Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Tipps zur Fehlersuche...

  1. #11
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    nutze doch bitte die Code Tags, wo Marlob und 4l dezent drauf hinweisen.
    Dazu musst du nur über dem Editor das Symbol mit den kleinen "Lattenzaun"
    drücken, zwischen den texten "CODE" mit den Eckigen klammern haust
    du dann den "Code" rein, siehe auch die Forumshilfe.

    Code:
    L #NR // NR. DES ABWURFES
    + 287 // OFFSET FUER DB-Nr. (alt: 70 DX-NR.)
    T "MW200_tmp" // DX-NR.
    T #conv_akku1
    L "MW200_tmp" // "MB201_tmp"
    T #conv_index
    TAK 
    L #conv_akku1
    AUF DB [#conv_index]
    // *** DX ABWURF-STATION
    L DBW 4 // STEUER-BITS Wort 1
    T "MW202_tmp"
    L 0
    <>I // ABWURF AKTIV ?
    SPB WEIT
    U #STRT // TASTE EIN
    S M 203.0 // SETZE START
    S #WS_A // DATEN AUS WARTESCHLANGE AUSTRAG.
    SPA END1
    WEIT: NOP 0
    U #WS_A // WS-AUSTRAG DATEN
    SPB CN0 // WARTEN BIS DATEN AUSGETRAGEN
    //; // (WICHTIG, WENN WS LEER !)
    //; // (WS-A WIRD BEI WS-AUSTR.RESETET)
    //; // (SIEHE FX79)
    L #FELD // PLATZ-NR. AUF FOERDERER
    T "MW230-tmp"
    // # LESEN DATEN VON FOERDERER
    CALL "DAT_DX61_OUT_2"
    FELD:="MW230-tmp" // FELD-NR.
    DW1 :="MW232-tmp" // HAKEN-NR.
    DW2 :="MW234-tmp" // STATUS
    DW3 :="MW236-tmp" // GEBINDE-VERWALTUNG
    U M 203.0 // FREIGABE
    S M 203.1 // START-HAKEN LESEN
    R M 203.0
    UN M 203.1
    SPB CON1
    S M 203.2 // SOLL-DATEN ERFASSEN
    R M 203.1
    R #SEND
    L DBB 75 // IST-ANZAHL SAECKE Foerderer
    T DBW 8 // SOLL-ANZAHL SAECKE Abwurf
    AUF "PC-DAT_IN_BI_VISU"
    // *** Visualisierung
    T #SOLL
    // DX-Nr
    T #conv_akku1
    L "MW200_tmp" // "MB201_tmp"
    T #conv_index
    TAK 
    L #conv_akku1
    AUF DB [#conv_index] // ***
    // *** DX ABWURF-STATION
    CON1: NOP 0 // # PRUEFEN "ABWURF KOMPLETT"
    U #ABW // SACK-ABWURF LAEUFT
    UN "M 202.2-tmp"
    = "M202.3-tmp" // FLANKE "ABWURF LAEUFT"
    S "M 202.2-tmp" // FLM
    UN #ABW
    R "M 202.2-tmp"
    UN "M202.3-tmp" // FLANKE "ABWURF LAEUFT"
    SPB CON2
    L DBW 8 // ANZAHL SAECKE ABWERFEN
    + -1 // 1 SACK ABZIEHEN
    T DBW 8 // REST-ANZAHL SAECKE
    T "MW206-tmp"
    L 0
    ==I 
    S M 203.3 // SETZE "ABWURF KOMPLETT"
    AUF "PC-DAT_IN_BI_VISU"
    // *** Visualisierung
    L #SOLL // Soll-Anzahl Saecke
    L "MW206-tmp" // Rest-Anzahl Saecke
    -I 
    T #IST // Ist-Anzahl an Visualisierung
    T #conv_akku1
    L "MW200_tmp" // "MB201_tmp"
    T #conv_index
    TAK 
    L #conv_akku1
    AUF DB [#conv_index] // ***
    // *** DX ABWURF-STATION
    CON2: NOP 0 // # PRUEFEN AUF "LETZTEN HAKEN)
    U "M202.4-tmp" // Haken-Nr. merken beim 1. Abwurf
    SPB CN21
    S "M202.4-tmp" // Haken-Nummer erfasst (Nr. -1)
    L "MW232-tmp" // Haken-Nr. beim 1. Abwurf
    T DBW 6 // Anfang-Haken-Nr. (Nr. -1)
    L 0 // loeschen
    T DBW 78 // Anzahl Haken Durchlaufen
    SPA CN21
    END1: SPA END2 // Sprunginsel
    CN21: NOP 0
    UN #TAKT // Haken-Takt
    ON "M202.4-tmp" // Haken-Nr.erfasst/Anzahl resetet
    SPB CN22
    L DBW 78 // Anzahl Haken durchlaufen alt
    + 1 // erhoehen
    T DBW 78 // Anzahl Haken durchlaufen - neu
    CN22: NOP 0
    U M 203.2 // Soll-Daten erfassen
    U( 
    L DBW 78 // Anzahl Haken-Durchlauf
    L "ANZ_LAUF" // Soll-Anzahl Haken-Durchlauf
    >=I 
    ) 
    S M 203.4 // ALLE HAKEN DURCHLAUFEN
    // (ABWURF NICHT KOMPLETT)
    U M 203.3 // ABWURF KOMPLETT
    ON M 203.4 // NICHT "ALLE HAKEN DURCHLAUFEN"
    O "M 202.0" // bereits angestossen
    SPB CON3
    AUF "PC-DAT_IN_BI_VISU"
    // *** Visualisierung Meldungen
    S "M 202.0"
    S DB103.DBX 165.0 // VISU: Meldung Abwurf NIO
    L #NR // Abwurf-Nr.: X
    T "PC-DAT_IN_BI_VISU".D_ABW_NR // Eintrag VISU
    L #SOLL // Soll-Anzahl Saecke
    T "PC-DAT_IN_BI_VISU".D_ABW_S // Eintrag VISU
    L #IST // Ist-Anzahl Saecke
    T "PC-DAT_IN_BI_VISU".D_ABW_I
    T #conv_akku1
    L "MW200_tmp" // "MB201_tmp" // DX-Nr.
    T #conv_index
    TAK 
    L #conv_akku1
    AUF DB [#conv_index] // ***
    // *** DX ABWURF-STATION
    CON3: NOP 0 // # FEHLER: GEBINDE NICHT KOMPLETT
    U M 203.3 // ABWURF KOMPLETT
    O M 203.4 // ALLE HAKEN DURCHLAUFEN
    UN M 203.6
    S M 203.5 // DRUCKEN / SUMMENSATZ SENDEN
    R M 203.2
    SPA SPRG
    CN0: SPA CON0
    END2: SPA ENDE // Sprunginsel
    SPRG: NOP 0
    U M 203.6
    U #DRIO // TASTE: DRUCK IO
    S "M 203.7-tmp" // ENDE
    UN "M 203.7-tmp"
    SPB CON5
    R M 203.3 // RESET ABWURF KOMPLETT
    R M 203.4 // RESET ABWURF NICHT KOMPLETT
    R M 203.5 // RESET DRUCKEN/SUMMENSATZ SENDEN
    R M 203.6 // RESET ABWURF BEENDET
    R "M202.4-tmp" // RESET Haken-Korrektur
    R "M 202.0"
    AUF "PC-DAT_IN_BI_VISU"
    // *** Visualisierung
    L 0 // Loeschen Anzahl Saecke
    T #SOLL
    T #IST
    T #conv_akku1
    L "MW200_tmp" // "MB201_tmp"
    T #conv_index
    TAK 
    L #conv_akku1
    AUF DB [#conv_index]
    // *** DX ABWURF-STATION
    L DBB 74 // TABELLEN-PLATZ-NR.
    T "MW204-tmp"
    CALL "DAT_LOES_FC153"
    S_NR:="MW204-tmp"
    CON5: NOP 0 // # AUSGABE BEFEHL UND MELDUNGEN
    UN M 203.5
    SPB CON4
    UN #FRG // WARTEN BIS ANDERE ABWUERFE FERT.
    SPB CON4 // (FERTIG-MELDUNG NUR 1 ABWURF)
    S #DRCK // DRUCKEN STARTEN (1-MAL DRUCKEN)
    S #SEND // SENDEN STARTEN (EINTRAG WS)
    S #ENDE // SETZEN "ABWURF IST AKTIV"
    S M 203.6 // DRUCKEN ABWARTEN
    R M 203.5
    CON4: NOP 0
    U M 203.6 // 1. DRUCKEN GESTARTET
    U #DNIO // TASTE: DRUCK NIO
    UN "M202.6-tmp"
    = "202.5-tmp" // Flanke Drucken Wiederholen
    S "M202.6-tmp"
    UN #DNIO
    R "M202.6-tmp" // Flanke Druck wiederholen
    U "202.5-tmp"
    S #DRCK // DRUCK WIEDERHOLEN
    U M 203.1 // ABWURF-STELLE FREIGABE
    S "M 202.1-tmp" // ABWURF AKTIVIEREN
    U M 203.5 // ABWURF BEENDET
    R "M 202.1-tmp" // RESET ABWURF-FREIGABE
    U M 203.2 // DATEN EINGELESEN
    = #EIN // ABWURF-FREIGABE
    CON0: NOP 0
    U( 
    U M 203.0
    O M 203.1
    O M 203.2 // ABWURF ANGEWAEHLT/LAEUFT
    ) 
    UN M 203.3 // NICHT ABWURF NICHT KOMPLETT
    UN M 203.4 // NICHT FERTIG
    O 
    U M 203.4 // Abwurf nicht komplett
    U "M 12.1" // Blinktakt
    = #LPGE // LAMPE GELB
    U M 203.3 // ABWURF KOMPLETT
    UN M 203.6
    O 
    U M 203.6 // Abwurf beendet
    U M 12.0
    = #LPGN // LAMPE GRUEN 
     
    AUF "PC-DAT_IN_BI_VISU"
    // *** Visualisierung
    L #DLVI // Visualiseirung Abwurf-Status
    T "MB208-tmp"
    U #LPGE
    = "M208.1-tmp" // Anzeige gelb
    U #LPGN
    = "M208.2-tmp" // Anzeige gruen
    L "MB208-tmp"
    T #DLVI
    ENDE: NOP 0
    U "M 203.7-tmp"
    R "M 203.7-tmp" // ABWURF-PROGRAMM ENDE
    R #ENDE // RESET "FERTIG"
    // DX-NR. ABWURF-STATION
    T #conv_akku1
    L "MW200_tmp" // "MB201_tmp"
    T #conv_index
    TAK 
    L #conv_akku1
    AUF DB [#conv_index]
    // *** DX-ABWURF-STATION
    L "MW202_tmp" // # RUECKSCHREIBEN STEUER-MERKER
    T DBW 4 // Steuerwort 1
    UN "202.5-tmp" // Flanke Druck-Wiederholung
    BEB 
    // *** Visualisierung Meldung
    S DB101.DBX 259.1 // Meldung anstossen
    // Etikett-Daten in Visualisierung
    CALL "Fkt_CopyDB_I"
    iInSourceDB :=232 // Drucker-DB
    iInTargetDB :=101 // Visualisierung DB
    iInSourceOffset:=6
    iInTargetOffset:=280
    iInLen :=28
    oBoPAFE :=#tmp
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  2. #12
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo marlob und helmut,

    ja das Programm wurde aus einer S5 konvertiert!

    Ich wollte diese Code-Tags verwenden - allerdings war alles verschoben, also alle Kommentare z.B. nicht untereinander, usw.

    Sorry!
    Grüße
    petzi

  3. #13
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.719
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von petzi Beitrag anzeigen
    ...
    Meine Frage:

    Wenn ich nun z.B. auf den Abwurf mit der Nr. 5 Einfluss nehmen möchte, wie kann ich das machen? Alle Abwürfe "arbeiten" doch mit den gleichen Merkern - wie oben dargestellt. Wenn ich nun versuchen möchte, die Lampe #LPGE auf Status 1 zu steuern, wie kann ich das dann bewerkstelligen, da ja die entsprechenden Merker auch für die anderen Lampen der Abwurfstellen verwendet werden?

    Vielen Dank!
    wie schon gesagt, wird am Anfang des FC132 abhängig von deiner Abwurfstelle ein Datenbereich aus einem DB auf deine Merker kopiert.
    Du kannst also die entsprechenden Bits in deinem DB manipulieren um was zu testen

  4. #14
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo marlob,

    ok - danke! Werde dann mal in diese Richtung weiterforschen...
    Grüße
    petzi

  5. #15
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe mir jetzt mal die dargestellten Zeilen der FC132 genauer angeschaut:

    Code:
    AUF DB [#conv_index]
    // *** DX ABWURF-STATION
    L DBW 4 // STEUER-BITS Wort 1
    T "MW202_tmp"
    L 0
    <>I // ABWURF AKTIV ?
    SPB WEIT
    U #STRT // TASTE EIN
    S M 203.0 // SETZE START
    S #WS_A // DATEN AUS WARTESCHLANGE AUSTRAG.
    SPA END1
    WEIT: NOP 0
    U #WS_A // WS-AUSTRAG DATEN
    SPB CN0 // WARTEN BIS DATEN AUSGETRAGEN
    Dabei ist im Status-Beobachten-Betrieb zu sehen, dass zu der Sprungmarke WEIT gesprungen wird. Damit ist auch klar, dass sich die Abwurfstation nicht durch den Taster #STRT aktivieren lässt...

    Meine Frage:

    Ich sehe ja in der FC132 im Grunde genau den Fehlerfall. Alle anderen Abwurfstationen funktionieren aber doch einwandfrei - d.h. bei diesen dürfte ja der Sprung nicht ausgelöst werden - warum sehe ich die dann nicht im Beobachten-Status-Betrieb, sondern genau den Fehlerfall?
    Grüße
    petzi

Ähnliche Themen

  1. Fehlersuche S7 300
    Von olnet im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 19:30
  2. SPS Tools, Tricks und Tipps?
    Von sps_mitte im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 14:09
  3. Fehlersuche am Profibus
    Von jogger im Forum Feldbusse
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 08:27
  4. Fehlersuche Profibus
    Von x108 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 19:50
  5. Fehlersuche in Step7
    Von MSP im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2005, 11:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •