Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Betriebsstundenzähler / Wartungsintervalle

  1. #1
    Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    10
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, werte Forengemeinde.

    Da dies mein erster Beitrag ist, möchte ich ihn gleich nutzen, um mich schnell vorzustellen

    Ich bin 29 Jahre alt, mache gerade meinen Lehrgang zum "SPS-Techniker" und komme aus NRW....


    Hier setzt auch gleich schon mein Problemchen ein

    Mit Hilfe der Suchfunktion habe ich leider nichts passendes gefunden oder konnte es nicht als passend deuten. Man möge mir bitte verzeihen.

    Aber los gehts...


    Meine Aufgabe ist es, mit Hilfe von Betriebsstundenzählern Wartungsintervalle zu realisieren, die hinterher via OP3 ausgegeben werden sollen.

    Z.B. soll alle 200 Betriebsstunden ein Wartungsintervall für einen Ölwechsel ausgegeben werden.

    Leider schaffe ich es derzeit nicht, meine geistige Barrikade zu überwinden.

    Bzgl. des Betriebsstundenzählers bin ich lediglich soweit, daß die SFC 2,3 und 4 im Raume stehen.
    Von einer evtl. Vorabkonfiguration habe ich keinen Schimmer

    Was die Realisierung der Wartungsintervalle angeht, steht für mich bisher nur der Begriff Ganzzahldivision im Raum.

    Ich hoffe, ich konnte einigermaßen verständlich mein Anliegen schildern und es erbarmt sich jemand, mir einen Wink mit der Eisenbahnschwelle zu geben

    In Kurzform:

    -> Wie bereite ich einen Betriebsstundenzähler vor?
    -> Wie nutze ich ihn, um Wartungsintervalle zu realisieren?


    Vielen Dank schonmal im Voraus...

    Beste Grüße,

    PättPit
    Zitieren Zitieren Betriebsstundenzähler / Wartungsintervalle  

  2. #2
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PättPit Beitrag anzeigen
    Ich bin 29 Jahre alt, mache gerade meinen Lehrgang zum "SPS-Techniker" und komme aus NRW....
    Hallo Pit,
    wie gut sind denn Deine Vorkenntnisse?
    Wenn Dir hier jemand was in AWL runtertippen würde, würdest Du damit klar kommen?
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  3. #3
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Ich würde den Betriebstundenzähler nicht mit den SFC-Bausteinen machen sondern mir einen Sekundentakt in ein DW (Doppelwort) hochzählen.

    200 Stunden sind dann eben 720000 Sekunden. Nach der Wartung kannst du den Zähler dann ja auf 0 setzen oder weiterlaufen lassen.

    Wenn ich es richtig im Kopf habe kannst du auf diese Weise bis zu 136 Jahre zählen..... ich hoffe das reicht dir
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lipperlandstern für den nützlichen Beitrag:

    PättPit (25.05.2010)

  5. #4
    PättPit ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    10
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Paule,

    vielen Dank schonmal für Deine Antwort

    Also, realistisch eingeschätzt würde ich mich als blutigen Anfänger betrachten. Ich bin nun den dritten Monat dabei.

    Je einfacher es also darstellbar gemacht werden könnte, desto besser

    Auch, wenn wohl jetzt die Tomaten fliegen - ein Beispiel in FUP wäre für mich evtl. recht hilfreich.


    Beste Grüße,

    PättPit

  6. #5
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PättPit Beitrag anzeigen
    Auch, wenn wohl jetzt die Tomaten fliegen - ein Beispiel in FUP wäre für mich evtl. recht hilfreich.
    Ne, das mit den Tomaten wird wohl nicht passieren, wie sehen denn sonst die Bildschirme aus?
    Ich fand Deinen ersten Auftritt hier voll in Ordnung.
    Leider ist FUP nicht so meine Welt und darum ziehe ich mich hier zurück.
    Aber wenn ich Dir sonst mal helfen kann, gerne.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    PättPit (25.05.2010)

  8. #6
    Registriert seit
    04.04.2006
    Beiträge
    239
    Danke
    31
    Erhielt 61 Danke für 51 Beiträge

    Standard

    In FUP könnte es so ausschauen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Woldo (25.05.2010 um 21:11 Uhr)

  9. Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Woldo für den nützlichen Beitrag:

    FrankMagister (09.02.2012),kamlufant (07.06.2011),PättPit (25.05.2010),saustift (05.07.2010),spezi (04.01.2012),Ulli_FHBRB (01.09.2010)

  10. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.181
    Danke
    923
    Erhielt 3.289 Danke für 2.658 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PättPit Beitrag anzeigen
    -> Wie bereite ich einen Betriebsstundenzähler vor?
    Wenn in Deiner Aufgabe nicht zwingend die Verwendung der limitierten CPU-Betriebsstundenzähler vorgeschrieben ist,
    dann würde ich mir eigene Betriebstundenzähler programmieren. Das ist sehr leicht.

    Ein Betriebstundenzähler zählt die Zeit, wie lange ein Aggregat in Betrieb ist (deshalb heißt der so).
    Also immer, wenn das Aggregat in Betrieb ist (der Ansteuer-Ausgang oder ein Rückmelde-Eingang = 1 ist), dann eine
    Zeiteinheit (z.B. Sekunden) zählen. Wenn das Aggregat nicht in Betrieb ist, dann nicht weiterzählen.

    Nun für die Anzeige und Verarbeitung der Betriebsstunden die gezählten Sekunden in Stunden umrechnen. Da kommt dann
    die Ganzzahldivision ins Spiel, kann man aber auch umgehen, wenn die Anzeige nur volle Stunden anzeigen muß.
    Dann würde ich einfach in einem INT 3600 Sekunden abzählen und in einem zweiten INT die vollen Stunden. Wenn der
    Sekundenzähler 3600 Sekunden gezählt hat, dann den Sekunden-Zähler auf 0 setzen und den Stunden-Zähler um 1 erhöhen.

    Die in Step7 vorhandenen normalen Zähler ZV eignen sich nicht zum Zählen der Betriebsstunden, weil die nur bis 999
    zählen und dann stehenbleiben.

    Zitat Zitat von PättPit Beitrag anzeigen
    -> Wie nutze ich ihn, um Wartungsintervalle zu realisieren?
    Indem Du Dir merkst, bei welchem Betriebsstundenzähler-Stand die letzte Wartung war (bzw. die Zählung gestartet wurde).
    Nun berechnest Du, wieviele Betriebsstunden seit der letzten Wartung vergangen sind (Betriebsstundenzähler-Stand minus
    gemerkten Zählerstand der letzten Wartung). Wenn diese Stunden-Differenz >= Vorgabe-Wartungsintervall ist, dann läßt
    Du ein Meldebit 1 werden, das auf dem OP die Wartungs-Aufforderung anzeigt. Wenn der Anlagen-Bediener mit dem OP
    quittiert, daß die Wartung durchgeführt wurde, merkst Du Dir den jetzigen Betriebsstundenzähler-Stand als Zählerstand
    der letzten Wartung (die Differenz wird dadurch wieder 0).

    Nun einfach das umgangsprachlich beschriebene Vorgehen in ein Programm übersetzen.
    In AWL geht das am leichtesten, KOP und FUP sind aber auch möglich.

    Gruß
    Harald

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    PättPit (25.05.2010),Ulli_FHBRB (01.09.2010)

  12. #8
    PättPit ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    10
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich danke Euch schonmal für Eure Lösungsansätze. Die werde ich mir direkt morgen mal zur Brust nehmen.
    Das geht ja echt rasend schnell

    Morgen (Vor)mittag werde ich nochmal ausführlich berichten.

    Jetzt ruft allerdings erstmal die Couch


    @Paule: Dann bin ich ja beruhigt. Danke schonmal für Dein Angebot der Hilfe, wenn es mal nicht um FUP geht


    Einen schönen Abend Euch noch.


    Beste Grüße,

    PättPit

  13. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.181
    Danke
    923
    Erhielt 3.289 Danke für 2.658 Beiträge

    Standard

    Ach ja, das noch:
    Damit die Zählerstände und der gemerkte Zählerstand nicht bei Spannungsausfall oder Ausschalten der Maschine verloren gehen,
    müssen diese remanent sein. Also am einfachsten INT-DBW aus einem Datenbaustein benutzen. Aber keinen Instanz-DB.

    Gruß
    Harald

  14. #10
    PättPit ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.05.2010
    Beiträge
    10
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mahlzeit zusammen

    So, nach einigem Hin und Her bin ich mal wieder etwas schlauer. Mitstreiter und Dozent haben sich mehr oder weniger aussagekräftig geäußert und nun sieht die Welt wieder ein bisschen anders aus.


    -> Die CPU ist eine VIPA CPU-114 (114-6BJ02)

    -> Es soll IEC-konform projektiert werden.

    -> Zählsystem muss die nötige Remanenz aufweisen


    Ich hatte nun in Erwägung gezogen, mir den IEC-Baustein SFB0 zur Hilfe zu nehmen.

    Laut Aussage des Dozenten soll die interne Uhr der CPU genutzt werden, um den Zähler zu versorgen.
    Wie ist das zu realisieren?

    Durch das Quittieren soll das jeweilige Intervall wieder von vorne beginnen (das ist mir soweit klar).


    Vielen Dank schonmal an jene, die sich der Problematik bisher angenommen haben



    Beste Grüße,

    PättPit
    Geändert von PättPit (26.05.2010 um 13:56 Uhr) Grund: Ich leide unter Leger...ähm...Läga....ach Mist! Rächtschraipschwäche :-P

Ähnliche Themen

  1. betriebsstundenzähler
    Von WIX im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 17:45
  2. S7 Betriebsstundenzähler
    Von Time im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 13:23
  3. Betriebsstundenzähler mit S7-314
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 15:23
  4. Betriebsstundenzähler
    Von Time im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 15:48
  5. Betriebsstundenzähler
    Von Bit-Schubser im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 16:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •