Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Wie kommuniziere ich mit meiner 810 T GA2

  1. #1
    Registriert seit
    02.08.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Leute,

    ich bin Diplomand in einem kleinen Unternehmen und so ziemlich ins kalte Wasser geworfen worden.

    Ich bring die Sache kurz auf den Punkt:

    Wir haben eine "robuste" Drehmaschine (Hersteller CMT (Italien...) Modell Ursus 28 CNC). Steuerung ist eine Siemens SINUMERIK 810 T GA2

    Meine Diplomarbeit umfasst u.A. den Aufbau einer induktiven Erwärmungsstation auf dieser DM. Jetzt steh ich vor dem Problem, dass ich die 810 irgendwie mit einer modernen s7 kommunizieren lassen muss.

    Nach meinen Infos geht das wohl nur über die M-Befehle.Aber wie greife ich diese konkret ab? Über dieses I/O Modul? Was für Signale kommen denn da raus?

    Ich hab von der ganzen Steuerungssache noch nicht so den Plan...
    Wär super wenn mir da jemand helfen könnte

    Gruß
    Zitieren Zitieren Wie kommuniziere ich mit meiner 810 T GA2  

  2. #2
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    2.005
    Danke
    220
    Erhielt 234 Danke für 205 Beiträge

    Standard

    Hi

    Wenn du das über M-Befehle machen willst, must du noch eine "Schnittstelle" schaffen.

    (D.h. das S5-Programm der 810 muss angepasst werden)




    Also z.b.
    M100 --> a10.0 zieht an.
    M101 --> a10.1 zieht an.


    u.s.w.


    Erzähle doch mehr, was das werden soll.
    Karl

  3. #3
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard

    Hast du von Der Maschine das Step7 Projekt?
    Wenn ja, dann schauen wie die Kommunikation zu der NC gemacht ist.
    Vermutlich gibt es eine Baustein der dir die M-Befehle schon auf Merker bzw in einen DB schaufelt.
    Du kannst das finden, wenn du in der Symbolik mal schaust ob es einen Merker für M3 oder einen für M4 gibt. Die beiden werden bestimmt irgendwo in PLC reingeschaufelt.

    Wenn du weißt bis zu welcher Nummer die Befehle schon decodiert werden, musst du klären wie viele Funktionen du brauchst und welchen Bereich du verwenden kannst. (Welcher nicht schon belegt bzw reserviert ist)

    Wenn du mehr NC Funktionen brauchen solltest oder gar Bewegungen würden sich ASUP anbieten. Doch dafür sollten mehr Infos da sein.


    bike

  4. #4
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    149
    Danke
    21
    Erhielt 38 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Hast du von Der Maschine das Step7 Projekt?
    Wenn ja, dann schauen wie die Kommunikation zu der NC gemacht ist.
    Vermutlich gibt es eine Baustein der dir die M-Befehle schon auf Merker bzw in einen DB schaufelt.
    Du kannst das finden, wenn du in der Symbolik mal schaust ob es einen Merker für M3 oder einen für M4 gibt. Die beiden werden bestimmt irgendwo in PLC reingeschaufelt.

    Wenn du weißt bis zu welcher Nummer die Befehle schon decodiert werden, musst du klären wie viele Funktionen du brauchst und welchen Bereich du verwenden kannst. (Welcher nicht schon belegt bzw reserviert ist)

    Wenn du mehr NC Funktionen brauchen solltest oder gar Bewegungen würden sich ASUP anbieten. Doch dafür sollten mehr Infos da sein.


    bike
    Also die 810T GA2 hat meines Wissens eine S5 onBoard.
    Er müsste sich mal die Nahtstellensignaldokumentation bei Siemens runterladen und dann schauen, welcher M-Befehl wohin geht und dann die Verknüpfung zur S7 mittels Ein- bzw. Ausgängen machen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    194
    Danke
    15
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo matzevr6,

    als erstes solltest du dir mal das S5-Projekt (nicht S7-300,400) auf der
    Sinumerik 810 T GA2 anschauen, machbar nur wenn du auch über Step5
    Software verfügst.
    Kommunizieren mit dem CNC-Teileprogramm kannst du mit M-Funktionen
    oder auch mit R-Parametern die im Teileprogramm beschrieben werden und
    du kannst sie im SPS-Programm lesen und weiterverarbeiten.

    Programmiergeräte waren früher das PG675 + PG685 von Siemens.
    Bis dann mal

    Martin

  6. #6
    Matzevr6 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.08.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke schon mal,

    für mich ist das ganze Thema eben noch absolutes Neuland.

    Ein weiteres Problem ist die Tatsache, dass die Dokumentation für die Maschine sehr dürftig ist. Habe schon bei CMT nachgehakt. Da soll auch was kommen, allerdings müßen die Jungs aus Italy auch erst im Archiv suchen.

    Die Maschine selbst hat mein Chef gebraucht gekauft (war vorher in Holland) Die Steuerung ist in Englisch (was ansich kein Problem ist) jedoch steht eben alles noch auf Inch. Da suche ich auch noch eine Lösung...

    Soll heißen: Ich kann nicht sagen wer wann was an der Steuerung geändert hat (falls), oder was die CMT´s mit den M-Befehlen gemacht haben.

    Ich hab n paar Dokumente da, werd mal die ein oder andere seite scannen um zu prüfen ob das überhaupt weiterhilft.

    Um die SAche noch etwas genauer zu beschreiben:

    Auf den Reitstock kommt eine Linearführung mit Servomotorantrieb. Diese Steuerung soll die "Master-Steuerung" werden.

    Mittel einer kleinen Schweißkonstruktion verfährt also neben dem Reitstock der MF-Trafo und die Induktisspule. Mit dieser Spule fahre ich dann über die Reitstock-Pinole über das Werkstück, dass im Backenfutter der Drehmaschine steckt.
    Für die Erwärmung muß eine Scannbewegung ausgeführt werden.

    Die Steuerung der Erwärmung übernimmt eine XEMO-SPS (die wohl analog zur Siemens S7 sein soll).

    Ablauf (gewünscht) RS=Reitstock, LF=Linearführung, WW=Werkzeugwechsler

    1: Teil einspannen, Rotation, RS hinten
    2: RS passiv verfahren
    3: LF vor, Spule über Teil, Induktion ein
    4: Induktion aus, LF zurück, RS zurück
    5: WW vor, Teil bearbeiten/Rotation aus, Teil entnehmen
    6: Nacherwärmen: 2-4 (Optional)
    7: Rotation aus, Teil entnehmen


    Zum Reitstock: Ich kann das Drecksding nur passiv verfahren: Also mit dem Werkzeugwechsler mitnehmen und wieder zurückfahren...theoretisch.
    In der Praxis sieht das ganze so aus das in -Z mit dem RS verfahren kann, sobald ich in +Z will gibts ne Fehlermeldung.

    Aktuell hab ich noch keine Lösung für das Problem: Laut unserem altgedienten SPS-Guru ( der sich einen Tag lang mit dem Käse rumgeärgert hat) muß man wohl mal in die Steuerung "hineinschauen" ob nicht irgendwo n Software-Schutz drin ist.

    ich hab keine Software da um da drauf zuzugreifen, und selbst wenn hätt ich davon nix.

    Ich fasse zusammen.

    Anscheinend ist es möglich, über die "Master-SPS" (die für die Linearführung/Antrieb) die Xemo-SPS sowie die Drehmaschine zu steuern...irgendwie...

    Ich weiß nun noch nicht genau, was die "Master-SPS" sein soll. Dachte so an die S7 1200.

    Desweiteren wäre noch zu klären, wie ich eben die 810 mit ner neuen S7 kommunizieren lasse...Greife ich die Daten an diesem I/OModul ab? (Siemens 6FC3984-3RA)
    Wie kann ich mir das vorstellen? Sind ja keine Digitalen Ausgänge oder?

    Gruß

  7. #7
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    2.005
    Danke
    220
    Erhielt 234 Danke für 205 Beiträge

    Standard

    Hi

    Schau doch mal auf das I/O-Modul.

    Da sollte draufstehen:

    I/O-MODUL 64E/32AUSGAENGE


    Also hat das Teil Ausgänge.




    Definitiv ist da STEP5 drauf.

    Du kannst dir einen AG-Abzug machen.

    Hierbei siehst du, welche M-Befehle bereits verwendet/frei sind.


    Das mit dem Ablauf der Funktion verstehe ich nicht ganz,


    Umstellen von Inch auf mm dürfte auch kein Problem sein.


    Bei einer S7 empfehle ich gerne eine 300er.


    Hast du STEP5 ?


    Wo "wohnt" den die Maschine ?



    Gruss Karl
    Karl

  8. #8
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MajorutyOfOne Beitrag anzeigen
    Also die 810T GA2 hat meines Wissens eine S5 onBoard.
    Er müsste sich mal die Nahtstellensignaldokumentation bei Siemens runterladen und dann schauen, welcher M-Befehl wohin geht und dann die Verknüpfung zur S7 mittels Ein- bzw. Ausgängen machen.
    Sorry, habe 810 gelesen.
    Da ist eine S5 drin.
    Bin scheinbar schon S7 versaut


    bike

  9. #9
    Matzevr6 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.08.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Schon mal ne gute Nachricht mit den Ausgängen. Ich hoffe dass sich damit auch was anfangen läßt...

    Was ist denn ein AG-Abzug?

    Umstellen von Inch auf MM soll wohl Software-Seitig geschehen.Also ohne das BAugruppen getauscht werden müßen.

    Ich hab kein Step5 (in welcher Form acuh immer)

    die Maschine wohnt in 76307 Karlsbad

    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    2.005
    Danke
    220
    Erhielt 234 Danke für 205 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    Schon mal ne gute Nachricht mit den Ausgängen. Ich hoffe dass sich damit auch was anfangen läßt...
    Ich denke schon.


    Was ist denn ein AG-Abzug?
    Nehmen wir mal an, dass du das Orginal-SPS-Programm nicht bekommst.

    Dann kannst du dich in die Steuerung einloggen und die verknüpfungen ansehen.

    Auch abspeichern, das ist dann ein AG-Auszug.

    Beim AG-Auszug fehlen jedoch Kommentare und sonstige Informationen.
    Aber zur Not kommt mann damit klar.



    Umstellen von Inch auf MM soll wohl Software-Seitig geschehen.Also ohne das BAugruppen getauscht werden müßen.
    Ja, soweit ich mich errinnere, werden nur ein paar bit in der Steuerung verändert.
    (Bedienung mit der Tastatur und Bildschirm der Steuerung)

    Aber das sollte erst später von Nöten sein.
    (Feinschliff)


    Ich hab kein Step5 (in welcher Form acuh immer)
    Dann hast du aber ein Problem.

    Wie willst du das den machen ?
    Z.b. PLC-Programm anschauen, PLC-Programm ändern.



    die Maschine wohnt in 76307 Karlsbad
    Ups, zu weit von mir weg.
    Würde zu teuer werden.



    Für Fragen stehen wir euch zur Verfügung.

    Wenn du das PLC-Programm hast. (Von der Firma)

    Könnte ich dir anbieten, dieses in das PDF-Format zu konvertieren.

    Somit könntest du rauslesen, welche M-Codes verdendet oder vorbereitet sind.




    P.S: Irgenwie verstehe ich jedoch noch nicht genau was du willst.

    Mach doch mal eine Zeichnung und versuche den Ablauf nochmals zu verdeutlichen.

    Möglicherweise kann man was durch ein paar Relais und so erreichen.

    Manchmal denkt man zu kompliziert.


    Gruß
    Karl

Ähnliche Themen

  1. Image meiner CX9010
    Von forellengarten im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 18:05
  2. Auflösung meiner SPS-Teile....
    Von rolly009 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 21:39
  3. Prob. mit meiner Schrittkette
    Von Klappi im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 21:36
  4. 10 Regeln im Umgang mit meiner Tochter
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 09:38
  5. Unterstützung meiner Studienarbeit
    Von Unregistriert2 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 15:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •