Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: schnelle SPS-Bus-Aktualisierung?

  1. #11
    daduda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich arbeite zur Zeit an einer anderen Lösung.
    Und zwar kann man der FM350-2 Vergleichswerte für jeden der 8 Zähler vorgeben.
    Ich übergeb also einen Wegewert und sobald eine Lichtschranke vor dem Ventil aktiviert wird, fängt ein Zähler an zu zählen. Bei Erreichen der Position gibt die Zählerkarte ein Signal aus, mit dem das Ventil direkt geschalten wird. Ich brauch halt nur zwei Zähler pro Objekt um den Einschalt- und Ausschaltzeitpunkt genau timen zu können.

    @Deltal:
    Das Ventil hat eine Reaktionszeit von 7ms laut Spezifikation.

  2. #12
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.039
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Hallo daduda,
    sind diese 7ms auch immer konstant, weil wenn das schwankt sind 1-2 ms
    viel. Grundsätzlich finde ich es mal wieder schade wie du als neuer User
    hier im Forum arbeitest. Du erwartest Antwortet, bist aber nicht wirklich
    bereit ein paar Randinformationen zu geben, so macht die zusammenarbeit
    keinen Spaß.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #13
    daduda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Helmut,

    entschuldige bitte.
    Ich arbeite noch nicht lange mit SPS, ich bin sozusagen in das Projekt einfach reingesteckt worden ohne Vorkenntnisse zu haben. Außerdem bin ich kein regelmäßiger Forengänger. Ein Kollege und ich haben halt bei der Ansteuerung des Ventils eine Ungenauigkeit drin, die wir minimieren bzw. komplett beseitigen müssen.
    Wenn du irgendwelche Informationen brauchst frag bitte nach.
    Zur Information nochmal:
    Das System besteht aus einem Förderband, auf dem sich Objekte befinden. Bzw. es handelt sich um ein Magnetband an dem die Objekte hängen. Das Ventil ist über dem Magnetband montiert und soll die Objekte nach unten befördern, wo sie auf ein zweites Förderband fallen. An diesem Förderband befinden sich noch andere Systeme und Lichtschranken. Die SPS übernimmt die Wegeverfolgung, realisiert über einen Ringpuffer. Und außerdem soll sie dieses Ventil ansteuern. Allerdings muss dies ziemlich genau passieren, da sonst die Objekte schief nach unten auf das 2. Transportband fallen und evtl. sogar umfallen. Das Transportband hat eine maximale Geschwindigkeit von 300m/min weswegen 2ms eigentlich zu lange sind, da dies ja eine Ungenauigkeit von bis zu 10mm entspricht.
    An der Mechanik und dem Aufbau des Systems kann ich leider nix mehr ändern. Die Anforderung ist, die SPS auf dieses System anzupassen.

    Ich hoffe, dass das jetzt ein bischen klarer ist als vorher.

  4. #14
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Hallo daduda,
    ich muß da jetzt auch mal in die Bresche der Anderen springen.
    Ich befürchte das alle mir bekannten Programmierkniffe nicht helfen würden, die hier gewünschte Ansteuer-Präzision zu erreichen. Aber von der grundsätzlichen Vorgehensweise ist es auf jeden Fall richtiger, sich unabhängig vom SPS-Zyklus zu bewegen - also die Zählerkarte selbst die Schaltvorgänge ausführen zu lassen. Das hilft dir dann allerdings nicht bei Reaktionsverzögerungen, die das Ventil selbst hat oder das, was entsteht, wenn der Eingangsdruck des Ventils (trotz ggf. vorhandenen Präzisions-Druckreglers) etwas schwankt.

    Gruß
    Larry

  5. #15
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.039
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    da wir etwas ähnliches machen, würde ich mal sagen bei 300m/min
    kannst du es vergessen, das über die "langsame" SPS zu lösen.
    Wir machen so etwas in der Holzbearbeitung und bewegen uns da, bei
    Bearbeitung von Werkstücken im Durchlauf 20-120m und achten sehr
    darauf das unsere Zykluszeit 1ms nicht überschreitet.
    Wenn du nachrechnest hast du ja bei einer 1ms eine ungenauigkeit von
    5mm.

    Ich bin auch noch immer der meinung, das die größeren ungenauigkeiten
    vom Ventil kommen werden, warum hat die LL ja gerade geschrieben.

    Wenn du aber erst einmal die Elektrotechnik ausschließen möchtest,
    kannst du es ja mit der FM352, oder einer VIPA-SPS, oder mit einer
    ET200s CPU mit Zählkarte versuchen, die nichts anderes machen wie
    das einsteuern des Ventiles.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. #16
    daduda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wir haben das bisher schon ganz gut hinbekommen, mit der Ansteuerung des Ventils. Zumindest haben wir alle Objekte getroffen, die wir treffen wollten. Das einzige Problem bei der ganzen Sache ist, dass wenn die Zykluszeit und die Verzögerung durch die späte Aktualisierung von 2ms der Zählerkarte dazukommen, dass dann die zu spät angesteuert wird. Außerdem arbeite ich mit einer geschwindigkeitsabhängigen Offsetsteuerung. Nur wenn man zu früh ansteuert, gerät das Objekt ins wanken und die Gefahr des Umkippens besteht.
    Ich denke, dass wenn ich die Ansteuerung noch etwas genauer hinbekommen könnte, dass das Problem mit der Verzögerungszeit des Ventils nicht so extrem ist.

    Leider ist eine Vorgabe zu dem System, dass es eine SPS von Siemens sein muss! Und deswegen haben wir eh schon die schnellste CPU die es von Siemens gibt. Zur Zeit bin ich an Tests dran, die zeigen werden, ob sich die Ansteuerung über die Zählerkarte machen lässt oder nicht.

    @Helmut: Das mit den 5mm/ms ist mir bekannt und dadurch entstehen ja auch die ganzen Probleme, zumindest teilweise. Zum Glück ist das nur ne maximal-Angabe, meistens wird mit einer Geschwindigkeit von 243 m/min gefahren, was leider nix daran ändert, dass es bei 300m/min auch funktionieren muss.

  7. #17
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die 319er ist sicher nicht die schnellste CPU von Siemens.

    Helmut hat da wirklich schöne Kisten im Einsatz, aber ich weis die genaue Bezeichnung leider nicht.

    MfG

    Marcel

  8. #18
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.039
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von daduda Beitrag anzeigen
    Leider ist eine Vorgabe zu dem System, dass es eine SPS von Siemens sein muss! Und deswegen haben wir eh schon die schnellste CPU die es von Siemens gibt. Zur Zeit bin ich an Tests dran, die zeigen werden, ob sich die Ansteuerung über die Zählerkarte machen lässt oder nicht.
    Vielleicht kannst du auf der CPU-Seite noch etwas herausholen, ist die
    CPU die du da hast schon eine von den neueren, da ist ja einiges an
    Geschwindigkeit passiert.
    Übrigens ist die 319er ist nicht das schnellste was Siemens hat, da gibt
    es noch die 400er und wenn es "richtig...richtig schnell" sein soll, haben
    die noch die PC Technik. Da könntest du eine Microbox 427C nehmen, die
    zusätzlich mit PC104 Karten ausrüsten, da gibt es von Siemens Analoge E/A,
    Digitale E/A und Zählkarten. Mit diesen System wirst du keine Geschwindig-
    keist Probleme haben.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Matze001 (02.09.2010)

  10. #19
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ich denke mal das schnellste was man zz mit einer Siemens S7-CPU fahren kann ist die Kombination aus WinLC und Busmodulen die über IRT angeschlossen werden. Aber das ist irgendwie überdimensioniert.

    Also wenn ich das richtig lese willst du mit einer Lichtschranke ein Bauteil erkennen und anhand der Position auf dem Förderer dein Ventil betätigen.
    Sprich das Teil kommt z.B. bei 2300mm an der LS vorbei und soll dann 500mm weiter vom Förderer abgeworfen werden.

    Da kommt natürlich die Frage auf ob ihr den HW-Eingang an der FM350 auch nutzt?

    Mit der Latch-Funktion wird der aktuelle Wert des Zählers ausgegeben, wenn man am HW-Eingang triggert.
    Die Ungenauigkeit beim abwerfen kann man über einen Offset "minimieren"

  11. #20
    daduda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich bin gerade dabei, das System so umzubauen, dass die Lichtschranke direkt auf die Eingänge der FM350 geht und das Ventil auf den Ausgängen.
    Die Zähler der Karte kann man zum Glück unabhängig konfigurieren.
    Ich stelle den Zähler auf eine Startwert. Dieser entspricht dem Weg von der Lichtschranke zum Ausschaltpunkt des Ventils. Der Vergleichswert ist das Zeitfenster, wie lange das Ventil angesteuert werden soll.
    Also wenn die Lichtschranke bei 0mm liegt und das Ventil bei ca. 100mm liegt, wird der Zähler auf 110mm eingestellt(+-10mm Schaltzeitraum) und bei 20mm liegt der Vergleichswert. Somit wartet die Karte 90mm bis sie einschaltet und nach 20mm schaltet sie wieder ab. Dies kam zumindest durch meine Tests bisher raus.
    Jetzt muss ich nur noch die Logik finden, mit der ich mehrere Zähler in einer Art Ringpufferstruktur halte, falls mehrere Objekte zwischen Lichtschranke und Ventil sind.

Ähnliche Themen

  1. Aktualisierung Hardwarekatalog
    Von Steffen33 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 09:12
  2. B&R-X20 X2X IO-Aktualisierung
    Von Franschitz im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 23:56
  3. Aktualisierung Aufruf in OB1
    Von Schnick und Schnack im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 22:45
  4. Aktualisierung bei TD200C
    Von Prof im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 09:45
  5. Aktualisierung Meldetexte TP 070
    Von Scroll im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 15:42

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •