Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: OP7 DP Softwarestand V1.03 über MPI mit CPU 313 Probleme mit DB Bit´s und weiteres

  1. #1
    Registriert seit
    22.05.2010
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    ich habe mal eine Frage wo ich mir keinen Reim drauß machen kann.
    An einer CPU 313 habe ich ein OP7 DP das ich vom Kunden erhalten habe.
    Über Protool Lite habe ich das OP soweit mal Projektiert. Was mein Problem damit ist ich kenne Protool nicht so gut, weil lang nicht mehr gemacht und vor allem eben mit WCC gearbeitet in den letzten Jahren.
    Ich habe das Problem das ich keine DB Bit ( Bool ) Variablen nehmen kann, die verarbeitet das OP7 nicht, nehme ich Merker geht es ohne Probleme. Obwohl alles nach meiner Meinung nach richtig deklariert ist.. hab es mit Einängen getestet und dort gehen die DB Bit´s ( Bool´s ). Kann mir da keinen Reim draus machen wieso es nicht gehen soll.
    Des weiteren wüßte ich gerne wenn ich z.B. wenn ich in Automatik Betrieb angewählt habe die Anzeige blickend "Automatik aktiv" haben möchte. Wie kann ich das realisieren? Geht das überhaupt? Betriebsmeldung habe ich angelegt doch wie bringe ich die dann als Anzeige zustande?
    Könnte zwar als "Störmeldung" generieren dann blickt es aber das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache.
    Wenn sich jemand mit ProTool Lite 6.0 SP2 auskennt und mir da ein paar Tipps geben kann würde ich mich sehr freuen.

    Wünsche allen ein schönes Pfingstwochenende.

    Nette Grüße
    Hellsfire
    Zitieren Zitieren OP7 DP Softwarestand V1.03 über MPI mit CPU 313 Probleme mit DB Bit´s und weiteres  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hellsfire Beitrag anzeigen
    Ich habe das Problem das ich keine DB Bit ( Bool ) Variablen nehmen kann, die verarbeitet das OP7 nicht, nehme ich Merker geht es ohne Probleme. Obwohl alles nach meiner Meinung nach richtig deklariert ist.. hab es mit Einängen getestet und dort gehen die DB Bit´s ( Bool´s ). Kann mir da keinen Reim draus machen wieso es nicht gehen soll.
    Da mußt Du mal genauer erklären, was nicht geht bzw. was Du genau machen willst.
    Man kann sehr wohl auch DB-Bits als Variablen verwenden.
    Bool-Variable DB1.DBX2.3 anlegen.gif

    Zitat Zitat von Hellsfire Beitrag anzeigen
    Des weiteren wüßte ich gerne wenn ich z.B. wenn ich in Automatik Betrieb angewählt habe die Anzeige blickend "Automatik aktiv" haben möchte. Wie kann ich das realisieren? Geht das überhaupt?
    Ja, das geht. Man kann Ein-/Ausgabefelder dynamisch blinken lassen über "Attribute".
    EA-Feld dynamisch blinken.gif

    Zitat Zitat von Hellsfire Beitrag anzeigen
    Betriebsmeldung habe ich angelegt doch wie bringe ich die dann als Anzeige zustande?
    Könnte zwar als "Störmeldung" generieren dann blickt es aber das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache.
    Betriebsmeldungen werden wie Störmeldungen angezeigt, nur mit geringerer
    Priorität und müssen nicht quittiert werden.
    Betriebsmeldungen und Störmeldungen können gemischt angezeigt werden,
    damit man Betriebsmeldungen trotz aktiver Störmeldungen sehen kann.

    siehe Gerätehandbuch Operator Panel OP7, OP17 (04/99) Kapitel 7.2
    Benutzerhandbuch SIMATIC HMI ProTool Zeilengeräte projektieren V6.0 (12/01)
    Kurzanleitung SIMATIC HMI Zeilengeräte projektieren V6.0 (12/01)

    Zitat Zitat von Hellsfire Beitrag anzeigen
    Wenn sich jemand mit ProTool Lite 6.0 SP2 auskennt
    Die aktuellste Version V6.0 SP3 von ProTool gibt es hier:
    Downloads für ProTool/Lite, ProTool, ProTool/Pro V6.x

    ProTool und ProTool/Lite V6.0 unterscheiden sich nicht im Funktionsumfang,
    nur in den für die Projektierung freigegebenen Panel-Typen.
    Für die Projektierung des OP7 besteht kein Unterschied (ob Standard oder Lite).

    Gruß
    Harald

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Hellsfire (24.05.2010)

  4. #3
    Hellsfire ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.05.2010
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen hoch

    Guten Morgen Harald,

    vielen Dank für Deine Antwort.


    Zu den DB Bit´s als Varianle:

    Ich habe die auch so eingetragen gehabt. Jedoch aus irgendeinem Grund geht es nicht das wenn ich dann eine Funktionstaste drücke das der DB Bit augerufen wird. Nehme ich Merker dann geht es. Einen Reim kann ich mir daraus nicht machen. Was aber nicht weiter schlimm ist so ruf ich die DB´s eben über einen extra Merker auf.
    Vielleicht liegt es auch an dem "alten" Panel das um 1999 hergestellt wurde.

    Zum Betriebsmeldungen blinken lassen:

    Ach da ist das versteckt. Ich hab das ganz woanders gesucht gehabt. Naja manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
    Dank Dir.

    Hast mir sehr gut weitergeholfen.

  5. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hellsfire Beitrag anzeigen
    Jedoch aus irgendeinem Grund geht es nicht das wenn ich dann eine Funktionstaste drücke das der DB Bit augerufen wird. Nehme ich Merker dann geht es.
    Guten Morgen Hellsfire,
    das muß auch mit DB-Variablen funktionieren.

    Man kann Funktionstasten global zuordnen, welches Bit in der CPU gesetzt werden soll,
    solange die Funktionstaste gedrückt ist (bietet sich für K1..K4 an).
    Das geht über den Bereichszeiger "Funktionstastatur" (1 Word).
    Bereichszeiger Funktionstastatur.gif

    Welche Funktionstaste welches Bit in diesem Bereichszeiger benutzt, stellt man bei
    Zielsystem > Bild/Tasten... ein.
    K1 global.gif

    Häufiger wird aber in jedem Bild eine eigene lokale Zuordnung getroffen, welches Bit
    in der CPU gesetzt werden soll, wenn die Funktionstaste gedrückt wird und gelöscht,
    wenn losgelassen wird.
    Hier kann man direkt Bool-Variablen angeben oder auch Word-Variablen + Bitnummer.
    F2 lokal im Bild.gif

    Gruß
    Harald
    Zitieren Zitieren Funktionstasten drücken -> Bit  

  6. #5
    Hellsfire ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.05.2010
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Harald, dann wüßte ich gerne was ich falsch mache mit den DB Variablen. ich nehme die Bit´s weil ich die direkt dann in FC´s einsetzen kann bzw. FB´s. Gibt es für das OP7 DP denn auch eine Möglichkeit das ich wenn z.B. K1 gedrückt wird das Signal bestehen bleibt bis ich es über einen Fehler oder dergleichen zurücksetze? Ich hab das jetzt über Merker in den FC´s gemacht. Das Programm läuft soweit schon, aber alleine um das Verständiss für das OP7 und ProTool geht es mir jetzt noch. Hab damit ewig nix mehr gemacht gehabt... und dann auch nicht soviel. Danke Dir für Deine hilfreichen Worte. Nette Grüße Hellsfire
    Never chance an running sytem! But flying is soo good!
    Chance it and test the rest, no risk, no fun, no life

  7. #6
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Was du da meinst wäre "Bit setzen bei Tastendruck", das kann das OP7 nicht.
    Aber vieleicht geht es nicht weil die tasten beim OP7 immer in ein Bit einer Variablen schreiben.
    Leg mal einen DB an z.B. Db100, darin eine variable Tasten als Word.
    Dann im Projekt legst Du die Taste auf diese variable Tasten mit der Bitadresse 0.
    Beim beobachten sollte dann im DW0 bit Bit9 kommen, DB100.DBX1.0.

    Ansonsten lade doch mal dein Projekt hier hoch um nachsehen zu können.
    Denn prinzipiell geht das ohne Probleme mit Protoll, wie am Anfang gedacht.

  8. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Hellsfire Beitrag anzeigen
    Gibt es für das OP7 DP denn auch eine Möglichkeit das ich wenn z.B. K1 gedrückt wird das Signal bestehen bleibt bis ich es über einen Fehler oder dergleichen zurücksetze?
    Ich habe jetzt gerade keinen PC mit ProTool hier, doch das müßte eigentlich so möglich sein:
    Im betreffenden Bild an K1 die Funktion "Berechnen > Wert zuweisen" (oder so ähnlich) anhängen.
    Da eine Bool-Variable auswählen und den Wert 1 zuweisen. Dann bleibt das Bit auch nach Loslassen
    von K1 in der CPU gesetzt.

    Beim direkten Anhängen von Bool-Variablen an Funktionstasten (unter Allgemein) wird das Bit beim
    Drücken gesetzt und beim Loslassen rückgesetzt. Soll auf diese Art das Drücken der F-Tasten
    gespeichert werden, dann muß im SPS-Programm ein Hilfsmerker gesetzt werden.

    Ich benutze eigentlich immer die Funktionstasten nur als "1-Zyklus-Taster" und rücksetze alle
    Tastenbits am Ende vom OB1, dann bin ich nicht darauf angewiesen, daß ich ganz sicher vom OP7
    die Rücksetz-Message beim Loslassen empfange. Tipp-Betrieb von Antrieben "solange gedrückt" geht
    auf diese Art natürlich nicht.

    Über die Funktion "Berechnen > Wert zuweisen" lassen sich auch ganz gut "Radiobuttons" realisieren,
    indem die F-Tasten die Werte 1, 2, 4, 8, 16 ... in eine Word-Variable schreiben.

    Gruß
    Harald

  9. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe nochmal in ProTool nachgesehen, die Funktion "Berechnen > Wert zuweisen" heißt
    "Rechnen > Var.: Wert setzen" und nimmt leider keine Bool-Variable bei OP7.

    Man könnte aber eine Byte-Variable (oder größer) benutzen und im SPS-Programm auf <>0
    auswerten oder gleich nur das niederwertigste Bit in der Byte-Variable verknüpfen.

    Gruß
    Harald
    Zitieren Zitieren "Wert setzen" nicht mit Bool-Variable  

Ähnliche Themen

  1. Sinumerik 810G Softwarestand 3 Datenverlust
    Von Wasserkraft im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 18:44
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 16:21
  3. Probleme über Probleme!
    Von tom_2802 im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 22:19
  4. Busse und Handbuch CP5430/CP5431 und weiteres
    Von Mike im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.01.2006, 14:32
  5. TP270 Download Probleme über Profibus
    Von plc_tippser im Forum HMI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.06.2004, 16:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •