Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fehler- und Diagnose-OB

  1. #1
    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    69
    Danke
    23
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen,

    ich möchte in meiner Ausbildung mehr auf die OB's eingehen, z.B. auf die Diagnose- und Fehler-OB's. Allerdings weiß ich nicht so richtig, wie ich die Fehler provozieren.
    Habt Ihr als Praktiker Ideen, wie man Fehler "erzeugen" kann, die von den OB's behandelt werden, ohne tatsächlich etwas kaputt zu machen. Ich habe mal als Versuch die Steckleiste im Betrieb abgezogen, aber das erzeugte keinen Fehler.

    Über Ideen und Tipps würde ich mich sehr freuen.

    eine 2.te Frage: wie wird in der Praxis der OB 100 eingesetzt. Ich kann damit z.B einen Wischimpuls erzeugen. Welche Aufgaben hat dieser in realen Anlagen?

    Danke in Voraus

    Holger
    Zitieren Zitieren Fehler- und Diagnose-OB  

  2. #2
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen Holger,

    Einen Aufruf vom OB85 kannst du hinbekommen, wenn du einen Profibusteilnehmer z.B. betriebsspannung wegnimmst.

    Einen Aufruf vom OB122 kannst du hinbekommen, indem du einen Eingang ( z.B. U E100.0) programmierst, den es aber physikalisch nicht gibt.

    Zur Diagnose mal auf die Hilfe (F1-Taste) des jeweiligen OBs benutzen.

    Den OB100 setzte ich immer ein. Hier setzte ich einige Merker im Anlauf zurück, bzw. besetzte Variablen neu. Auch einen Weckalarm-OB(z.B.OB35) nutzte ich immer zum Aufruf eines Safety-Programms.

    Hoffe es hilft, sicher gibts noch weitere Beiträge
    Gruß MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  3. #3
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    441
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Hi,

    nun ja wenn du eine CPU hat die noch eine Batterie hat, so kann man die Batterie entfernen, hier wird dann der OB80 durchlaufen.

    Wenn du ein Programmierfehler erzeugst ( Lade oder Transferiere ein Wert in ein DB der nicht vorhanden ist oder rufe einen FB/FC auf der nicht existiert, so wird der OB85 aufgerufen

    Bei Ausfall oder Störung von DP-Teilnehmer kommt OB82/OB86 zum Einsatz

    Bei Neustart der CPU durchläuft das Programm einmalig den OB100.
    Hier wird in der Regel der Dauer 0 und Dauer 1 Merker gesetzt, Werte in DB's vorbesetzt (Lade Wert und transferiere nach DW/DD), hier kann ein Neustartmerker gesetzt werden, der genutzt werden kann um das Programm in einen definierten Zustand zu bringen etc..

    Gruß
    Move

  4. #4
    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    69
    Danke
    23
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, Ihr beiden,

    schonmal Danke für die Tipps. Das mit der batterie klappt (obwohl die CPU nicht in Stop geht), aber es wird ein Fehler signalisiert, und den kann ich dann abfragen. Kann man auch den Ausfall einen einzelnen Moduls (z.B. DI/DO) erzeugen(abfragen).

    Holger

  5. #5
    Registriert seit
    19.04.2010
    Beiträge
    23
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Holger,

    meineswissens geht die CPU nur in Stopp wenn man die OB's eben nicht zur Verfügung stellt. In den OB's können dann ja Reaktionen auf dei Fehler durchgeführt werden --> Stichwort " in den sicheren Anlagenzustand fahren".

    Der OB 100 wird oft zum aufbauen von Kommunikationsverbindungen genutzt. zumindest ich mache das so!
    Hab dir mal ne Übersicht aller OB's angehängt

    einzelnes DI/DO einfach abziehen!! Wir hatten das in nem Kurs genauso gemacht!

    viele Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg OBs.JPG (94,9 KB, 26x aufgerufen)
    Geändert von SPS-newbie (06.05.2010 um 11:50 Uhr) Grund: Zusatz

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Move Beitrag anzeigen
    ......Hier wird in der Regel der Dauer 0 und Dauer 1 Merker gesetzt, Werte in DB's vorbesetzt (Lade Wert und transferiere nach DW/DD), hier kann ein Neustartmerker gesetzt werden, der genutzt werden kann um das Programm in einen definierten Zustand zu bringen etc..

    Gruß
    Move
    Meine Merker für Dauer0 und Dauer1 setze ich lieber im OB1... wenn ich mal ausversehen den Merker zuweise ist das Problem sofort gelöst wenn ich den Fehler ausbügel
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

Ähnliche Themen

  1. Fehler duch Diagnose Repaiter?
    Von galoopie im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 13:36
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 08:02
  3. S7 Graph keine Diagnose/Fehler in WinCC
    Von Pefida im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 07:42
  4. Diagnose Fehler
    Von titinparma im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 12:52
  5. Diagnose Fehler
    Von Jim Knopf im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.02.2006, 13:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •