Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: FB58 PID-Regler Frage

  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich benutze für 3 Heizkreise, den FB58.
    Die Heizungen laufen soweit ganz gut,nur:

    Aufruf des FB's alle 100ms über OB35... (Kürzere Aufrufe ändern auch nix am Problem !!!)

    Beim ersten Hochheizen, geht die heizung 15 °C überweg und pegelt sich dann supi hin. Ich würde gerne das erste aufheizen etwas optimieren, das die Regelung schneller abschaltet. D.h. Der Prozentwert läuft erst runter, wenn die Heizung eigentlich schon überheizt. Wie kann man das ändern ??? Ich habe im Moment keine Ideen mehr... Wenn die Heizungen sich hingepegelt haben, sind die auf einen Grad genau...

    Danke schon mal
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt



    Zitieren Zitieren FB58 PID-Regler Frage  

  2. #2
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    817
    Danke
    54
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Du könntest den Kp kleiner machen. Hast du einen PI-Regler oder PID?

    mfg andi
    mfg andi

    Was nicht passt, wird passend gemacht!

  3. #3
    Avatar von Lazarus™
    Lazarus™ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Hallo MRT,
    Meine einstellungen sehen im IDB so aus:

    Regler Abtastzeit : 0,1s
    Totzonenbreite : 0
    Periherie einschalten : OM
    Faktor : 1
    Offset : 0
    Betriebsart: Standard

    PID Parameter
    Proportionalbeiwert: 2
    Faktor bei Sollwertänderung: 1
    Integrationszeit: 1s
    Differenzierzeit 1s
    Differenzierfaktor: 5
    I-Anteil initialisieren: OFF Initialisierungswert 0%
    Regelzone Einschalten : OFF Breite : 100

    Stellwert
    Obere Begrenzung 100%
    Untere Begrenzung 0%
    Faktor: 1
    Offset 0

    Impulsformer: ON
    Mindestimpuls-/Pausendauer 0.01s
    Abtastzeit 0.02s
    Periodendauer 0.5s

    So habe ich das eingestellt, obwohl ich zugebe nicht genau zu wissen, wie die Zusammenhänge sind. Habe da wohl in der Schule gefehlt
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt



    Zitieren Zitieren Meine Parameter  

  4. #4
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    817
    Danke
    54
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Wenn du dich nicht genau auskennst, würde ich keinen PID- Regler nehmen, weil diese sehr schwer zu parametriern sind. Ich würde die Parameter notieren die jetzt eingestellt sind und dann den D teil ausschalten! PI-Regler sind leicht einzustellen und haben keine bleibende Regelabweichung. Wenn die Regelung zu Schwingen beginnt, ist der Kp zu groß. Aber wie du im ersten Beitrag geschrieben hast, dass die Regelung beim Aufheizen einmal drüber schwingt und dann drunter schwingt dass ist normal und danach regelt der Regler erst aus.
    Schau mal im Internet nachdem Ziegler-Nichols-Verfahren, dass hilft auch beim Regler optimieren.

    mfg andi
    mfg andi

    Was nicht passt, wird passend gemacht!

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Lazarus,

    falls es sich bei der Regelung um klassische Heizkreise einer Warmwasserheizung o.ä. handelt, dann ist deine Integrationszeit zu klein. Dadurch steigt der I-Anteil schneller an als deine Regelstrecke folgen kann und bringt die Regelung zum Schwingen. Ein PI-Regler mit Integrationszeiten zwischen 30s und 60s sind realistisch. Das ist jedoch kein Rezept. Beschreibe doch mal deine Regelung etwas genauer.

    Wollte das nur ergänzen. Die Hinweise von andi stimmen natürlich.

    Zitat Zitat von Lazarus™
    Impulsformer: ON
    Mindestimpuls-/Pausendauer 0.01s
    Abtastzeit 0.02s
    Periodendauer 0.5s
    Ich verwende eigentlich nur die einfachen Regler FB41/FB42, kenne also den FB58 nicht wirklich. Die angegebenen Werte stimmen mich allerdings etwas nachdenklich - wegen dem 100ms-OB35-Zyklus

    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #6
    Avatar von Lazarus™
    Lazarus™ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Die Heizungen sind Heizstäbe im Alublock eingegossen, um Dosierköpfe zu heizen...

    Das mit dem D-Anteil checke ich morgen Früh mal und dann jammer ich gegebenfalls wieder *ggg*
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt



    Zitieren Zitieren PID Regler FB58  

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    1s Integrationszeit ist auf jeden Fall zu wenig. So schnell ist keine Temperaturrregelstrecke bei der Energiespeicher wie Heizpatronen und Alublöcke im Spiel sind.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  8. #8
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Oft ist auch die Anordnung Heizelement zu Fühler sehr ungünstig. Liegen die weit auseinander, kommt es auch zu diesem Effekt. Ich habe schon sehr oft erlebt, dass der Fühler einige Zentimeter unter dem Heizelement montiert war, in einem Metallblock. Aber auch wenn die Elemente auf einer Höhe einige Zentimeter auseinander liegen, kann es zu ungünstigen Effekten kommen.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  9. #9
    Avatar von Lazarus™
    Lazarus™ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    So nun habe ich den D-Anteil weggenommen. Scheint etwas besser.
    Auch die Integrationszeit habe ich auf 2s gestellt... Sehe aber keinen Unterschied.Obwohl mir die Heizung nu etwas "träger" erscheint (Subjektiv beurteilt)

    Im vergleich zu einem hardwareregler schwingt das ganze doch etwas weit über.. Aber nur beim 1. Aufheizzyklus... Danach stabil mit +-1°C geregelt. Die Fühler liegen gut, da it z.B. Omron Hardwareregler ist das verhalten sehr viel besser in der 1. Aufheizphase.
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  10. #10
    Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    817
    Danke
    54
    Erhielt 11 Danke für 11 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ein oder zweimal überschwingen ist normal.

    mfg andi
    mfg andi

    Was nicht passt, wird passend gemacht!

Ähnliche Themen

  1. FB58 Regler
    Von M-Arens im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 18:10
  2. FB58 /Temperatur Regler
    Von kiestumpe im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 13:21
  3. Pulsausgang am PID-Regler FB58
    Von Lars Bizare im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 09:15
  4. FB58 (Regler) mehrfach verwenden
    Von Lars Bizare im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 09:30
  5. Brauche Hilfe bei stetigen Regler FB58
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 06:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •