Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Drehgeber SSi vs. DP

  1. #1
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Süd-Süd-Deutschland (CH)
    Beiträge
    220
    Danke
    29
    Erhielt 27 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    Wie es ausschaut sind SSI-Drehgeber generell etwas günstiger als Drehgeber mit DP-Schnittstelle. Jedoch braucht man für die SSI eine SM338 womit man meist wieder teurer ist als mit einem DP-Geber. Trotzdem werden Geber mit SSI-Interface offensichtlich verwendet.
    Worin liegt also der Vorteil? Gibt es bei einer SSI-Auswertung irgendwelche technischen Vorteile? OK vielleicht wenn man ned bereits eine DP-CPU hat. Aber sieht jemand sont noch Vorteile?

    Gruss Anis
    "Hätte ich das gewusst, hätte ich einen anderen Beruf gelernt." - "Hast Du gelernt diese Scheisse?"
    (Zitat aus Knockin' on Heaven's Door)

    "Kommentare? Wieso? Steht doch alles im Code..!"

    Avatar erstellt auf www.sp-studio.de
    Zitieren Zitieren Drehgeber SSi vs. DP  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    SSI ist eine einfache serielle Schnittstelle um schnell und sicher Gebersignale oder besser gesagt Positionsinformationen zu übertragen. Vor SSI wurden die Informationen parallel übertragen, was natürlich einen erheblichen Verdrahtungsaufwand mitbrachte. Dann kochte jeder Hersteller sein eigenes Süppchen und irgendwann hat man sich eben auf SSI geeinigt. Wobei es von SSI auch noch genügend "Spielarten" gibt.

    Profibus kommt von einer anderen Richtung her. Erst in den letzen Jahren wurden hier weitere Funktionalitäten (z.B. Querverkehr) eingeführt.

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    170
    Danke
    4
    Erhielt 26 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Schnick und Schnack Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Wie es ausschaut sind SSI-Drehgeber generell etwas günstiger als Drehgeber mit DP-Schnittstelle. Jedoch braucht man für die SSI eine SM338 womit man meist wieder teurer ist als mit einem DP-Geber. Trotzdem werden Geber mit SSI-Interface offensichtlich verwendet.
    Worin liegt also der Vorteil? Gibt es bei einer SSI-Auswertung irgendwelche technischen Vorteile? OK vielleicht wenn man ned bereits eine DP-CPU hat. Aber sieht jemand sont noch Vorteile?

    Gruss Anis
    Hängt davon ab, was der DP-Geber an Zusatzinfo mitliefert.

    Wenn das SSI Interface µs-Zeitstempelwerte mitliefert, kann man daraus sehr bequem die Geschwindigkeit des Gebers errechnen. Hängt das SSI Interface direkt an einer CPU kann man darauf deutlich schneller als auf Profibus zugreifen.

  4. #4
    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Ein wesentlicher Vorteil des DP-Gebers ist, dass man den meist vorhandenen DP-Bus mitverwenden kann und die Leitungslänge des Gebers keine Rolle mehr spielt.

    In einer alten Applikation mit SSI-Gebern von Siemens gab es ein Phänomen welches , wenn ich es nicht selbst erlebt hätte, es nicht glauben würde.

    Die Interfacebaugruppe hat die SSI-Geber mit einer zu hohen Taktfrequenz angesteuert, was bei einer Leitungslänge von über 50m dazu geführt hat, dass die Geber falsch ausgewertet worden sind, die liefen einfach falsch rum. Mit dem Oszilloskop war mehr als deutlich zu sehen, dass die Rechtecksignale des Gebers nur noch stark verschliffen an der Interfacekarte ankamen. Nachdem die Taktfrequenz heruntergestzt wurde, musste die Richtungsumkehr am Geber aktiviert werden, absolut irre. Das ist erst aufgefallen, als Siemens die alten Geber nicht mehr als Ersatz liefern konnte und die Nachfolgetypen nicht mehr funktionierten, möglicherweise hatten die schwächere Ausgangstreiber.
    Die Maschine ist rund 10 Jahre so gelaufen und keiner hat es gemerkt dass die Geber in Verbindung mit der Leitungslänge total außerhalb Ihrer Spezifikation betrieben worden sind.

    So etwas passiert bei DP-Gebern nicht, aber wenn es wirklich schnell gehen muss geht kein Weg an SSI vorbei.

    Gruß Rolf

  5. #5
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    267
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Schnick und Schnack Beitrag anzeigen
    Trotzdem werden Geber mit SSI-Interface offensichtlich verwendet
    SSI ist auch eine gängige Schnittstelle an einem FU, häufig werden SSI Geber (oder auch hyperface oder sincos) verwendet wenn der Geber direkt an den Regler angeschlossen wird.

    Wenn der Geber in der SPS ausgewertet werden soll, würd ich natürlich auch die DP oder sogar PN Variante bevorzugen.

Ähnliche Themen

  1. Drehgeber
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.11.2015, 22:02
  2. Drehgeber an FM 350
    Von skyvan im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 16:49
  3. Drehgeber an S7-200
    Von smartie im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 13:47
  4. s7 200, drehgeber, td 200
    Von thomas82 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 15:03
  5. 315-2DP plus Drehgeber
    Von Anonym im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 22:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •