Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: DB löschen

  1. #1
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi gibt es irgendeine Funktion um einen bereich oder gar einen ganzen db mit sammt allen einträgen auf 0 zu setzen?
    Das, was man weiß, hat doppelten Wert, wenn man zugleich das, was man nicht weiß, nicht zu wissen eingesteht.
    Zitieren Zitieren DB löschen  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Je nachdem was du dir vorstellst , gibt es ja die Anfangswerte.
    Diese kannst du gezielt über die Aktualwerte schreiben lassen.

    Dazu den DB öffnen.
    Unter Ansicht auf Datenansicht schalten
    Unter Bearbeiten : Baustein initialisieren

    Damit wird der DB mit den Anfangswerten belegt, diesen dann in die CPU laden.

    Falls du das schon kennst und nicht das gewünschte ist, es gibt die Function "Fill"

  3. #3
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.738
    Danke
    444
    Erhielt 924 Danke für 744 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    ...
    Dazu den DB öffnen.
    Unter Ansicht auf Datenansicht schalten
    Unter Bearbeiten : Baustein initialisieren
    ...
    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, das im lfd. Betrieb vom SPS-Programm zu veranlassen?

  4. #4
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Nein nicht das ich wüßte,

    aber wenn alles z.B. 0 sein soll, geht das mit Fill

  5. #5
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.738
    Danke
    444
    Erhielt 924 Danke für 744 Beiträge

    Standard

    Nein, ich hatte an eine Art Werks-Reset gedacht.
    Momentan erstelle ich einen 2.DB für die Werkseinstellungen und kopiere dann von dem in den Benutzer-DB.
    Damit hab' ich aber vom Grunde her die Daten 3x gespeichert (1x Aktual- und 2x Initialwert). Ist ja eigentlich überflüssiger Aufwand, wenn Siemens das Initalisieren vom Programm aus ermöglichen würde, oder?

  6. #6
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Wäre zwar schön, aber denke das mal zu ende.
    Für diese Initialwerte würde jeder DB doppelt so groß, oder ?
    Auch nicht der Bringer, hängt aber an der Speicherverwaltung von Siemens.

  7. #7
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.738
    Danke
    444
    Erhielt 924 Danke für 744 Beiträge

    Standard

    Die Initialwerte werden gar nicht mit übertragen? Das erklärt natürlich das Ganze.

    (Arbeite bei uns bis jetzt nur mit der S7-200, da ist das ja eh' anders. Die großen Anlagen haben aber die C7-300 und die muß ich als nächstes optimieren. Die S7-300 hatte ich nur bei der Schulung.)

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Für diese Initialwerte würde jeder DB doppelt so groß, oder ?
    Ist er auch (fast) -> im Ladespeicher.
    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Die Initialwerte werden gar nicht mit übertragen?
    Doch, die werden mit in den Ladespeicher übertragen.
    Im Arbeitsspeicher steht nur der DB mit den Aktualwerten.

    Ziehe mal die MMC, während die CPU Spannung hat. Die CPU geht dabei in STOP!
    Nach dem anschließenden Urlöschen haben alle DB ihre Initialwerte.
    Das wäre ein ganz einfaches manuelles "Werksreset".

    Gruß
    Harald
    Zitieren Zitieren Rücksetzen alle DB auf Initialwerte  

  9. #9
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.738
    Danke
    444
    Erhielt 924 Danke für 744 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    ...
    Ziehe mal die MMC, während die CPU Spannung hat. Die CPU geht dabei in STOP!
    Nach dem anschließenden Urlöschen haben alle DB ihre Initialwerte.
    Das wäre ein ganz einfaches manuelles "Werksreset".
    ...
    Nettes Manual:
    "... Um die Werkseinstellungen wieder herzustellen, ziehen Sie im laufenden Betrieb einfach die Speicherkarte heraus..."

    Und ich Dussel mach' mir die Mühe und programmier' da was.


    Aber mal Spaß beiseite - die CPU's bei der Schulung (ich glaub' 317, is' aber schon 'ne Weile her) hatten gar keine Speicherkarte, wie ist das bei denen? Werden die Initialwerte mit übertragen oder nicht?

  10. #10
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    die CPU's bei der Schulung (ich glaub' 317, is' aber schon 'ne Weile her) hatten gar keine Speicherkarte, wie ist das bei denen? Werden die Initialwerte mit übertragen oder nicht?
    Es muß keine Speicherkarte gesteckt sein, die alten CPUs und S7-400-CPUs haben einen kleinen
    integrierten Ladespeicher. Wenn der nicht ausreicht, dann muß eine MC gesteckt werden.
    Die neuen S7-300-CPU brauchen zwingend eine MMC, weil sie keinen integrierten Ladespeicher haben.
    [EDIT] Die Initialwerte werden immer mit in den Ladespeicher übertragen, egal ob mit oder ohne (M)MC. [/EDIT]

    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Und ich Dussel mach' mir die Mühe und programmier' da was.
    Selber was programmieren ist selbstverständlich besser als mein obiger Vorschlag
    (der war nur als "Beweis" für meine Aussage gedacht).

    Das Rücksetzen einzelner DB im Arbeitsspeicher auf die Initialwerte geht auch ohne STOP der CPU
    im Anwenderprogramm: mit der SFC83 "READ_DBL".
    Und mit der SFC84 "WRIT_DBL" kann man die Aktualwerte vom Arbeitsspeicher als Initialwerte in den
    Ladespeicher schreiben.

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/22295462

    Gruß
    Harald
    Geändert von PN/DP (18.05.2010 um 22:32 Uhr)
    Zitieren Zitieren SFC83 read_dbl  

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (19.05.2010),hucki (18.05.2010)

Ähnliche Themen

  1. DB löschen
    Von misconduct im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2016, 10:30
  2. CPU 317-2DP löschen
    Von lololo im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 14:25
  3. S7 300 löschen
    Von elrob im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 09:42
  4. OP3 Löschen
    Von Balou im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 19:41
  5. MMC löschen
    Von Andy Latte im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2006, 19:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •