Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Analogwertverarbeitung mit S5?

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Zusammen. Weiß von euch zufällig jemand, welchen FB Ich für die Analog-In Karte brauche? Hat bir noch jemand Tipps dazu

    Vielen Dank
    Zitieren Zitieren Gelöst: Analogwertverarbeitung mit S5?  

  2. "Bei der S5 wird ein Analogwert mit dem Befehl L PW... direkt von der Karte gelesen. Dann muss allerdings der Wert selber umgerechnet werden. Mit dem FB250 wie schon beschrieben spart man sich diese Arbeit. Bei der 135er Serie gibt es allerdings noch weitere Standardbausteine, welche abhängig vom Kartentyp eingesetzt werden.

    Die Auflösung der S5-Karten ist im Normalfall aber nicht so gut wie die heutigen S7-Karten, da im gelesenen Wort noch 3 Bit mit Informationen gelesen werden. Der Wert muss nach dem lesen um 3 Bit nach rechts geschoben werden, damit der Wert zwischen 0..2048 (0-10V) rechtsbündig im Akku1 steht."


  3. #2
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Commander

    Analogwerte kannst du mit dem Standardfunktionsbaustein FB 250 einlesen und nach deinen Bedürfnissen normieren.

    Weiterhin hast du die Möglichkeit auf den Analog-Eingangswert mikt dem Befehl: L EW .. direkt zuzugreifen. Allerdings bekommst du dann statt der eventuell erwarteten +/-0 bis 10V einen Wert von -32767 bis +32767

    Der FB 250 wird folgendermaßen parametriert:

    BG 0-7 (externer Steckplatz der Analogeingangskarte)
    ........ 8 (interner Analogeingang der 95U)

    KNKT Format: D KY = x,y
    X,_= 0-3 (Eingabequelle innerhalb der Karte)
    _,Y= 3 (Beitragsdarstellung 4-20mA)
    _,Y= 4 (unipolare Darstellung)
    _,Y= 5 (Betragszahl bipolar)
    _,Y= 6 (Festpunktzahl Bipolar)

    OGR (Obergrenze des Ausgangswertes) Format: -32767 bis +32767

    UGR (Untergrenze des Ausgangswertes) Format: -32767 bis +32767

    EINZ (Einzelabtastung (nicht relevant)) Format: EBit; MBit

    XA (Ausgangswert) Format: MW; AW

    FB (Fehlerbit) (Ist 1 bei Drahtbruch oder falscher Adresse) Format: ABit; MBit

    BU (Bereichsüberschreitung) Format: ABit; MBit

  4. #3
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    analogwerte können wie gesagt direkt über die eingangswörter eingelesen werden. dann kannst du aber nur eine zahl zb zwischen -32767 und 32767 einlesen. wobei diese beiden werte bereits die maximalen überlaufwerte sind und bei einer analogbaugruppe mit +/-10V für >11,7V und <-11.7V stehen.

    im nennbereich steht für +10V die zahl 27648 und für -10V die zahl -27648.

    wenn du statt dieser zahlen in deinem programm den echten spannungswert anzeigen willst musst du den analogwerte normieren, das wird mit dem FB250 gemacht.

    die normierung funktioniert (einfach dargestellt) folgendermasen:

    --bsp1----------------------------------------------------------------
    Angenommen im eingangswort der analogbaugruppen steht
    die zahl "18945" und +10V entsprechen "27648"

    Analogwert=18945:27648x10V
    Analogwert=6,85V
    --/bsp1---------------------------------------------------------------

    --bsp2----------------------------------------------------------------
    Angenommen im eingangswort der analogbaugruppen steht
    die zahl "21045" und +1500N entsprechen "27648"

    Analogwert=21045:27648x5000N
    Analogwert=3805,8N
    --/bsp2............................................................................ ..

    Diese Umrechnung wird vom FB250 gemacht.

  5. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    197
    Danke
    10
    Erhielt 17 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Bei der S5 wird ein Analogwert mit dem Befehl L PW... direkt von der Karte gelesen. Dann muss allerdings der Wert selber umgerechnet werden. Mit dem FB250 wie schon beschrieben spart man sich diese Arbeit. Bei der 135er Serie gibt es allerdings noch weitere Standardbausteine, welche abhängig vom Kartentyp eingesetzt werden.

    Die Auflösung der S5-Karten ist im Normalfall aber nicht so gut wie die heutigen S7-Karten, da im gelesenen Wort noch 3 Bit mit Informationen gelesen werden. Der Wert muss nach dem lesen um 3 Bit nach rechts geschoben werden, damit der Wert zwischen 0..2048 (0-10V) rechtsbündig im Akku1 steht.
    Gruss Martin

  6. #5
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Commander

    Ich habe hier ein Beispiel, es handelt sich um das Einlesen eines Drucksensor-Analogwertes in eine 95U , interne Analogeingabe.

    PB11

    Netzwerk 1

    :AWL
    SPA FB 250
    Name : RLG:AE
    BG : KF +8
    KNKT : KY 0,4
    OGR : KF +10000
    UGR : KF -2426
    EINZ : M 100.1
    XA : MW 40
    FB : M 100.2
    BU : M 100.3
    : BE

    Mit den Werten OGR und UGR kannst du mal etwas "spielen",
    Digitales Multimeter mit an die Eingangsklemmen und schauen,
    was sich verändert.

  7. #6
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bitte entschuldigt, dass Ich mich so lange nich blicken lassen hab!!!

    Vielen Dank nochmal
    Zitieren Zitieren Viiiieeeelen Dank für die ganzen Antworten  

Ähnliche Themen

  1. Analogwertverarbeitung
    Von PapaDjango im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 14:16
  2. Analogwertverarbeitung
    Von scirocco im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 09:24
  3. Analogwertverarbeitung mit S7 200
    Von Wassermann-64 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 20:31
  4. Analogwertverarbeitung mit S5
    Von Approx im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 12:13
  5. Analogwertverarbeitung....???
    Von *Oli* im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 11:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •