Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Thema: Pumpensteuerung

  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    26
    Danke
    26
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vier Behälter, die von Hand entleert werden können, werden mit Pumpen aus einem Vorratsbehälter gefüllt. Jeder Behälter hat einen Signalgeber für die Vollmeldung und für die Leermeldung. Die Pumpen haben die unterschiedlichenen Anschlussleistungen P1 = 3 kW, P2 = 2 kW, P3 = 7 kW, P4 = 5 kW.
    Eine Steuerschaltung soll bewirken, dass bei Leermeldung eines Behälters dieser wieder gefüllt wird, jedoch ein Gesamtanschlusswert von 10 kW nicht überschritten werden darf.

    a) Bestimmen Sie die Zuordnungstabelle!
    b) Erstellen Sie die SPS-Belegung!
    c) Erstellen Sie das SPS-Programm in FUP und AWL und programmieren Sie die SPS!

    So nun ist meine Frage.

    Wie wird diese Schaltung in FUP und AWL programmiert ???

    Mit freundlichen Grüßen

    Christian alias HSVBoy93

    PS: Ich bitte euch sehr herzlich um schnelle Mithilfe.
    Geändert von HSVBoy93 (23.07.2010 um 18:20 Uhr)
    Zitieren Zitieren Pumpensteuerung  

  2. #2
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    398
    Danke
    25
    Erhielt 46 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Bitte poste dein Konzept. Denke daran, Code entsprechend zu kennzeichnen, damit er nicht so lang wird.

    Danke

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ludewig für den nützlichen Beitrag:

    HSVBoy93 (23.07.2010)

  4. #3
    HSVBoy93 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    26
    Danke
    26
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage

    Zitat Zitat von Ludewig Beitrag anzeigen
    Bitte poste dein Konzept. Denke daran, Code entsprechend zu kennzeichnen, damit er nicht so lang wird.

    Danke
    Eine Frage was meinst du mit Code ???

  5. #4
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HSVBoy93 Beitrag anzeigen
    Eine Frage was meinst du mit Code ???
    Das Programm, das Du Dir bis jetzt überlegt hast. Oder Deinen Ansatz etc. Eine komplette Lösung ohne eigenes Mitwirken wird es hier (wahrscheinlich) nicht geben. Hier gibt es Unterstützung, damit Du zulünftig selbst die Aufgaben angehen kann = Hilfe zur Selbsthilfe.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Rainer Hönle für den nützlichen Beitrag:

    HSVBoy93 (23.07.2010)

  7. #5
    HSVBoy93 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    26
    Danke
    26
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lächeln

    Ok vielen Dank für eure Informationen.

  8. #6
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HSVBoy93 Beitrag anzeigen
    Vier Behälter, die von Hand entleert werden können, werden mit Pumpen aus einem Vorratsbehälter gefüllt. Jeder Behälter hat einen Signalgeber für die Vollmeldung und für die Leermeldung. Die Pumpen haben die unterschiedlichenen Anschlussleistungen P1 = 3 kW, P2 = 2 kW, P3 = 7 kW, P4 = 5 kW.
    Eine Steuerschaltung soll bewirken, dass bei Leermeldung eines Behälters dieser wieder gefüllt wird, jedoch ein Gesamtanschlusswert von 10 kW nicht überschritten werden darf.
    Hier fehlen folgende Angaben:
    - Hat jeder Behälter seine eigene Pumpe?
    - Oder kann jede Pumpe jeden Behälter füllen.
    - Darf ein Behälter nach dem anderen gefüllt werden? Dann hättest ja nie ein Problem mit den 10 kW.
    - Mach mal eine Skizze
    - Zeig mal was du schon programmiert hast, dazu oben in der Menüleiste # drücken.
    Zitat Zitat von HSVBoy93 Beitrag anzeigen
    Ich bitte euch sehr herzlich um schnelle Mithilfe.
    Unter Mithilfe versteh ich: du machst auch mit.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    HSVBoy93 (23.07.2010)

  10. #7
    HSVBoy93 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    26
    Danke
    26
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Ausrufezeichen

    Ich bin kompletter Neueinsteiger in diesem Gebiet und habe noch nie zuvor mit dem SP Flip-Flop gearbeitet, auf das sich diese Aufgabe bezieht .

    Es ist zusätzlich eine Verriegelungssteuerung mit Speichern.

    Deshalb kann ich dazu nicht viel sagen habe diese Aufgabe in der Berufsschule bekommen.

    Ich bin Azubi und soll diese Aufgabe mit Hilfe lösen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Christian

  11. #8
    HSVBoy93 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    26
    Danke
    26
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Leider habe ich nicht mehr Angaben .

    Das ist die Aufgabe die ich lösen soll.
    Geändert von HSVBoy93 (23.07.2010 um 18:46 Uhr)

  12. #9
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Cool

    Hallo zusammen,
    ich bin zwar nicht derKniffli Höllenprogrammierer, würde aber vorschlagen in diesem Fall ein Schrittablaufdiagramm zu erstellen.

    Bedeutung : Du überlegst Dir mal grundsätzlich die logische Vorgehensweise dieser Anlage.
    Die SPS arbeitet auch nur seriell bedeutet 1 Schritt nach dem anderen.
    Knifflig wird es lediglich bei der Leistungsbegrenzung hier solltest Du sogenannte UNDbedingungen erstellen.
    Viel Spass beim Programmieren

    Penny
    Zitieren Zitieren Pumpensteuerung  

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu pennycounter für den nützlichen Beitrag:

    HSVBoy93 (23.07.2010)

  14. #10
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dann würde ich einfach mal etwas festlegen und mit diesen Festlegungen beginnen.
    Z.B.: Jeder Behälter hat eine eigene Pumpe und die Meldungen für Leer und Voll.
    Wie könnte jetzt die Logik (auch in Prosa) für den Ablauf aussehen? Ich meine damit:
    Wenn Leermeldung Behälter 1 dann Pumpe Behälter 1 ein, wenn Vollmeldung Behälter 1 dann Pumpe Behälter 1 aus.

    Dann kommt zumindest schon einmal eine Lösung ohne Überlastberücksichtigung heraus.

    PS: Andere Festlegungen haben natürlich andere Lösungsmöglichkeiten. Wenn z.B. die Pumpen alle am Vorratsbehälter sitzen. Aber das wäre ja dann eine Alternativlösung zur Übung
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Rainer Hönle für den nützlichen Beitrag:

    HSVBoy93 (23.07.2010)

Ähnliche Themen

  1. Pumpensteuerung
    Von Luckyjack im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 15:08
  2. Pumpensteuerung mit Echtzeit
    Von Markus1973 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 11:44
  3. Pumpensteuerung
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 09:17
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2005, 12:09
  5. Programmierhilfe: Pumpensteuerung
    Von xpert im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 13:33

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •