenn die Waschanlage mitten im Waschzyklus gestoppt und eventuell später wieder gestartet wird?
    Dann werden bei dieser "faulen" Schrittkette ja die Ausgänge nicht abgeschaltet bzw. nicht wieder richtig eingeschaltet,
    wenn das Programm an der unterbrochenen Stelle fortsetzen soll.
    Oder gibt es nur ein Notaus, was die SPS-Ausgänge spannungslos schaltet und das Programm nicht beeinflußt?

    Ich vermute mal, daß es irgendwo im Programm ein extra Netzwerk dafür gibt. Ich ahne schon, wie das wohl aussieht:
    Code:
          U    "Anlage_Ein"
          SPB  Mxxx
          L    0
          T    AW124   // Ausgänge auf 0 setzen
          ...
    //?   T    MW62    // eventuell Schrittmerker löschen
          ...
    Mxxx: NOP  0
    Für die Fehlerkorrektur des Waschanlagenprogramms gibt es weitere Möglichkeiten, z.B.:
    Code:
    U M 62.3
    S A 125.5
    O M 62.6
    O M 62.7
    O ...
    R A 125.5
    Wenn aber schon das Konzept des Schrittketten-Programms nicht stimmt, dann ist die Einzelkorrektur aller Stellen,
    wo etwas schiefgehen kann, auch nur Stückwerk ohne absehbares Ende.

    Gruß
    Harald

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Marko44 (06.05.2010)

  15. #30
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von SKg Beitrag anzeigen
    U T 7
    S M 62.6 < Das ist auseinander gerissen
    U M 62.6
    R M 62.5 < Das ist auseinander gerissen
    -----------------------------------------------------------
    U T 7
    S M 62.6 << So ist es übersichtlicher
    U M 62.7
    R M 62.6 <<


    Naja ich gehe mal nicht davon auß das er das ganze Prog. auchnoch in ein Netzwerk gepackt hatt!

    Gruß
    ich nehme alles zurück, es ist unübersichtlich, Endschuldige SKg.
    Wenn mann genauer hinschaut, fehlen bei seiner Schrittkette doch
    einige Grundlagen.

    Vielleicht sollte man hier im FAQ, doch mal einen Schrittkettenthread
    machen mit S/R Gliedern und Sprungverteilern.

    @Harald, wäre das nichts für dich?
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Marko44 (06.05.2010)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 10:58
  2. Diskette kann nicht gelesen werden
    Von r00k1e im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 16:59
  3. Pg 710 FP wird nicht erkannt
    Von Poetter im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 19:48
  4. Eingänge werden nicht gelesen!!
    Von SsAan im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 17:40
  5. SCL Programmzeile / Zeilenumbruch
    Von fbeine im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 21:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •