Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80

Thema: Diskussion: SCL Compiler Einschränkungen, Erweiterungen

  1. #71
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    1. Die Deklaration von Konstanten, sollte mit dem Einbinden einer externen Datei möglich sein (ähnlich eine Headerdatei in C).
    2. Der Siemens Compiler müsste im RAM arbeiten und nicht auf der Festplatte. Jetzt übersetzt der Compiler in einer VM um den Faktor 10 schneller als im XP SP3.
    3. Man sollte Namen im gesamten Projekt suchen können.
    4. Man sollte seinen eigenen Editor verwenden können.
    5. Die Größe der definierten Arrays kann jetzt nur mit Konstanten deklariert werden. Das sollte verbessert werden.
    6. Bei Datenkonvertierungen auf kleinere Typen wie z.B. Word auf Byte sollten Warnungen ausgegeben werden (sollte schaltbar gemacht werden).
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!
    Zitieren Zitieren SCL Wünsche  

  2. #72
    Registriert seit
    25.03.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    41
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Ich habe mal angefangen so etwas mittels flex/bison umzusetzen (aber nicht weit gekommen), und da muss man ja wenigstens die Grundbegriffe kennen.
    Mich würde mal interessieren ob bei MHJ auch auf diese Tools gesetzt wurde, oder ob alles selber ausprogrammiert wurde. Wird dort auch der Zwischenschritt über AWL gemacht, oder direkt MC7-Code generiert?
    also, flex und bison nehmen einen viel arbeit ab. Auf diese Tools kann man auf jeden fall setzen; allerdings muß man die Theorie dahinter verstehen (lexikalische, syntaktische Analyse)...trotzdem muß man darüber hinaus noch viel programmieren, bis mal ein Compiler-Output rauskommt. Der ist im übrigen wirklich AWL!

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Ich habe immer nach Dokumentationen zu diesem S5 C-Compiler gesucht, aber nie gefunden. Auf der Siemens Seite sind keine Handbücher mehr zu finden. Hast du da noch mehr Informationen zu? Vielleicht ein paar Code-Beispiele? Mich interessiert vor allem wie die Parameterübergabe, Rückgabewerte usw. umgesetzt wurde.
    es gibt wirklich jemanden, der diesen S5_C Compiler kennt? Wow, das hätte ich nicht gedacht! Der läuft ja schon fast unter "modernem antiquariat" *lach* aber leider habe ich dazu außer ein paar Flyer gar nichts mehr dazu! Zu der Parameterübergabe weiß ich noch, daß wir das über LIR/TIR gemacht haben. Bei den größeren S5-CPUs (AG155) konnte man ja auf alle Systemspeicher und auch auf den Code selbst zugreifen. Interessant war auch der Trick, einen Source-Level Breakpoint zu setzen: Es wurde ein ungültiger Opcode an die Breakpointstelle gesetzt, dadurch wurde dann ein Fehler-OB aufgerufen (war's OB13 oder OB19). Dieser musste dann den alle Statusinformationen wegspeichern und im Falle eines Einzelschrittes musste dann der Original-Befehl noch irgendwie ausgeführt werden.
    Richard Rauch
    ITR GmbH Informationstechnologie Rauch
    software >> automation >> embedded systems

  3. #73
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rrauch Beitrag anzeigen
    es gibt wirklich jemanden, der diesen S5_C Compiler kennt? Wow, das hätte ich nicht gedacht! Der läuft ja schon fast unter "modernem antiquariat" *lach* aber leider habe ich dazu außer ein paar Flyer gar nichts mehr dazu! Zu der Parameterübergabe weiß ich noch, daß wir das über LIR/TIR gemacht haben. Bei den größeren S5-CPUs (AG155) konnte man ja auf alle Systemspeicher und auch auf den Code selbst zugreifen.
    Es gab hier im Forum ja mal Bestrebungen einen eigenen C-Compiler für S7 zu erstellen. Zu der Zeit war ich hier im Forum aber noch nicht so aktiv. Die Diskussionen zu diesem Thema sind aber recht interessant.
    Letztendlich war imho die fehlende Debugging-Möglichkeit der ausschlaggebende Grund in dieser Richtung nicht weiter zu entwickeln. Denn was bringt es wenn ich in C-Code schreiben kann, aber nicht in der SPS-üblichen "Brille-Aufsetz"-Manier beobachten zu können? Denn das ist das was alle wollen, und auch im SPS-Umfeld zwingend notwendig ist.

    Zumindest kam damals auch die Idee auf, den GCC als Frontend zu verwenden und nur das Backend neu zu schreiben.
    Nun ist aber eine Siemens SPS von der Architektur her grundsätzlich zu den "normalen" CPUs/Controllern verschieden. Denn in der S7 kann ich keinen Stack aufbauen, habe keine Register, der Speicher ist über die Datenbausteine extrem fragmentiert usw. Selbst bei dem AVR-8 Bit Controller der ja mehr oder weniger offiziell unterstützt wird entstehen da einige Probleme, weil der GCC vorranging auf x86 ausgelegt ist.
    Darum könnte ich mir vorstellen, dass sich vom GCC nicht viel mehr als die lexikalische und syntaktische Analyse für eine S7 verwenden lässt.

  4. #74
    Registriert seit
    25.03.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    41
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    dieses C-Compiler Thema ist ein bisschen Off-Topic;man könnte es ja wieder in einem eigenen Thread aufleben lassen.
    ich weiß nicht, wieviele Programmierer eine SPS in C programmieren möchten. wahrscheinlich ist der Markt zu klein, um daraus ein kommerzielles Projekt zu machen. aber vielleicht finden sich ja ein paar Leute, die gemeinsam ein OpenSource Projekt starten wollen. Ich denke, ich könnte einiges dazu beitragen.
    Und MHJ würde sich bestimmt freuen, den C-Compiler in ihr Programmierpacket zu integrieren.
    Richard Rauch
    ITR GmbH Informationstechnologie Rauch
    software >> automation >> embedded systems

  5. #75
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rrauch Beitrag anzeigen
    dieses C-Compiler Thema ist ein bisschen Off-Topic;man könnte es ja wieder in einem eigenen Thread aufleben lassen.
    ich weiß nicht, wieviele Programmierer eine SPS in C programmieren möchten. wahrscheinlich ist der Markt zu klein, um daraus ein kommerzielles Projekt zu machen.
    Zu S5-Zeiten war der Wunsch nach einer Hochsprache verständlich. Bei der S7 hab ich SCL. Wo sollen die Vorteile von C sein?
    Ich wäre eher für eine Weiterendwicklung / Ergänzung von SCL.

    Gruß
    Dieter

  6. #76
    Registriert seit
    25.03.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    41
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Zu S5-Zeiten war der Wunsch nach einer Hochsprache verständlich. Bei der S7 hab ich SCL. Wo sollen die Vorteile von C sein?
    Ich wäre eher für eine Weiterendwicklung / Ergänzung von SCL.

    Gruß
    Dieter
    das ist eigentlich richtig...aber ich hatte immer wieder mal mit Kunden zu tun, die ihre bestehenden C-Programme auf der S7 laufen lassen wollten.
    das war meist dann der Fall, wenn beim Maschinenbauer irgendeine Sonderelektronik Spezialaufgaben hatte und die Aufgabe dank der Weiterentwicklung in der SPS-Technik locker von der SPS mit übernommen werden kann. Der Kunde hätte sich dann vorgestellt, er könnte seine teure Spezialelektronik einsparen und sein Programm mit relativ wenig Aufwand auf die SPS portieren.
    Richard Rauch
    ITR GmbH Informationstechnologie Rauch
    software >> automation >> embedded systems

  7. #77
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Ist ja schon ein bisschen Zeit vergangen - und wie ich festgestellt habe hat zur Zeit keine Step7 alternative einen funktionierenden SCL Support - oder?

  8. #78
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    776
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    Ist ja schon ein bisschen Zeit vergangen - und wie ich festgestellt habe hat zur Zeit keine Step7 alternative einen funktionierenden SCL Support - oder?
    Also du meinst, ob man bei einem anderen Automatisationsanbieter SCL programmieren kann?
    Codesys hat einen IMHO wirklich guten SCL/ST Editor.

    mfG René

  9. #79
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    SCL ist nur eine andere Name für IEC 61131-3 Structured text.
    ST gibt es bei fast allen heutigen SPSen.

    Zur Thema C-Compiler, dann wäre es vielleicht besser mit ein C-nach-ST Konverter.
    Das musste fast 1-zu-1 möglich sein, solange das es nicht Pointer umfassen soll.
    Und dann hat man Code das man in sein Programmierumgebung bearbeiten und testen kann.
    Jesper M. Pedersen

  10. #80
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich meinte schon Step7 (nicht S7) alternativen wie IBHs "S7 für Windows" oder MHJs "WinSPS-S7" (gibts noch andere?)

Ähnliche Themen

  1. Einschränkungen bei VIPA Speed7 CPUs
    Von Schrat007 im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 09:31
  2. LOGO Erweiterungen rot
    Von Oberchefe im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 21:51
  3. Gibt es in s5 Einschränkungen für DB's
    Von mega_ohm im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 03:00
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 13:02
  5. Einschränkungen Studentenversion ?
    Von rolo im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 08:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •