Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: FC 32 Eingang IN

  1. #1
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute.

    Ganz kurze Frage

    FC 32 Baustein für rechtes Teil vom String.

    Als Eingang habe ich P#db1.dbx22.0 Byte 10

    Ich weiss, dass Byte gefällt ihm nicht. Er möchte einen String haben, aber ich kriege es nicht hin.

    Danke im voraus für euere Hilfe.
    Zitieren Zitieren FC 32 Eingang IN  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Im AWL-Editor STRG-J drücken, und die String-Var entsprechend auswählen.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    875
    Danke
    98
    Erhielt 200 Danke für 188 Beiträge

    Standard

    Hast dir schon die Hilfe dazu angesehen,zu diesem FC32??

    Da steht,
    Code:
    Der Parameter IN und der Rückgabewert können nur mit 
    einer symbolisch definierten Variable belegt werden.
    Beginne jeden Tag mit einem lächeln,es kann dir nämlich während des Tages sehr schnell vergehen.

  4. #4
    Registriert seit
    05.10.2006
    Beiträge
    169
    Danke
    21
    Erhielt 19 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Das FC32 verlangt am Eingang IN ein Objekt mit Datentyp STRING nicht ANY wie du es versucht hast.

    liegt dein String an dieser Position im DB und ist er auch als String definiert?

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Hi,

    dem DB in der Symboltabelle einen Namen geben z.b. "DB_STRINGS" und im Datenbaustein eine Variable z.B. "STR" vom Typ STRING[8] anlegen.

    An dem IN kann man jetzt "DB_STRINGS".STR schreiben. Fertig!

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. #6
    Alexandr ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich danke euch viel mals für euere Hilfe. Es hat geklappt.

  7. #7
    Alexandr ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo heute nochmal.

    Ich habe einen String aus 11 Bytes. Wenn ich L auf 1 setze, dann kann ich auf das letzte Byte zugreifen. Ich möchte aber auf das Vorletzte und dann auf das Vorvorletzte, also einzeln. Ich glaube FC32 ist nicht die richtige Funktion.

    Freue mich auf euere Hilfe.

  8. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich denke, da wird es besser sein,. die Funktion MID zu verwenden (die Nummer des FC's weiß ich gerade nicht). Mit dieser Funktion kannst du dir ab der gewünschten Position die gewqünschte Anzahl von Zeichen (also auch 1) zurückgeben lassen ...

    Gruß
    Larry

  9. #9
    Alexandr ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank.

    Ich werde die Funktion in der Std lib suchen.

  10. #10
    Alexandr ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    28
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Funktion ist die FC 26 für den mittlere Teil eines Strings. Sie hat die Eingangsparameter L & P
    Mein String ist 11 Bytes.
    L ist die Länge des mittleren Strings.
    Die Funktion liefert L Zeichen ab dem P. Zeichen einschließlich.

    Wenn ich das letzte Byte haben möchte dann muss ich L auf 0 setzen und P auf 11. L ist aber nicht mehr die Länge des mittleren Strings.

    Ich glaube das wird nicht gehen.

Ähnliche Themen

  1. 1 Eingang -> 2 Schaltzustände
    Von Prog22 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 15:11
  2. Eingang blockieren
    Von Marco_Ulm im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 12:13
  3. ASi Eingang
    Von Eliza im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 16:41
  4. FP mit Eingang?
    Von Drain im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 10:19
  5. ob 1 en eingang
    Von fra226 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 15:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •