Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Stufenschaltung 4 Antriebe

  1. #1
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    80
    Danke
    6
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Ausrufezeichen


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Ich Habe folgendes Problem:
    Ich muss in einer 400er SPS folgendes realisieren.
    4 Gebläse werden nacheinander angefordert. diese werden jeweils mit einem analogen Sollwert geregelt. es gibt auch eine Grundlastvertauschung.

    So jetzt zu meinem Problem.
    Ich Habe ein einschaltsignal für den Regler und regel dann über einen PID regler die Pumpen hoch. der Regler Läuft von 0-4000. 0-1000 gibt den Sollwert an Pumpe 1. 1000-2000 an Pumpe 2 usw. Das Klappt auch ganz gut wenn ich mit Pumpe 1 anfange. So und wie mache ich das jetzt mit der vertauschung??? Wenn Pumpe 2 dann als erstes kommt würde sie ja erst einschalten wenn der Regler schon bei 2000 ist. wie kann ich die Reihenfolge auswerten??? Ich muss auch noch beachten das die Gebäse auf Störung gehen können und sich dann die Reihenfolge ändert.
    z.B. Anforderung 2341 dann Gebläse 3 Störung neue Anforderung 241. Kann mir jemand helfen???
    Zitieren Zitieren Stufenschaltung 4 Antriebe  

  2. #2
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    146
    Danke
    32
    Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Komm einfach von dem gedanken weg das immer Pumpe X laufen muss.
    Es ist ja anscheinend egal welche Pumpe läuft.

    Also sagst du 0-999 = eine Pumpe [1=Anzahl Pumpen]
    1000-1999 = zwei Pumpen [2=Anzahl Pumpen]
    2000-2999 = drei Pumpen [3=Anzahl Pumpen]
    3000-3999 = vier Pumpen [4=Anzahl Pumpen]
    Wert <= 0 = keine Pumpe [0=Anzahl Pumpen]
    Sollwert = Sollwert_Temp
    welche das jetzt genau ist kann dir ja bis dahin egal sein.

    Jetzt würde ich sagen (nur die andeutung eines Programms xD):

    Code:
    UN Pumpe 1 Störung
    U Sollwert Temp > 0
    SPBN Pumpe2
    Sollwert übertragen (MAX = 1000)
    = Pumpe 1
    (Anzahl Pumpen - 1) x 1000 von [Sollwert Temp] abziehen
     
    Pumpe2:
    UN Pumpe 2 Störung
    U Sollwert Temp > 0
    SPBN Pumpe3
    Sollwert übertragen (MAX = 1000)
    = Pumpe 2
    (Anzahl Pumpen - 1) x 1000 von [Sollwert Temp] abziehen
     
    Pumpe3:
    UN Pumpe 3 Störung
    U Sollwert Temp > 0
    SPBN Pumpe4
    Sollwert übertragen (MAX = 1000)
    = Pumpe 3
    (Anzahl Pumpen - 1) x 1000 von [Sollwert Temp] abziehen
     
    Pumpe4:
    UN Pumpe 4 Störung
    U Sollwert Temp > 0
    SPBN ENDE
    Sollwert übertragen (MAX = 1000)
    = Pumpe 4
    (Anzahl Pumpen - 1) x 1000 von [Sollwert Temp] abziehen
    ENDE
    Und da wäre noch der sollwert:
    Code:
     
    Anzahl funktionierender Pumpen x 1000 = Max gesamtSollwert
     
    wenn Sollwert Temp <= 0 dann ist die Sollwertvorgabe fertig.
    Ich hoffe man versteht was da in meinem kranken Schädel vorging


    Edit: eine rauchen gewesen und gleich was besseres eingefallen xD
    Einfach solange Pumpen ansteuern bis kein Sollwert mehr da ist.
    Also:
    -Wenn sollwert größer 0 steuer die erste pumpe an die keine störung hat
    -nach dem ansteuern den max bereich für eine pumpe wegrechnen (hier 1000)
    -wenn Sollwert immer noch größer 0 die nächste pumpe anteuern die keine störung hat
    -wieder den max bereich der pumpe abziehen
    usw...
    Geändert von Befree (19.08.2010 um 11:42 Uhr)
    -A+B=15=21 Klingt komisch - ist aber so!
    -It's not a bug, it's a feature!
    -Es gibt nur 3 Feinde im Leben eines Programmierers: Sonnenlicht, Frischluft und das unerträgliche Gebrüll der Vögel ...!

  3. #3
    M.R. ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    80
    Danke
    6
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das hab ich jetzt nicht genau verstanden wie du das meinst???
    Kannst du es vielleicht etwas beschreiben? Wieso immer 1000 und immer der vergleich >0???

  4. #4
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    146
    Danke
    32
    Erhielt 21 Danke für 19 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du sagst du hast einen Sollwert von 0 - 4000, diesen willst du auf 4 Pumpen verteilen. Also bekommt jede Pumpe maximal einen Sollwert von
    1000 (0-4000 durch 4 Pumpen = 1000 xD).

    Beispiel
    (SW = Sollwert)

    Regler SW 850 = Pumpe 1 -> SW 850
    Regler SW 1850 = Pumpe 1 -> SW 1000 + Pumpe 2 -> SW 850

    Da du das ganze aber unabhängig der Pumpen machen willst. Aber es ja trotzdem einen "Normalfall" gibt (Normal wäre Pumpe 1 dann Pumpe 2 dann Pumpe 3 dann Pumpe 4) kannst du abfragen ob Pumpe in Störung, also das

    Code:
    UN Pumpe X Störung
    danach kommt die Abfrage ob der Sollwert überhaupt gegeben ist bzw ob noch ein Sollwert abzuarbeiten ist.

    Code:
    U Sollwer Temp > 0
    Wenn noch Sollwert vorhanden ist wird dieser Tmp wert, aber maximal 1000 an die Pumpe übertragen.

    Code:
    Sollwert übertragen (MAX = 1000)
    Und Natürlich die Pumpe angesteuert

    Code:
    = Pumpe 1
    Jetzt rechnest du das maximum der Pumpe vom Sollwert. Da ja diese Pumpe das schon übernommen hat.

    Code:
    1000 von [Sollwert Temp] abziehen
    danach ab zur nächsten Pumpe

    Hier mal als Beispiel: sagen wir SW = 2345

    UN Pumpe 1 Störung [NEIN]
    U Sollwert Temp > 0 [Sollwert = 2235]
    SPBN Pumpe2 [Springt nicht]
    Sollwert übertragen (MAX = 1000) [Überträgt 1000]
    = Pumpe 1
    1000 von [Sollwert Temp] abziehen [eine Pumpe abziehen; Rest 1235]

    Pumpe2:
    UN Pumpe 2 Störung [NEIN]
    U Sollwert Temp > 0 [Sollwert = 1235]
    SPBN Pumpe3 [Springt nicht]
    Sollwert übertragen (MAX = 1000) [Überträgt 1000]
    = Pumpe 2
    1000 von [Sollwert Temp] abziehen [eine Pumpe abziehen; Rest 235]


    Pumpe3:
    UN Pumpe 3 Störung [JA]
    U Sollwert Temp > 0 [Sollwert = 235]
    SPBN Pumpe4 [Springt da Störung]
    Sollwert übertragen (MAX = 1000)
    = Pumpe 3
    1000 von [Sollwert Temp] abziehen

    Pumpe4:
    UN Pumpe 4 Störung [NEIN]
    U Sollwert Temp > 0 [Sollwert = 235]
    SPBN ENDE [Springt nicht]
    Sollwert übertragen (MAX = 1000) [Überträgt 235]
    = Pumpe 4
    1000 von [Sollwert Temp] abziehen [eine Pumpe abziehen; Rest < 0]
    ENDE
    -A+B=15=21 Klingt komisch - ist aber so!
    -It's not a bug, it's a feature!
    -Es gibt nur 3 Feinde im Leben eines Programmierers: Sonnenlicht, Frischluft und das unerträgliche Gebrüll der Vögel ...!

Ähnliche Themen

  1. TwinCAT und NC-Antriebe
    Von Voxe im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 17:05
  2. Wartungsmodul für Antriebe
    Von jaffy im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 18:40
  3. Drahtabschnitte 2-Antriebe
    Von Maulwurf im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 21:15
  4. Antriebe synchronisieren
    Von ssound1de im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 14:09
  5. Sichere Antriebe
    Von alkolix im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 09:48

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •