Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: FB58 PID-Regler Frage

  1. #11
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hast Du mal versucht, die Parameter der Regelstrecke z.B. über eine Sprungantwort/Wendetangente experimentell zu bestimmen, also:

    - Regelkreis öffnen

    - Regler auf Hand stellen

    - Eingangssprung auf die Regelstrecke geben

    - Sprungantwort der Regelstrecke aufzeichnen

    - Wendetangente an die Sprungantwort anlegen

    - Parameter Ks, Tu und Tg bestimmen

    - Reglerparameter nach Ziegler/Nichols, Rosenberg oder Chien/Hornes/Reswick bestimmen.

    Ich denke mal, dass Du so zumindest für den Anfang bessere Werte bekommst, als wenn Du nur am raten ist. Die Werte müssen dann aber noch ggf. optimiert werden.

    Unter dem nachfolgendem Link findest Du unter anderem eine Versuchssimulation, mit der Du online die experimentelle Bestimmung der Reglerparameter üben kannst.

    http://techni.tachemie.uni-leipzig.de/reg/

    Gruß Kai

  2. #12
    Avatar von Lazarus™
    Lazarus™ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Ich habe nun einen eigenen Reglerbaustein gemacht. Er funktioniert recht simpel,aber ist sehr genau...

    Für die,die es interessiert, habe ich den mal ins Web gelegt unter:
    http://www.delphi-coderz.de/Heizungs.zip

    Was haltet Ihr von dieser Lösung ???
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt



    Zitieren Zitieren Eigener FC  

  3. #13
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Lazarus,

    es scheint sich um einen P-Regler mit Impulsausgang zu handeln. Deine kühnen Rechenkünste mit dem S5-Zeitwert habe ich nicht ganz nachvollziehen können, aber es wird schon funktionieren. Du hast es ja sicherlich getestet.
    Irgendwo in der FC lädst du einen Ausgangswert "#Regelausgang_Prozent". Damit wirst du beim Einsatz in einem Anwendungsprogramm Probleme bekommen, wenn sich mehrere Bausteine den Lokaldatenstack teilen. Das Thema hatten wir erst kürzlich hier im Forum.

    http://www.sps-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3846

    Ich hatte mich auch schon am Selberschreiben von PID-Reglern versucht. Ist auch garnicht mal so schwer, wenn man erst einmal die einzelnen Regleranteile verstanden hat. In meinen Anwendungen verwende ich allerdings doch lieber die Siemens-Bausteine FB41/FB42. Der FB58 ist mir einfach zu kompliziert und vor allem viel zu speicherintensiv. Der PID-Regelalgorithmus wird übrigends schon seit 18-hundertirgendwann verwendet, wenn ich nicht irre.

    Aber probier' deine Funktion ruhig mal in der Praxis aus. Vielleicht geht's ja bei deiner Anwendung richtig gut. Und berichte uns darüber.


    Gruß, Onkel


    Nachtrag:
    Zwei Sekunden Integrationszeit erscheinen immer noch sehr wenig - ist aber aus der Ferne schlecht zu beurteilen. Dein Schwingen von +/- 1°C ist ein Dauerzustand, auch wenn keine Störgrößen einwirken?
    Die Temperaturmessung sollte nach meinem Verständnis möglichst an der Stelle erfolgen, wo sie als Sollwert gewünscht ist. Sei es nun über, unter oder rechts neben dem Heizelement.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #14
    Avatar von Lazarus™
    Lazarus™ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Kai: Also danke für den Link, aber genau da liegt meine Schwäche... Dieses thema ist mir mal wieder zu Theoretisch

    Onkel Dagobert: Ja bei laufender Anlage, bleibt der fehler <1°C
    Fühler liegen insoweit gut, da dieses Prinzip schon seit 10 Jahren benutzt wird, nur eben mit Hardwarereglern. Und nun ist es Software...

    Deb FB41/42 schaue ich mir auch mal an... Also im Vergleich (auf meiner Anlage) läuft mein Bastelregler besser, als der PID Baustein... Was wohl eher an schlechten Parametern liegt...

    Ach ja, im PLCSim und auf der Anlage gibt es keine Probleme mit dem Ausgangswert (Prozentwert) , da er erst vor der Verwendung generiet wird... Also momentan sehe ich da kein Problem, ich checke das aber auch nochmal...

    Puh... Ich hätte nicht gedacht, das aus meiner Anfangsfrage ein Dauerbrenner wird *ggg*
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  5. #15
    Registriert seit
    18.04.2005
    Ort
    Fast an der Schweiz
    Beiträge
    856
    Danke
    208
    Erhielt 108 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Vielleicht mal mit dem Selftuning den Heizkopf einmessen lassen. Der FB58 beherscht das einigermassen. Wenn das Selftuning durch ist, kannst du ja die ungefähren Werte auslesen und manuell anpassen (87,12589 für P sieht halt schon blöd aus vom Selftuner :P )

    Tuning anwählen, Sollwertsprung eingebenn, anschliessend warten.
    Wichtig ist, die korrekten Angaben im FB58 zu Aufrufzeit und Pulszeit.
    Zum Schluss noch eine Totzone (~0,5% je nach Genauigkeit) um unnötiges Schwingen um den Sollwert zu vermeiden.
    Generell wenn bei mir ein FB58 eingesetzt wird mache ich auf den Panels eine PID Seite mit Handeingaben und Selftune. Das erspart hin und wieder einen Serviceeinsatz. Dort zeige ich den kompletten Status vom PID (soll,ist,PIDs,Tunezustand Totzone usw.) an.
    Wichtig im Panel verhindern, dass jeder "DAU" daran rumfummelt

    Zitieren Zitieren Antwort  

  6. #16
    Avatar von Lazarus™
    Lazarus™ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Also der selbstgestrickte läuft soweit am besten in meiner Konfiguration, aber es gibt noch ungereimtheiten, das bei bestimmten Istwerten das System "umkippt" und der Heizungsausgang ist ständig an, was mich momentan etwas fürchten lässt. Muss wohl das ganze dahingehend nochmal absichern

    Mit dem FB58 (welchen ich auch in der Anlage des Kunden lasse) läuft es auch sehr stabil, das überschwingen am Anfang ist eigentlich egal hierbei...
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  7. #17
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Lazarus,

    Zitat Zitat von Lazarus™
    ..aber es gibt noch ungereimtheiten, das bei bestimmten Istwerten das System "umkippt" und der Heizungsausgang ist ständig an..
    Irgendwie habe ich da einen Verdacht. Was denkst du, woran es liegen könnte?


    Gruss, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  8. #18
    Avatar von Lazarus™
    Lazarus™ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Onkel Dagobert,

    ein Schelm, der an was böses denkt

    Nein,das ist es nicht. Es ist nur so, wenn du z.B. 150.0°C einstellst und hast aus irgend einem Grunde 350.0°C dann gibt er gas. Hat mit einem Über/Unterlauf bei der Kalkulöation zu tun...
    Ich werde es noch ein wenig ausfeilen...

    Aber ich weiss irgendwie, was du meinst
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




Ähnliche Themen

  1. FB58 Regler
    Von M-Arens im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 18:10
  2. FB58 /Temperatur Regler
    Von kiestumpe im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 13:21
  3. Pulsausgang am PID-Regler FB58
    Von Lars Bizare im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 09:15
  4. FB58 (Regler) mehrfach verwenden
    Von Lars Bizare im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 09:30
  5. Brauche Hilfe bei stetigen Regler FB58
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 06:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •