Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 97

Thema: Welche 300er SPS soll ich nehmen?

  1. #11
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.030
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Deltal Beitrag anzeigen
    Kann man den mit dem DP-Modul bei der IM151 CPU auch OP/PG Verbindungen herstellen?
    ja kann man...
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  2. #12
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    267
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Die neuen 315-2 PN/DP (EH14) und die 317-2PN/DP (EK14) soll da aber auch sehr flott sein. Und die 315er mit PN und 384 kB kostet Liste ca. 1860,- EUR.
    Aber auch die neue 317 (FK14) kommt bei weitem nicht an die Vipa 315er heran was Leistung (Speicher und Geschwindigkeit) betrifft... Siemens hat aber andere Vorteile.

  3. #13
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Chefmech Beitrag anzeigen
    Aber auch die neue 317 (FK14) kommt bei weitem nicht an die Vipa 315er heran was Leistung (Speicher und Geschwindigkeit) betrifft... Siemens hat aber andere Vorteile.
    Wie sind Deine Erfahrungen? Welche praxisgerechten Programme (also keine für den Benchmark hingetrimmten) laufen wie schnell auf der Vipa und wie schnell auf der Siemens? Wie ist dabei die Kommunikationsleistung der beiden? Gibt es hier auch Unterschiede?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  4. #14
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Wie sind Deine Erfahrungen? Welche praxisgerechten Programme (also keine für den Benchmark hingetrimmten) laufen wie schnell auf der Vipa und wie schnell auf der Siemens? Wie ist dabei die Kommunikationsleistung der beiden? Gibt es hier auch Unterschiede?
    Ich finde die SIEMENS vs. VIPA - Diskussion sinnlos, denn oft
    ist der angeschlossene Bus der Flaschenhals.

    Im übrigen muß jeder für sich selbst entscheiden, oft man eine
    vernünftige Diagnose (mit SIEMENS-CPU) oder ggf. ohne (VIPA)
    braucht. Diese Grundentscheidung ist für mich viel wichtiger.

    Frank
    Grüße Frank

  5. #15
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Ich finde die SIEMENS vs. VIPA - Diskussion sinnlos, denn oft
    ist der angeschlossene Bus der Flaschenhals.

    Im übrigen muß jeder für sich selbst entscheiden, oft man eine
    vernünftige Diagnose (mit SIEMENS-CPU) oder ggf. ohne (VIPA)
    braucht. Diese Grundentscheidung ist für mich viel wichtiger.

    Frank
    Mich interessiert es mal grundsätzlich, wie es in der Praxis aussieht. Es werden zwar immer irgendwelche Testwerte veröffentlicht, aber sind diese Programme praxistauglich? Des weiteren habe ich noch keinen Test gesehen, der die Kommunikationsleistung der SPS berücksichtigt. Und speziell mich interessiert gerade dieser Punkt. Oft ist ja nicht die Zykluszeit der SPS ausschlaggebend, sondern die Anforderung, wir müssen soviel Daten in diesem Zeitraster auslesen etc. Es geht hierbei nicht um eine Grundsatzdiskussion sondern um Erfahrungswerte.
    Anmerkung: Ich habe gerade eine 315-2 PN/DP (EH14) in den Fingern. Und subjektiv betrachtet rennt die sehr gut und auch die Kommunikationsleistung ist für eine 300er beachtlich. Genau Vergleichsmessungen habe ich leider noch nicht vornehmen können (das Teilchen sitzt in einer Produktionsanlage )
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #16
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    267
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Meine Erfahrung:

    Wir arbeiten hauptsächlich im Logistikbereich und haben unsere Standard-SW für Förderanlagen (Regalbediengeräte und Horizontal Förderanlagen).

    Wir haben eine hohen SW- Standard (mit allen möglichen Fehlerbehandlungen, Programmierrichtlinen, relativ viel Ethernetkommunikation zu versch. Partnern, etc.), alles (100%) in SCL programmiert, keine einzige AWL Quelle oder dergleichen (ausser neuerdings der Safetybereich in FUP).

    Wir arbeiten fast ausschliesslich mit Siemens-SPS'n nur Testhalber hab ich mal ein Programm auf eine Vipa 315 geladen.

    Ergebnis:
    Wenn wir mit Siemens arbeiten benötigen wir midestens eine 317er CPU wegen dem RAM (315F geht auch noch), 315 Standard reicht nicht aus.
    Eine 317 (2FK14) benötig für unser Programm 20ms Zykluszeit, eine Vipa 315 mach das selbe Programm in 3ms.
    --> Das ist doch mal eine aussagekräfige Zahl!

    Wie gesagt, Siemens hat andere sehr gute Qualitäten, in Punkto Leistung aber sind sie aber ziemlich schwach...

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chefmech für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Hönle (01.08.2010)

  8. #17
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    267
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    PS: Ethernetkommunikation:

    Unsere Standard-SW hat auch einen relativ hohen Level was die Ehternet Kommunikation angeht, diverse Telegrammelemente (Telegramm länge, komplette Headerinformation, Sequenz-Nr und vieles mehr) werden überprüft und ausgewertet, falls sie nicht stimmen mit entsprechendem Fehlertelegramm quittiert. Des weiteren können wir auch Telegrammtypen mit ungekannter Datenlänge empfangen und auswerten.
    Dies alles bedingt, dass wir mindestens 2 SPS-Zyklen für die Verarbeitung eines Telegrammes benötigen (zu mindest nach unserem Konzept). Da es für uns bislang ausreicht, wird die Kommunikation auch im OB1 aufgerufen.

    --> Daher ist die Zykluszeit natürlich auch für die Kommunikationsleistung ausschlaggeben. Wenn ich 1000 Testtelegramme hin und her sende ist die Vipa auch in diesem Bereich ca. 10x schneller aufgrund der schnelleren Zykluszeit!

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Chefmech für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Hönle (01.08.2010)

  10. #18
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Bei mir ist es normalerweise nicht die Geschwindigkeit welche Begehrlichkeiten weckt bei den CPUs. Auf diversen Anlagen sind wir gezwungen nur wegen des Rams auf die grössere Siemens CPU zu wechseln wo mach mit einer VIPA den Speicher nahezu nach geschmissen kriegt

  11. #19
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Chefmech Beitrag anzeigen
    Ergebnis:
    Wenn wir mit Siemens arbeiten benötigen wir midestens eine 317er CPU wegen dem RAM (315F geht auch noch), 315 Standard reicht nicht aus.
    Eine 317 (2FK14) benötig für unser Programm 20ms Zykluszeit, eine Vipa 315 mach das selbe Programm in 3ms.
    --> Das ist doch mal eine aussagekräfige Zahl!

    Wie gesagt, Siemens hat andere sehr gute Qualitäten, in Punkto Leistung aber sind sie aber ziemlich schwach...
    Da hast Du aber auch noch die alte 317er von Siemens.
    Also die neue Baureihen und speziell jetzt auch die, die Du hast Rainer...
    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Anmerkung: Ich habe gerade eine 315-2 PN/DP (EH14) in den Fingern. Und subjektiv betrachtet rennt die sehr gut und auch die Kommunikationsleistung ist für eine 300er beachtlich.
    ...sind wirklich schnell.
    Ich behaupte jetzt mal dass die im Durchschnitt mindestens um den Faktor 6 schneller ist als die letzte Baureihe.
    Ist natürlich abhängig vom Programm.
    Ich habe mal einen Test gemacht, leider habe ich die genauen Daten nicht mehr, war aber ungefähr so:
    Code:
    Maximale Anzahl von Realzahl Berechnungen bei einer Zykluszeit von 5000ms
    ca.
    315 Alt (2AG10) 3.800.000
    317 Alt         4.500.000
    315 Neu (AH14)  5.500.000
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  12. #20
    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    267
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    5.500.000 / 3.800.000 = Faktor 6 ?????


Ähnliche Themen

  1. Welche SPS soll ich nutzen?
    Von sonic_229 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 18:32
  2. welche Allen-Bradley statt einer 317 nehmen?
    Von Perfektionist im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 17:47
  3. Notebook vs Siemens PG was soll ich nehmen
    Von Bender25 im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 09:29
  4. Welche Software soll ich nutzen?
    Von sonic_229 im Forum E-CAD
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 06:39
  5. Welche Siemens S5 soll ich nehmen!
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.2004, 13:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •