Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: schnelle SPS-Bus-Aktualisierung?

  1. #1
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:
    Ich habe auf einer CPU319-3 PN/DP mein Programm laufen und außerdem an einer FM350-2 2 Drehgeber angeschlossen. Ich habe nun herausgefunden, dass die FM350-2 die Werte nur alle 2ms auf den internen Bus schreibt. Dies ist allerdings viel zu langsam!!! Außerdem verschlingen die Bausteine in der Software(FC2, FC3, FC4) haufenweise Zykluszeit der CPU. Mir wurde daher die FM352-5 vorgeschlagen. Leider konnte ich nicht herausfinden, wie oft diese Baugruppe den Zähler an die CPU übergibt doch ich befürchte dass diese ebenfalls zu langsam ist. Hat vielleicht jemand eine Idee wie ich ohne Einsatz von Zykluszeit mir die aktuellen Drehgeberwerte holen kann?

    Danke im Vorraus
    Zitieren Zitieren schnelle SPS-Bus-Aktualisierung?  

  2. #2
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    306
    Danke
    18
    Erhielt 38 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Bei manchen Baugruppen kann man die Zähler auf den E-Bereich legen!

    Ist allerdings auf 4 Worte beschränkt!

    Die einstellmöglichkeit ist irgendwo in der Begleitsoftware enthalten, bin da mal drüber gestoßen heißt irgendwie (Kanäle Konfigurieren), hab leider gerade mein Pg nicht zur hand.

    Aber das wird auch nicht schneller als die Zykluszeit gehen!

    Gruß
    SKg
    Mann muß nicht alles wissen, mann sollte nur wissen wo es geschrieben steht!
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

  3. #3
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ich kenne die Baugruppen nicht, aber Google hat mit eben geflüstert das die FM350 eine Eingangskarte für "Zähler" ist. Die FM352 ist halt ein externer Prozessor für den man wohl ein eigenständiges Programm schreiben muss. Die FM353 wird aber unabhängig von der 319 laufen..

    Was musste den machen? Positionieren? Regeln?

  4. #4
    daduda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe ein Transportband mit Objekten drauf und möchte diese über ein Luftventil ausblasen. Daran kann ich auch nix ändern. Jetzt muss ich mit der SPS das Ventil sehr genau ansteuern. Und während den 2ms, indenen die Zählerkarte die Werte nicht aktualisiert, fährt mein Objekt ganze 10mm. Deswegen brauche ich eine bessere Übermittlung der Werte um das Ventil besser ansteuern zu können

  5. #5
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.120
    Danke
    389
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Oder du steuerst früher an

    MfG

    Marcel

  6. #6
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Wie groß ist der Abstand der Objekte?
    mfG Aventinus

  7. #7
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Da ist die Nockensteuerkarte schon die
    richtige Lössung, aber jetzt mal ehrlich
    glaubst du allen ernstes das die Steuerung
    da Problemme bereitet, da ist doch eher
    die Pneumatik die Ungenauigkeiten verursacht.
    Ventile mit ms genauen Schaltspielen, ich
    weiß nicht....?
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    daduda (03.09.2010)

  9. #8
    daduda ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ Matze001:
    Ich muss auf jeden Fall früher ansteuern. Bei hoher Geschwindigkeit muss ich sogar aufhören anzusteuern, bevor das Objekt überhaupt unter dem Ventil ist.

    @ Aventinus:
    Der Abstand ist mindestens 30mm. Ich muss die Objekte allerdings sauber treffen, da sie sonst kippen.

    @ Helmut_von_der_Reparatur:
    Ich weiß dass die Steuerung Probleme macht! Ich brauch einfach aktuellere Wegdaten, dann hät ich diese ganzen Probleme nicht.

    Bei der Beschreibung steht "Taktsynchronität am PROFIBUS". Weiß jemand von euch was das bedeutet?
    Weil eventuell könnte man doch nen Drehgeber verwenden, der seinen eigenen Zähler hat und diesen dann über den Profibus ausgibt. Weiß jemand zufällig ob das vielleicht schneller gehen würde?

    Schon mal danke an alle für die vielen Rückmeldungen!

  10. #9
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.067
    Danke
    2.797
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    hallo dadu,
    wenn dir die Steuerung Problemme bereitet, da schau doch mal wie
    weiter oben die genante FM 352 bzw. FM352-5.

    Die FM 352 ist ein Nockensteuerwerk, die Autark arbeitet, dh. da kannst
    du deinen Drehgeber anschließen und diese schaltet dann eigne Ausgänge.

    Die FM 352-5 ist Boolean Processor, auf den laufen eigenständige
    Programme und arbeitet in µs Bereich.


    Kannst du den mal ein paar Eckdaten deiner Anwendung nennen, Vorschub
    Geschwindigkeit, mögliche Schaltfrequenz deines Ventils bzw. Ansprech-
    verzögerung und Hysterese, Werkstücklänge, Werkstücklücke. Dann noch
    vlt. die aktuele Zykluszeit deiner Steuerung.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  11. #10
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich würde mal keck behaupten das du für Reaktionszeiten < 5ms probleme mit einer SPS bekommst. Kannst du, z.B. durch veränderung des Abstands zwischen Sensor und Aktor, auch mit einer höheren Reaktionszeit leben, würde ich erstmal das Programm in einem Weckalarm OB laufen lassen. Damit bekommt man schon mal so grob die unterschiedlichen Zyklusszeiten in den Griff.
    Um die Reaktionszeiten weiter zu "stabilisieren" kann man Baugruppen einsetzen die Taktsynchron arbeiten. Dabei sagt die Baugruppe der CPU wann neue Daten vorhanden sind die CPU liest sie erst dann ein. Dieses macht dein Programm nicht schneller, sondern nur konstanter. Wichtig vor allem bei Reglern.

    Bei den meisten Zeitproblemen/Zyklusszeitproblemen ist eher die instabile Zykusszeit das Problem, also einmal brauch des 10ms bis das Ventil angeht, das nächste mal muss mehr Programm abgearbeitet werden und erst nach 12ms geht das Ventil an.

    Wenn du je doch so um die 2ms schnell reagieren musst, würde ich die von Helmut vorgeschlagenen Baugruppen einsetzen. Diese arbeiten autark und sind so nicht von der CPU abhängig. Musst nur klären ob du deine Wegmessung da angeklemmt bekommst.
    1 Wegmessgeber (SSI-, 5V und 24V Inkrementalgeber)
    Außerdem schau mal welches Ventil ihr da einsetzt.. die Brot und Butterventile schalten so um die 20-40ms..

Ähnliche Themen

  1. Aktualisierung Hardwarekatalog
    Von Steffen33 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 09:12
  2. B&R-X20 X2X IO-Aktualisierung
    Von Franschitz im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 23:56
  3. Aktualisierung Aufruf in OB1
    Von Schnick und Schnack im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 22:45
  4. Aktualisierung bei TD200C
    Von Prof im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 09:45
  5. Aktualisierung Meldetexte TP 070
    Von Scroll im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 15:42

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •