Zitat Zitat von Senator42 Beitrag anzeigen
Ergänzung:
SU : Setze Unbedingt, also VKE ist egal
RU : RückSetze Unbedingt, VKE ebenso egal

Manche späteren S5-115 können jedoch auf D x.y lesend und schreibend zugreifen:
U D 1.2
= D 4.15
welche das sind kann man dem Tabellenheft entnehmen oder ausprobieren. AG-Stop: dann gehts nicht.

Deshalb die Lösung (wie weiter oben)
L DW oder DL oder DR
T MW oder MB
bit schubsen
M wieder in D schreiben.

Weiterer Grund für die Merkerlösung:
SU, RU, P D und PN D können je nach CPU echt lange(!) dauern.
Und zwar wirklich lange !!
Ausserdem müssen die SU/RU-Befehle umsprungen werden, wenn sie nicht ausgeführt werden sollen (nicht VKE-abhängig) und sind nur in FBs nutzbar.

Die Merkerlösung ist da besser.
Allerdings wurde zu S5-Zeiten mangels Temp-Variablen oft der Merkerbereich ab 200 als "Schmiermerker" eingesetzt.
Dies war eine ungeschriebene Regel, selbst Standard-FBs vom grossen S waren damit geschrieben.
Also vor Benutzen der Merker diese erst versorgen (wie Temp in S7).

Gruß Roland