Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Zeit Messen?!

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Manfred:
    das sehe ich genauso wie du ...

    @ukofumo:
    wenn dir die Lösung mit der Systemzeit zu oversized ist, dann wäre tatsächlich der Vorschlag von Manfred nicht nur die sainnvollste sondern auch die praktikabelste Lösung - ich arbeite dabei nämlich nicht mit einer Annahme sondern mit dem, was wirklich ist (innerhalb der Genauigkeit der SPS-Zykluszeit-Angabe).

    Gruß
    LL

  2. #12
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    76
    Danke
    5
    Erhielt 3 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi zusammen,

    ich hatte eigentlich Hoffnung, dass es so was einfaches wie die Timer gibt mit "vorwärts-zählen"

    Da dem nicht so ist, und ich wegen eines Timers heute (Freitag) keinen Aufstand mehr betreiben will, habe ich mich für die Methode von "verpolt" entschieden. - Ist zwar nicht schön bzw genau, aber wenn man dann noch passend abrundet schafft man sogar die vorgegebene Taktzeit


    Viele Grüße
    Mike


    PS: die Sache mit den SFC´s werde ich mir mal in Ruhe ansehen...

  3. #13
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    76
    Danke
    5
    Erhielt 3 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi zusammen,

    ich hatte eigentlich Hoffnung, dass es so was einfaches wie die Timer gibt mit "vorwärts-zählen"

    Da dem nicht so ist, und ich wegen eines Timers heute (Freitag) keinen Aufstand mehr betreiben will, habe ich mich für die Methode von "verpolt" entschieden. - Ist zwar nicht schön bzw genau, aber wenn man dann noch passend abrundet schafft man sogar die vorgegebene Taktzeit


    Viele Grüße
    Mike


    PS: die Sache mit den SFC´s werde ich mir mal in Ruhe ansehen...

  4. #14
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MikeJ Beitrag anzeigen

    ich hatte eigentlich Hoffnung, dass es so was einfaches wie die Timer gibt mit "vorwärts-zählen"
    Wie wäre es dann mit dem IEC-Timer SFB4 (TON).
    Der zählt vorwärts und die abgelaufene Zeit wird auch ausgegeben.
    Wie genau muss es denn sein?
    Wie groß sind deine Taktzeiten?
    Millisekunden? Sekunden? Minuten? Stunden?....
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  5. #15
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    16
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von BPlagens Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mal die Siemens Hilfe von Step7:
    So, ich hab dieses Zitat auch gelesen auch bei Siemens, aber ich verstehe nicht so ganz wie ich diesen SFC verwenden kann.

    Ich hab ja schließlich nur den Eingang EN und als Ausgänge RET_VAL und EN0

    Wie bekomme ich jetzt meine Zeit aus dem Baustein. Wie setzt ich die Zeit wieder zurück? Das hab ich bei dem SFC noch nicht verstanden

  6. #16
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    225
    Danke
    35
    Erhielt 35 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Der SFC liefert dir die Systemzeit. Die Kalkulation musst du im Anwenderprogramm vornehmen.

  7. #17
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    16
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also wenn ich das richtig verstehe hab ich an RET_VAR die Systemzeit die ständig hochzählt und ich muß dann über die Variable die dann an RET_VAR Anliegt meine berechnung vornehmen?
    Weil ich da was gelesen hab das man Starten, Stoppen und neustarten kann.

    Das hat mich etwas verwirrt

  8. #18
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    225
    Danke
    35
    Erhielt 35 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Über Starten, Stoppen usw. konnte ich jetzt nichts lesen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #19
    Registriert seit
    20.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    225
    Danke
    35
    Erhielt 35 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Code:
    FUNCTION_BLOCK "FB_Timer"
    TITLE =
    //This block counts the time during <B_my_Input> is true.
    //The feedback is written in <T_my_Time>.
    //<B_Reset> clears <T_my_Time>.
    //
    //2010-06-07 XXX
    VERSION : 0.1
     
    VAR_INPUT
      B_my_Input : BOOL ; 
      B_Reset : BOOL ; 
    END_VAR
    VAR_OUTPUT
      T_my_Time : TIME ; 
    END_VAR
    VAR
      B_FM : ARRAY  [1 .. 16 ] OF BOOL ; 
      T_my_Time_Stat : TIME ; 
    END_VAR
    VAR_TEMP
      T_Sys_Time_Temp : TIME ; 
    END_VAR
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE =
          CALL "TIME_TCK" (//Read the System Time
               RET_VAL                  := #T_Sys_Time_Temp);
          U     #B_my_Input; //New Count (One Shot) ???
          FP    #B_FM[1]; 
          SPBN  _101; 
          L     #T_Sys_Time_Temp; //Init my_Time_Stat
          T     #T_my_Time_Stat; 
    _101: NOP   0; 
          U     #B_my_Input; //Count Time ???
          SPBN  _102; 
          L     #T_Sys_Time_Temp; 
          L     #T_my_Time_Stat; 
          -D    ; 
          T     #T_my_Time; 
    _102: NOP   0; 
          U     #B_Reset; //Reset my_Time ???
          SPBN  _103; 
          L     0; 
          T     #T_my_Time; 
    _103: NOP   0; 
    END_FUNCTION_BLOCK
    Vielleicht hilft dir das weiter.

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Dotzi für den nützlichen Beitrag:

    Guts2 (02.12.2010)

  11. #20
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    16
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Dotzi Beitrag anzeigen
    Über Starten, Stoppen usw. konnte ich jetzt nichts lesen.
    Betriebzustand Systemzeit ...
    Anlauf ... wird ständig aktualisiert.
    RUN
    STOP ... wird angehalten und behält den aktuellen Wert.
    Wiederanlauf
    (nicht bei S7-300 und
    bei S7-400H)
    ... läuft mit dem Wert weiter, der beim Übergang in STOP gespeichert wurde.
    Neustart (Warmstart) ... wird gelöscht und beginnt wieder von "0" an zu laufen.
    Kaltstart

    Diese Zustände hab ich gemeint, Auf diese hab ich keinen Einfluss, oder?

Ähnliche Themen

  1. Zeit messen mit SCL
    Von Casimyr im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 07:40
  2. Zeit - Rückwandbus messen
    Von dfpes im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 23:38
  3. 1ms Zeit messen?
    Von DennisBerger im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 12:42
  4. PN Geräte initialisieren und Zeit messen
    Von M4RKU5 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 16:57
  5. Wie Zeit messen im 0,1 ms Bereich
    Von maxmax im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 19:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •